Tag 2 / 16. Juli 2017 - Geburtstagsgewinnspiel


#41

Er ist wieder da - einfach zu komisch, die Idee allein! :rofl:


#42

Mein Favorit ist “In der ersten Reihe sieht man Meer”. Möglicherweise auch deshalb, weil ich es als Hörbuch genossen habe und Bastian Pastewka unvergleichlich spricht.


#43

Oh
das ist einfach !Das waren die "Herbert " BĂŒcher von Friedrich Kalpenstein. Ich habe bisher :"Alpengriller " und "Ich bin Single, Calimera " gelesen
bei beiden habe ich mich kaputt gelacht !


#44

Fritzi KlitschmĂŒller ist sehr komisch.


#45

FĂŒr mich sind alle BĂŒcher von Katie MacAlister wirklich humorvoll geschrieben, sodass ich oft schmunzeln oder grinsen muss. Aber wirklich gelacht habe ich bei “Nennen sie drei Hochkulturen” oder “SMS von gestern Nacht”- einfach nur herrlich witzig und man erkennt viel zu oft sich selbst wieder :wink:


#46

Ich lese nicht oft BĂŒcher, die mich zum Lachen bringen, (aber durchaus oft zum Heulen, weil sie so schlecht sind), aber die drei KĂ€nguru-BĂŒcher von Mark-Uwe Kling sind wirklich genial. Wobei die noch mal gewinnen, wenn man sie sich vom Autor vorlesen lĂ€sst.


#47

Eines der lustigsten BĂŒcher war auch eines, welches es hier gab - “Nenne drei Hochkulturen:Römer, Ägypter, Imker”. BĂŒcher dieser Art sind zwischendurch immer wieder mal ganz nett. WennÂŽs jetzt um richtige “Romane” geht, dann ist der bereits hĂ€ufiger genannt Pfau auch einer meiner Favoriten.


#48

Es ist zwar schon etwas lĂ€nger her , dass ich dieses Buch gelesen habe , ich habe mich aber köstlich amĂŒsiert. Das Buch heißt “Eltern die auf Schaukeln starren”.


#49

habe jetzt ĂŒberlegen mĂŒssen welches buch das war. hab dann einfach mal geschaut was meine lieben mitleser so geschrieben haben und siehe da dank conswa (vielen dank) habe ich etwas gefunden.
Suche impotenten mann fĂŒrs leben - das war wirklich lustig. sonst fĂ€llt mir im moment leider nix ein.


#50

erst einmal sorry das ich dich in meinem beitrag erwÀhnt habe. aber du hast mir ein super buch offenbart. hoffe du bist mir nicht böse, dass ich es auch erwÀhnt habe.:kissing_closed_eyes:


#51

Ich fand “Ab nach unten” von Ray French herrlich komisch, aber rabenschwarz.


#52

Nö, helfe doch gern😊


#53

Ich fand “Das Rosi- Projekt” witzig. Im Kinderbuchbereich wars eindeutig “Rico, Oscar und die Tieferschatten”


#54

Die ErdmĂ€nnchenserie war total lustig, auch bei Klufti musste ich des öfteren lachen. Kerstin Gier schreibt auch regelmĂ€ssig lustige BĂŒcher. Aber die lustigsten sind doch die von Janet Evanovich mit der Stephanie Plum Serie. Die sollte man nicht in der Bahn lesen, man fĂ€llt da auf, weil man regelmĂ€ssig laut lachen muss. Vor allem, weil man sich vieles bildlich vorstellen kann.


#55

Michael Peinkofer: Die RĂŒckkehr der Orks - selten so viel geschmunzelt


#56

Mir hat “Maria, ihm schmeckts nicht!” von Jan Weiler sehr gut gefallen. Das Buch ist super lustig geschrieben mit großem Wortwitz.


#57

Bei diesem Buch habe ich damals tatsĂ€chlich in der U-Bahn laut lachen mĂŒssen: “Bored of the Rings”. Das ist eine “Herr der Ringe”-Parodie, die damals gleichzeitig mit dem Hype erschien.


#58

Ein sehr lustiges Buch ist “FrĂŒhstĂŒck mit Elefant” von Judy Reene Singer. Und bei den KinderbĂŒchern muss ich unbedingt “Pippi Langstrumpf” von Astrid Lindgren nennen.


#59

Oh ja, das Sams ist super. Das habe ich als Kind auch geliebt.


#60

Das lustigste Buch, das ich bisher gelesen habe, ist fĂŒr mich “In Wahrheit wird viel mehr gelogen” von Kerstin Gier. Das habe ich damals in der Hörbuchfassung gehört, vielleicht lag es auch an der unglaublich tollen Art von Mirja Boes, die die Geschichte so herrlich bissig erzĂ€hlt, aber da musste ich immer wieder lachen beim Zuhören. :slight_smile: