Vorab-Lesespaß "Ed ist tot"


#1

In unserem Geburtstagsmonat Juli gibt es jede Woche eine weitere Sonderaktion zu einer der aktuellen Neuerscheinungen. Wir laden Euch herzlich zu diesem Vorab-Lesespaß ein. Es gilt kleine Aufgaben zu lösen, kreativ zu sein und gemeinsam mit uns das ausgewählte Buch zu lesen. Unter allen Teilnehmern, verlosen wir 10 x ein Wunschbuch (4.000 Punkte). Für jede Teilnahme an einer Aufgabe gibt es ein Los. Beteiligt ihr Euch bei mehreren Aufgaben, steigen Eure Gewinnchancen!

Los geht’s in dieser ersten vorablesen-Geburtstagswoche mit dem Buch „Ed ist tot“.

Dieser rabenschwarze Krimi um die etwas schräge, Prosecco liebende Buchhändlerin Jen Carter hat uns sehr begeistert und uns zu folgenden Aufgaben inspiriert:

1. Lieblingsbuchhandlung
Nenne uns Deine Lieblingsbuchhandlung und beschreibe kurz, was das Besondere daran ist bzw. warum Du sie so magst.

2. Büchertisch
Eine gute geführte Buchhandlung präsentiert ihre Neuerscheinungen auf ansprechend gestalteten Thementischen. Bei dieser kreativen Aufgabe kannst Du in die Rolle eines/r Buchhändler/in schlüpfen und Deinen eigenen Büchertisch gestalten. Der Tisch sollte das Thema „Spannung“ aufgreifen. (Poste ein Foto deines Tisches hier im Forum und/oder Instagram #vorablesespass)

3. Leserunde "Ed ist tot"
Sobald die ersten Exemplare des Buches bei den Gewinnern angekommen sind, möchten wir Euch herzlich einladen, das Buch gemeinsam mit uns und anderen vorableserInnen zu lesen und Euch hier darüber auszutauschen. Selbstverständlich sind auch alle, die das Buch gekauft haben, es geschenkt bekommen oder es sich ausborgen, eingeladen mitzumachen. Wir freuen uns auf diese gemeinsame Leserunde mit Euch! (Nähere Infos folgen ab Mitte Juli hier im Forum)

Unter allen VorableserInnen, die sich bis zum 24.08.2018 an mindestens einer der Aufgaben hier im Forum und/oder in unseren sozialen Netzwerken unter #vorablesespass aktiv beteiligen, verlosen wir 10 x 4000 Punkte. Die Gewinner werden Ende August ausgelost und benachrichtigt.

Viel Vorab-Lesespaß wünscht Euer vorablesen-Team


#2

AUFGABE 1:

Meine Lieblingsbuchhandlung ist der “Rote Stern” in Marburg. Wunderschön am Lahnufer gelegen mit anliegendem Café in einem alten Fachwerkhaus (inklusive niedriger Decken, schräger Böden und Treppen) handelt es sich hierbei um eine politisch engagierte Buchhandlung, die immer wieder zu Lese- und Diskussionsabenden einlädt und mit viel Herz, Meinung und Engagement immer zum richtigen Buch verhilft!


#3

Aufgabe:

  1. Lieblingsbuchhandlung

Meine Lieblingsbuchhandlung existiert nicht mehr. Das war ein kleines Lädchen, voll mit Büchern, in einer ausgebauten Garage. Die Dame, die das Lädchen führte, war die Namensgeberin des Lädchens - logisch, oder? Sie hieß Annchen Kröger. Vergesse ich nie, obwohl sie das Lädchen schon vor 30 Jahren aufgegeben hat. Es wurde von zwei jungen Männern übernommen und bekam einen neuen Namen. Die Buchhandlung wuchs und zog zweimal um. Die beiden Jungs haben sich leider zerstritten und der, der übrig blieb, nahm sich vor ein paar Jahren das Leben. Die Buchhandlung wird noch immer geführt (von der Lebensgefährtin), aber für mich war sie nach der Trennung der beiden Inhaber nicht mehr das, was sie mal war. Annchen Kröger aber werde ich ewig im Herzen behalten.

