Plauderecke


#42

Na ja, der erste Band hat mich schon angesprochen, aber ich habe mich nicht aufrafffen können, mit dem zweiten weiterzulesen. Allerdings hab eich nicht mir so vielen Büchern gerechnet. Na ja, anscheinend ist ab Band fünf Schluss. Außer den Büchern aus Daemons Sicht. Was ich total überflüssig finde.
Ich hatte eigentlich gehofft, dass der erste Band der Fortsetung der Osten-Ard-Trilogie von Tad Williams, Die Hexenholzkrone vorgestellt wird, weil es dieses Zwischenbuch Das Herz der verlorenen Dinge, auch hier gegeben hat. Und auf den zweiten Band von Götterfunke hatte ich auch gehofft. Aber ich denke, das kann ich mir beides abschminken. Denn Tad Williams erscheint bereits am 9. September und Götterfunke - Hasse mich nicht am 25 September.
Den Tad Williams will ich unbedingt haben, muss also mal anfangen zu sparen. lach
Und den zweiten Götterfunken hätte ich auch gern, wie gesagt sparen…


#43

Wäre ich ein Verlag, würde ich auch hier nur Band 1 anbieten :slight_smile: Wem es gefällt, der kauft ja dann Band zwei, drei, vier etc. Und wer es noch nicht kennt, wird eher gar nicht Band 2 hier nehmen.

Ich sage nicht, dass jeder das so macht oder empfindet, aber das wäre so meine Logik

Edit: Und ja, ich weiß, dass es hier auch schon mal Folgebände gab. Ist ja auch toll!


#44

Das einzigste Buch das für mich in nächster Zeit in Frage kommt ist
Durch diese Zeiten, Helga Hammer
Ich mag keine Krimis oder Fantasie


#45

Ich freue mich so auf den Nesbo. Ich liebe die Reihe um Harry Hole. Und ich hab noch Punkte.


#46

Ich werd zumindest in die LP reinlesen und dann entscheiden :slight_smile:


#47

Da hast Du natürlich recht. Und ich weiß jetzt im Moment gar nicht, welche zweiten Teil hier schon angeboten worden sind. Ach jetzt fällt mir was von Oliver Pötzsch ein: Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf und natürlich die Dühnfort-Krimis von Inge Löhnig. Als TeriTerry ihre Gelöscht-REihe herausbrachte kamen auch zwei hier vor. Der dritte dann nicht mehr, dafür ein Einzelband. Auf jeden Fall wüsste ich nicht, dass es von Mind Games einen zweiten Band gegeben hätte. …
Muss halt dann mal in den Geldbeutel greifen…


#48

Ich sammle die Reihe und warte schon lange auf die Fortsetzung.


#49

Das sehe ich ebenso. Manchmal wundert es mich sehr, dass die Folgebände angeboten werden - neue Leser wird es eher weniger geben und die Fans lesen sie sowieso. Klar, da gibt es dann tolle Rezensionen. Aber ich würde doch eher andere Bücher fördern.


#50

Auch von Candice Fox sind "Hades " und "Eden"hier angeboten worden. “Falls”, der dritte Teil hingegen nicht…


#51

Mich wundert es, dass die Ferrante-Bücher bisher vollständig hier angeboten wurden - man würde doch denken, dass die bei dem ganzen Hype um das Synonym inzwischen zum Selbstläufer geworden sind :wink:

Ich hab den ersten Teil nicht gewonnen und auch bisher noch nicht gelesen, daher hab ich mich natürlich auch nicht um die Folgebände beworben :wink:


#52

Da hast du nix verpasst!


#53

Unberechtigter Hype? Geht mir nämlich tatsächlich oft so, dass mich so total hochgelobte Bücher dann gar nicht ansprechen. Was vielleicht auch daran liegt, dass die Erwartungen im Vorfeld schon so hochgeschraubt werden, wenn man immer nur Lobeshymnen darüber hört.


#54

Genau!Ich fand den ersten Teil zäh wie Kaugummi…den zweiten hab ich mir nicht mehr angetan.Meiner Meinung ein typisches Hype Buch.


