Tag 8 / 22. Juli 2017 - Geburtstagsgewinnspiel


#82

Das ist mein Genre :sunglasses:
Auf ins Mittelalter, auf eine schöne Burg. Dort würde ich schrecklich gerne einen Tag in einer Küche verbringen.Die damaligen Kochabläufe und Gewürze…bestimmt total interessant.Oder auch einfach durch die Straßen ziehen und alle Sinne auf mich einwirken lassen.
Tja , dann aber schön wieder zurück in mein sicheres Leben hier und jetzt.


#83

Ich würde mich an den Hof von Henry VIII versetzen lassen. Eine sehr spannende Epoche und eine sehr interessante historische Persönlichkeit. Nicht nur viele politische, sondern auch gesellschaftliche Umbrüche. Auch kulturell hat er einiges geleistet, da gab es bestimmt vieles zu staunen. Seine Frau hätte ich natürlich nicht sein wollen, dafür ist mir mein Kopf zu schade ; )


#84

ich würde gerne die Zeit Martin Luthers besuchen, um mal eine seiner Reden zu hören. Spätestens seit ich das Buch “Ketzerhaus” von Ivonne Hübner gelesen habe, bin ich fasziniert von dieser Zeit des Umbruches.


#85

Oh, da ich historische Romane gerne lese, gibt es da ganz viel. Am liebsten wäre mir eine Zeitreise in andere Länder. Ägypten zur Zeit der Pharaonen, Russland zur Zeit Katharinas der Großen… Es gibt so viel interessantes!


#86

Ich würde gern ins Alte Ägypten reisen. Ich habe Christian Jacqs Reihen “Ramses” und “Osiris” geliebt und würde gern selbst sehen,wie das Leben damals war. Das wäre mein Favorit neben der Elisabethanischen Zeit, in der Hoffnung in Shakespeares Globe Theatre seine Stücke zu sehen.


#87

Ins Alte Ägypten. Als 10-/11-Jährige war ich total fasziniert von dem Zeitalter und habe ganz viele Bücher dazu verschlungen. Die Legenden und Geschichten, die sich die Ägypter rund um ihre Götter ausgedacht haben, faszinieren mich bis heute.


#88

Das zählt ja auch nicht gerade zur Allgemeinbildung :wink:


#89

ich würde gabnz gerne mal ins alte Ägypten zu Tutanchamun reisen da ich diese Zeit einfach total faszienierend finde.
Ich kann mich erinnern ich habe in den 70er Jahren mal einen Aufsatz zu genau diesem Thema geschrieben. Auch da lautete die Frage in was für eine Zeit ich gerne mal zurückreisen würde.
Wir hatten das Thema gerade in Geschichte behandelt und ich konnte meine Fantasie schweifen lassen.


#90

ich liebe alte Geheimnisse und historische Romane
und würde gerne die Wahrheit über Adela von Vohburg erfahren

sie war die 1.Ehefrau von Friedrich Barbarossa
(und wird fast todgeschwiegen)
im März 1153 in Konstanz nach sechs kinderlosen Jahren wieder geschieden
merkwürdiger Weise hatten Beide in ihrer jeweiligen zweiten Ehe Kinder


#91

Ich würde gerne die Zeit vom 14. oder 15. Jahrhundert bereisen. Da stand bei uns in Ihlow, Ostfriesland noch das Zisterzienser Kloster. Nun sieht man nur eine Rekonstruktion der Klosterkirche, bei Ausgrabungen wurden noch Gegenstände gefunden.
Das Kloster mal zu seiner Blütezeit zu sehen, würde ich sehr reizvoll finden.
Ansonsten auch die Zeit von den Urgroßeltern.


#92

Ich liebe Mittelalterbücher. Und ich fände es total spannend, das Burgleben des Mittelalters live mitzuerleben. Das würde ich gerne miterleben. Die Ritterspiele, notfall Schlachten mit Nachbarn und ich wäre dann ein rebellisches Burgfräulein, das sicher nicht den ganzen Tag inn der Burg verbringen würde. Ich würde die Gegend erkkunden


#93

Als ich den “Medicus” gelesen habe, war ich völlig fasziniert von den Gegensätzen und den festgefahrenen Bahnen, die das damalige Denken bestimmt haben. Vieles, was im Mittelalter den Fortschritt behindert hat, ist aus heutiger Sicht völlig absurd. Erstaunlich, dass sich dennoch viele Menschen nicht am Denken und Lernen hindern ließen.
Gerne würde ich einmal in diese Zeit hineinschnuppern, in der für so vieles auch heute noch Wichtiges der Grundstein gelegt worden ist. Ich wüsste so gerne, zu welcher Sorte von Mensch ich damals gehört hätte: Zu den engstirnigen, ängstlichen, die unbedingt alle Regeln einhielten, um nur ja auf der sicheren Seite zu sein, oder zu denen, die über den Tellerrand hinausschauten und trotz aller Gefahren Ideen entwickelten. Vieles war sicher viel schwieriger als man es sich heute, satt, trocken und warm vorstellen kann.
Aber bitte: Nur hineinschnuppern! Hier und heute lebe ich ausgesprochen gerne, auch weil ich durch vieles Lesen doch schon eine Vorstellung von anderen Zeiten habe!


#94

Ich schließe mich an und wähle die Zeit um die Jahrundertwende um 1900. Da gab es noch viel zu entdecken, die ganze Welt befand sich um Umbruch, die Kunst entspricht mir und ich glaube damals ging das Leben noch ein bisschen langsamer.

Gleichzeitig hätte ich richtig Lust auf eine Zukunft, in der wir mehr im All unterwegs sind als jetzt. Ich lese derzeit viel Sci-Fi und kann nicht genug kriegen.


#95

Ich hätte gerne Anne Frank kennengelernt.


#96

Ich würde gerne mal ins Ende des 19. anfangs des 20. Jahrhundert reisen, und schauen wie es da wirklich war. Denn mich würde mal intressieren wie die Näherinnen und Schneiderinnen so tolle aber aufwendige Kleider für die Damen der Zeit erstellt haben.


#97

Ich würde gerne zur Zeit der Antike zurückkehren um all die vielen Bauwerke im Originalzustand zu sehen. Allerdings nur als kurzer Ausflug, den in der Antike zu leben war sicherlich alles andere als einfach.


#98

Finde ich auch lustig.
Obwohl ich die DVD von dem Konzert habe, ist es mit einem Liveauftritt nicht zu vergleichen.


#99

Ich würde mir gern Europa zur Zeit von Karl dem Großen anschauen, also im 8. Jahrhundert. Viel Wald, viel Natur, eine gewisse Aufbruchstimmung bei einzelnen Stämmen. Auch England zur Zeit Alfreds würde ich dann gern besuchen.


#100

Ich würde gerne in die USA in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts reisen um die Entstehung des Rockn Roll mitzuerleben.


#101

Ich würde am liebsten Ende18./Anfang 19. Jahrhundert gelebt haben. Ich liebe Geschichten aus dieser Zeit, als die Mädels per Schiff eine gefühlte Ewigkeit unterwegs waren, um auf andere Kontinente zu reisen. Da gabs noch richtig was zu entdecken und zu erleben. Ach…da wäre ich gerne dabei gewesen…
Toll finde ichs auch, wenn ich solchen Geschichten dann aus Ländern lese, in denen ich bereits war und dann praktisch Vergleiche ziehen kann.