Annchen Kröger war einfach super nett, wusste einfach alles über Bücher, merkte sich sehr schnell, wer was gern las und wusste immer sehr schöne, passende Bücher, die man ebenfalls mögen könnte. Sie hat den Teenagern auch Ratenzahlungen ermöglicht! So herzensgut war sie! Bei ihr fühlte ich mich als Teenie ebenso wohl, wie als junge Frau. Das Lädchen hatte einen ganz eigenen Zauber und Charme. Ganz old school wurde bestellt, was nicht da war (ist ja schon arg lange her), man wartete gern darauf und im Lädchen gab es nie Stress oder Hektik. Einfach eine eigene Welt für sich, ganz gleich, was draußen los war.

Hier habe ich meinen Schuber mit “Der Herr der Ringe” gekauft und so viele andere Bücher.

Ich vermisse Annchen Kröger - sowohl das Lädchen, als auch die Dame!


#4
  1. Lieblingsbuchhandlung

Meine Lieblingsbuchhandlung ist Leuenhagen & Paris in Hannover. Sie bieten nicht nur eine sehr gute persönliche Beratung in einer Buchhandlung mit Wohlfühlatmosphäre, sondern veranstalten auch verschiedene interessante Lesungen.


#5
  1. Lieblingsbuchhandlung

Meine Lieblingsbuchhandlung ist der kleine Decius in Hannover/Laatzen. Ich habe hier schon als Kind gerne gestöbert und meine Bücher gekauft und ich bin diesem Laden gerne treu geblieben. Auf die VerkäuferInnen ist immer Verlass, sie können wirklich toll beraten und kennen immer die neusten Trends. Sogar die Lesungen sind für einen Laden dieser Größe immer top und hochkarätig.


#6
  1. Lieblingsbuchhandlung

Meine Lieblingsbuchhandlung gibt es leider nicht mehr.
Die beiden Inhaber haben aus Altersgründen aufgehört.
Schon als Schulkind war ich in diesen wunderschönen Laden.
Erst habe ich mir Schulbücher gekauft, dann Jugendbücher
und zum Schluss war ich mit meiner Tochter dort. Auch sie
wurde eine Stammkundin.
Wöchentlich bin ich dort gewesen und fast jedes mal hatten
sie schon ein Buch für mich beiseite gelegt. Es war fast immer
ein Treffer …


#7

Aufgabe 1:

Meine Lieblingsbuchhandlung ist die Hugendubel Filiale in Frankfurt am Main. Die Filiale ist riesig und geht über mehrere Stockwerke. Dort kann man wirklich Stunden verbringen und man findet in jeder Ecke immer wieder was Neues. Ich gehe dort nicht mit dem Ziel hin etwas zu kaufen sondern einfach nur um zu stöbern. Es gibt auch viele Sofas, die zum reinlesen in das Buch einladen. Ich liebe es dort und im Untergeschoss kann man sogar Kafffee trinken.


#8
  1. Lieblingsbuchhandlung

Meine Lieblingsbuchhandlung ist die Bücherinsel in Durmersheim. Sie ist zwar ziemlich klein und hat daher auch nicht so eine Riesenauswahl, aber natürlich werden Wunschbücher bis zum nächsten Morgen bestellt, sodass das kein Problem ist. Die Buchhandlung wirkt auf jeden Fall sehr gemütlich und die Beratung ist sehr gut.


#9
  1. Lieblingsbuchhandlung
    Meine Lieblingsbuchhandlung war “Moewes” in Bergheim, die mittlerweile (leider) von der Mayerschen übernommen wurde. Ich mochte die Atmosphäre in dem alten Laden und kannte die Verkäufer dort … und die wussten wiederum immer, welche Bücher sie mir empfehlen konnten. Der Laden war unglaublich schön eingerichtet mit Leseecken und tollen Aktionstischen. Mit der neuen Buchhandlung habe ich noch nicht so viel zu tun gehabt, weil ich es einfach schade fand, dass wieder eine private Buchhandlung übernommen wurde.