#55

Bei Reihen/Trilogien, bei denen zu befürchten ist, dass diese aufeinander aufbauen, bewerbe ich mich grundsätzlich nicht auf den ersten Teil. Krimireihen sind etwas anderes, da sind die einzelnen Fälle ja in der Regel in sich abgeschlossen, aber ich hasse es, monatelang auf eine Fortsetzung warten zu müssen.
“Schmetterlinge im Sturm” von Walter Lucius z. B. subbt deswegen schon eine kleine Ewigkeit bei mir.


#56

Also für erste Bände bin ich eigentlich immer zu haben, nur entscheidet dann meistens die Losfee, ob ich die Reihe überhaupt anfange oder nicht :wink:
Das Warten auf eine Fortsetzung kann ich durchhalten, im schlimmsten Fall (für den Autor / Verlag), lässt die höchstens so extrem lange auf sich warten, dass ich dann inzwischen das Interesse verloren habe.

Ich mag es so gar nicht, in Reihen “mittendrin” einzusteigen, selbst bei Krimireihen mit in sich abgeschlossenen Einzelbänden lese ich entweder von Anfang an oder ich lasse es ganz sein. Wenn ich versehentlich mal so einen Krimi erwische und während des Lesens merke, dass es da vorher noch was geben muss, wurmt mich das total :confounded:
Zuletzt ist mir das bei einem Buch von Vorablesen passiert: Fastenopfer von Anton Leiss-Huber. Da habe ich dann mitten im Buch pausiert und erstmal den Vorgängerband Gnadenort gelesen. Eigentlich total bekloppt, ich weiß :wink:


#57

Ach, da bin ich größtenteils total bei dir.
Ich lese Krimireihen auch am liebsten von Anfang an, deswegen ist so ein erster Teil einer Serie ja auch die Ausnahme, auf die ich mich hier durchaus bewerbe.
Die Ausnahme der Ausnahme stellte für mich “Die stille Bestie” von Carter dar. Das Buch lässt sich gut als Einstieg verwenden, wenn man von der Serie sonst noch nichts kennt.
Was mir vor vielen Jahren mal passiert ist, ich las “Dead cat bounce” von Nic Bennett in einer Leserunde. Keiner von uns wusste, dass das Buch nicht in sich abgeschlossen ist, sondern offen endet. Bis heute warte ich auf die Fortsetzung, aber da scheint zumindest auf deutsch nichts mehr zu kommen. Und sowas find ich dann einfach blöd, weshalb ich am liebsten immer gleich mehrere Bücher einer Serie da habe oder eben die komplette Trilogie ect.


#58

Das kann ich gut verstehen, das ist mir leider auch schon einige Male passiert, wenn Verlage mit unbekannten Autoren aus dem Ausland experimentieren :disappointed:
Sehr ärgerlich sowas.


#59

Diese Woche hätte mich eigentlich nur der türkische Krimi gereizt - allerdings dachte ich mir während der Leseprobe ständig: “Worum geht’s da dauernd?” Die Frau und die Tochter des Ermittlers sind nicht mehr am Leben, er hat seit Jahren eine Freundin, die ihn noch nie zuhause besucht hat, und zweimal ein Querverweis auf einen Fall von vor zwei Jahren…

Obwohl ich jetzt auf die Schnelle nix dazu gefunden hab, lass ich es dann doch lieber mit einer Bewerbung, womöglich wurde da erst Band X ins Deutsche übersetzt, und die Vorgänger nicht. Kommt mir zumindest so vor nach der LP.


#60

Witzig…genau die selben Gedanken hatte ich beim Lesen der LP. Eigentlich doof ,wenn die den 4. oder 5. Band ins Deutsche übersetzen und die vorderen nicht ?


#61

Gerade wollte ich entrüstet vor mich hin grummeln, dass hoffentlich nicht der vierte Band zuerst übersetzt wird. So ist es aber. Es ist der vierte von fünf Bänden.