Tag 2 / 16. Juli 2017 - Geburtstagsgewinnspiel


#81

Mir fällt da spontan ‘Das Pubertier’ von Jan Weiler ein, inklusive der Fortsetzungen. Selten habe ich so lauthals bei einem Buch gelacht.


#82

Ich lese kaum in der Kategorie Humor, sondern eher Thriller und Krimi. Aber die Eberhofer-Reihe ist ziemlich lustig. Am besten gefallen hat mir Winterkartoffelknödel :smiley:


#83

Die Farben der Magie von Terry Pratchett finde ich sehr lustig. Alle Scheibenweltromane triffen vor Humor!


#84

Ich finde die Bücher rund um das Erdmännchen-Ermittler-Duo Ray und Rufus von Moritz Matthies (Ausgefressen, Dumm gelaufen, Dickes Fell, Voll Speed und Letzte Runde) zum Schreien komisch. Die kann ich auch mehrmals lesen bzw. hören.


#85

Auch ich lese sehr selten lustige Bücher,aber die Känguruh-Bücher von Mark Uwe Kling sind echt der Brüller.Urban Fantasy Bücher finde ich auch sehr lustig.“Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen” von Lars Simon und"Drei Tage bis Vollmond Dämonen unterm Dom" von Hagen Haas haben mich doch sehr erheitert und gut unterhalten.


#86

Also mir hat als Segler sehr gut gefallen "Segelschein mit Eselsohren"
von Paul Pollack. Ein sehr lustiges und witziges Buch über das Segeln.


#87

Die Mütter-Mafia durfte ich nicht in der Straßenbahn lesen, weil einige Mitfahrende sich durch lautes Lachen gestört fühlten.


#88

ui das ist aber gar nicht so einfach, da ich selten Bücher lese, die nur von ihrem Humor leben. Natürlich haben fast alle Bücher eine gewisse Art Situationskomik, aber wenn ich jetzt so an die letzten Jahre zurück denke und mein Bücherregal betrachte fällt mir spontan die Reihe “das Sams” von Paul Maar ein. Die habe ich als Kind gelesen und habe das Hörspiel rauf und runter gehört und habe viel gelacht. Etwas anderes sind die “Känguru Chroniken” von Marc Uwe Kling, die ich auch nur gehört habe aber sie sind wirklich die Besten! Ich habe ihn mal bei einer Lesung live gehört und ich habe Tränen gelacht.
Ein sehr witziges Buch von Vorablesen ist noch “Mein Leben mal eben” von Nicola Huppertz. Die kleine Anouk, die einfach nur normal sein will, ist ungewollt und gewollt super komisch und ich habe mich köstlich amüsiert beim lesen.


#89

“Der weiße Neger Wumbaba” von Axel Hacke fand ich sehr lustig,
genau wie "Rincewind der Zauberer " von Terry Pratchett


#90

Mein lustigstes Buch war "Bridgets und Joanes Tagebuch. Verrückt nach dem Toyboy"
Bridget ist einfach herrlich komisch. Das Buch sollte allerdings mit einer Warnaufschrift versehen werden. Mir schmerzten danach die Wangen und der Bauch. :joy:


#91

Das witzigste Buch, das ich je gelesen habe, ist definitiv Teil eins oder zwei der Känguru-Chroniken, die wir als Hörbücher gehört und uns kringelig gelacht haben. Das war großartig!


#92

Ich habe bei “Wenn alle Stricke reißen” von Jennifer Bentz Tränen gelacht.


#93

Als Katzenfan fand ich “Schmitz Katze” von Ralf Schmitz total klasse. Da habe ich ganz oft laut gelacht. Und die Fotos sind auch super!


#94

Das lustigste Buch war bei mir glaub eindeutig “EIn Mann namens Ove” es war gleichzeitig total lustig und teilweise auch Traurig alles in allem einfach nur wunderbar


#95

Mir fällt da ‘Mit fünfen ist man kinderreich’ von Evelyn Sander ein. Und natürlich die anderen Bücher von ihr. Einfach nur zum Schmunzeln und Lachen!


#96

Also ich fand “Überman” von Tommy Jaud klasse :smiley: Das Buch kann man einfach nicht oft genug lesen :slight_smile:


#97

Bei “Mieses Karma” von David Safier hab ich herzhaft gelacht. Aber auch “Für jede Lösung ein Problem” von Kerstin Gier fand ich sehr lustig.


#98

"Der Pfau"von Isabel Bogdan war ein sehr witziges Buch, dass mir spontan einfällt. Es ist nicht nur lustig, sondern auch anspruchsvoll.


#99

“Liebten wir” von Nina Blazon fand ich großartig! Abwechslungsreiche Roadstory mit tiefgründigen Themen, unschlagbarer Situationskomik und lustigen, schlagfertige Sprüchen. Die perfekte Kombination!


#100

“Stellungswechsel” von Tom Liehr