#10

Aufgabe 1:

Meine Lieblingsbuchhandlung ist kleine Buchhandlung am Rande der Ratinger Innenstadt, das Buch-Café Peter & Paula.
Dort gibt es neben Büchern fair gehandelte Produkte, ein großes Sortiment an Postkarten, ganz viele andere Dinge rund um das Buch und kleine Ecken, in denen man sich hinsetzen, Kaffee trinken und schmöckern kann. Ich kenne keine andere Buchhandlung mit so einer wundervollen Atmosphäre.


#11

Da war ich auch schon und sie ist wirklich überwältigend!


#12

Aufgabe 1:

Meine Lieblingsbuchhandlung ist nicht in Deutschland, sondern in England, genauergesagt im Stadtteil Highgate in London. Ich habe dort vor einigen Jahren mehrere Wochen verbracht und diese Buchhandlung lag auf meinem täglichen Weg, weswegen ich (nicht nur bei schlechtem Wetter) oft Zuflucht gesucht habe - und einige tolle englische Bücher gefunden habe, die ich entweder sofort gekauft und verschlungen habe oder dann auf meine Wunschliste gesetzt habe und aus Deutschland dann nach und nach bestellt habe.
Letztendlich ist der Buchladen vermutlich für “Normalos” nichts außergewöhnliches, aber in der fremden Stadt war es einfach etwas sehr vertrautes und die Buchhändlerin und ich haben uns auch nach einiger Zeit erkannt und leichten britischen Smalltalk betrieben - es gehört einfach zu meiner London-Zeit dazu und mir wird immer noch warm ums Herz, wenn ich daran denke.


#13

Aufgabe 1

Meine Lieblingsbuchhandlung ist die Zweymüller in Baden bei Wien.
Warum?
Weil die Mitarbeiter dort echt sehr, sehr lieb sind und man auch sehr viel gute Tipps bekommt. Es gibt dort nicht sooo viele Bücher, da es eine etwas kleiner Buchhandlung ist, aber es gibt wirklich eine Menge Auswahl.
Die Regale, eigentlich der ganze Ladung ist super toll hergerichtet! Einfach klasse!


#14

Zu Aufgabe 1:
Meine liebste Buchhandlung ist die Gebrauchtbuchhandlung Findus hier in meiner Heimatstadt, deren Einnahmen in soziale Projekte fließen. Sehr unscheinbar im Untergeschoss eines Hauses liegt sie, sodass man schnell mal dran vorbeiläuft, drinnen herrscht aber immer eine heimelige Atmosphäre. Dort bin ich nahezu jede Woche ein- bis zweimal und stöbere durch die Regale auf der Suche nach neuen Schätzen, einer der Mitarbeiter kennt meine Lieblingsgenre mittlerweile so gut, dass er mir treffsicher Bücher empfehlen kann. Mal davon abgesehen, dass ich dort schon viele Schnäppchen gefunden habe, ist es auch ein schönes Gefühl, mit dem Geld was Gutes zu tun. :slight_smile:


#15

Aufgabe 1 “Lieblingsbuchhandlung”:
Meine Lieblingsbuchhandlung ist der BücherHof Bonn, ehemals Bouvier Antiquariat. Hier gibt es viele Mängelexemplare, reduzierte Reiseführer, Fremdsprachenbücher und vieles, vieles mehr. Es ist ein relativ kleiner Laden, in dem es vor lauter Bücherstapeln sehr eng ist. Es gibt keine Sitz oder Leseecken, aber die Vielfalt und das etwas Lagerartige Flair mag ich sehr gerne. Man kann den ganzen Tag da verbringen, mit den lustigen studentischen Aushilfen Büchergespräche führen oder sich einfach auf den Boden vor einen Bücherstapel hocken und stöbern. Selbst wenn man jeden Tag hingeht, entdeckt man immer was neues. Besonders toll auch für Kunstliebhaber: hier gibt es gut und günstig Kunstbildbände, die teilweise schon vergriffen sind.


#16

Aufgabe 1:
Meine Lieblingsbuchhandlung ist die Osiander-Filiale in 10 km entfernten Städtchen. Ich mag es, dass ich schnell mit dem Fahrrad hinfahren kann. Es ist keine allzu große Buchhandlung, aber die neuen Titel sind immer alle da! :slight_smile: Wenn etwas fehlt, wird dieses für den nächsten Tag bestellt! Klasse Sache. Das Personal ist auch sehr nett und freundlich. Ein Highlight ist sicherlich der sommerlich Büchermarkt, bei dem es dann Mängelexemplare für vier Euro gibt. Beziehung im Laufe der Aktion sinkt der Preis auf unter zwei Euro. Da ächzt der SUB dann gerne mal. :smiley:


#17

Meine Lieblingsbuchhandlung ist der Geschwister Müller in Bad Saulgau. Der Inhaber Ulrich Gruber und seine Angestellten sind sehr nett und kompetent; wenn man ein Buch bestellt, ist es in den meisten Fällen schon am nächsten Tag da! :slight_smile: Auch die Auswahl ist sehr groß, von Krimis und Thrillern über Fantasy bis hin zu Reiseführern des Um- und Auslands. Außerdem ist im Erdgeschoss noch eine Schreibwarenabteilung, sodass man sich auch hier eindecken kann.


#18

Aufgabe 1:

Die Buchhandlung Osiander in Memmingen

Osiander ist eine Buchhandelskette, aber eine kleine und der Laden hat Charme und ein süßes kleines Cafe drin und eine richtig gut sortierte Fantasy- Abteilung. Aber der eigentiche Grund ist Herr F., er ist da Buchhändler und sieht wahnsinig gut aus (und einen interessanten Buchgeschmack hat er auch noch). Hat ja niemand gesagt, dass Buchhandler/innen graue Mäuse sein müssen. :wink:


#19

Auch meine Lieblingsbuchhandlung ist nicht in Deutschland, sondern in Melbourne. Dort bin ich fast täglich an einer Secondhand Buchhandlung vorbeigelaufen und konnte nur selten widerstehen. Die Leute dort waren wahnsinnig nett und die Auswahl genau wie die Preise einfach unschlagbar. Damals so wie heute kenne ich hier bei uns in der Nähe keinen einzigen Laden für gebrauchte Bücher.


#20
  1. Aufgabe
    ich habe eigentlich gar keine richtige Lieblingsbuchhandlung. Ich stöber unheimlich gerne in einem kleinen Buchladen in Bielefeld. Mitten in der Altstadt verkauft er lediglich Mängelexemplare. Er ist total voll und man kann sich ganz lange durch die Stapel wühlen :slight_smile: Ich mag das total, gerade bei Kinderbüchern für mein Patenkind wird man immer fündig. Es gibt keine Sitzgelegenheiten aber ich wurde noch nie komisch angesehen, wenn ich es mir auf dem Boden gemütlich gemacht habe :smiley:
    Aber auch die Thalia-Filiale (ja ich weiß, große Ketten sind nicht sonderlich gut fürs Geschäft der kleinen Lädchen aber fürs Gucken ist es okay :wink: ) hier in Bielefeld ist richtig gemütlich, hier stöbere ich häufig nach Neuerscheinungen und werde gut beraten, wenn ich etwas bestimmtes suche. Tatsächlich kaufe ich recht selten etwas aber ich liebe es, mir neue Cover anzusehen und auch nach zehnmaligem in die Hand nehmen dennoch standhaft bleiben zu können :smiley: