Leserunde zu "Das Brombeerzimmer"


#61

Geht mir auch so … und was ganz verrückt ist, ich bin wie jedes Jahr Ende März auf dem Darß in Zingst - ich überlege, ob ich mir die genannten Orte auf dem Festland mal ansehe. Obwohl es nicht so weit weg ist, war ich in der Ecke noch nie. Mal sehen, ob wir die Zeit dazu finden.


#62

Dankeschön! Da mein Kleiner heute bei Opa ist, kann ich mich auch richtig gut ausruhen… bin auf S. 124 und finde es bisher wirklich schön :slight_smile:

Mich berühren solche Geschichten immer sehr, weil ich mir dann vorstelle wie es mir ohne meinen Mann ginge und dann kullern schon mal die Tränen :slight_smile:


#63

Ich liebe die ganze Gegend .
Im Sommer sind wir wieder da , ich freue mich schon . Das ist einfach nur schön da , wohlfühlen und genießen.
Auf dem Darß waren wir im Sommer vor 3Jahren in Prerow . Total schön, mit dem wunderschönen Naturschutzgebiet und dem traumhaften Weststrand , an den wir stundenlang gelaufen sind bis es nicht mehr weiter ging ,an Absperrung zum Naturschutzgebiet am Darßer Ort mit Leuchtturm. Wir haben uns ganz viel zu Fuß und auch mit dem Auto angesehen . Der Darß ist noch sehr ursprünglich und sehr gemütlich :slight_smile: Wir sind jedes Jahr in Sellin , auf Rügen und fahren von da aus öfter nach Stralsund zum bummeln und einfach nur schauen . Eine sehr schöne alte Hansestadt , es lohnt sich immer .
Ich habe mir gerade die HP von


angesehen . Da kann man sich alles von oben ansehen . Ist ein YouTube Video auf der Seite , Fischland , Darß und Zingst von oben . Seufz :heart:
Die Boddenlandschaften sind auch sehr schön zu erkennen :smiley:


#64

Ich verstehe Dich total ! Mir geht’s genauso. Da kann ich gar nichts gegen die Tränen machen, außer schnell weiterlesen :joy:


#65

Mach nicht so viel Werbung :joy: sonst gibt’s dann für uns keine Quartiere mehr.
Nein im Ernst: Die Wanderung von Prerow über den Strandweg zum Darßer Ort oder der Weststrand - einfach traumhaft. Unser Hauptgrund, warum wir immer Ende März in Zingst sind ist der “Lichtertanz der Elemente” - jedes Jahr neu ein tolles Erlebnis.
Stralsund ist auch echt schön. Wismar übrigens auch … ach ich gerate schon wieder ins Schwärmen …


#66

Aus eigener Erfahrung - leider - kann ich nur sagen, es ist genau so wie im Buch beschrieben. Auch wenn jeder anders trauert, die Autorin hat es ganz genau eingefangen. Alleine davon gibt es von mir garantiert 5 Punkte, auch wenn mir noch einige Seiten bis zum Ende fehlen.


#67

Ich sehe Du weißt was ich meine und kannst mich verstehen, wenn ich sage, es ist einfach traumhaft schön da . Ich “muss” jedes Jahr einmal da gewesen sein :smile:
Das war Liebe auf den ersten Blick , Meckpom und ich
Schade das die Veranstaltung schon im März ist , das würde ich gerne sehen .


#68

Kann ich nur empfehlen. Ist jeden letzten März-Sonnabend (bzw. falls das letzte Märzwochenende Ostern ist, dann den Sonnabend davor). Wir sind Stammgäste.


#69

Ich bin persönlich ja eher ein Nordsee-Fan, aber es klingt wirklich ganz wunderbar, was ihr berichtet. Da würde ich ja auch schon Lust kriegen :slight_smile:


#70

Nordsee ist auch sehr schön, aber für mich 200 km weiter weg …


#71

Ja, dann ist das verständlich. Ich komme so wie Nora aus NRW, daher sind für mich Norderney & Co optimal :slight_smile:


#72

Da kann ich nur zustimmen! Es ist der Autorin sehr gut gelungen die Gefühle der Trauer einzufangen und zu beschreiben . Sehr zart und einfühlsam hat sie die Gedanken von Nora aufgeschrieben. Ich denke auch das es auf jeden Fall 5 Sterne verdient hat .


#73

Ich liebe beides :*)
Wir fahren im Sommer von NRW an die Ostsee nach Rügen /Darß in ca 7 Stunden , sind wir mit dem Auto da und im Herbst sind wir 2 Wochen auf Spiekeroog das sind dann ca. 3 Std bis nach Neuharlingersil zur Fähre . Das sind meine Inseln , die liebe ich :heart:


#74

Ich bin durch!! Das Ende kam dann doch ziemlich flott, was ja leider bei Romanen oft so ist. Ob die Autorin noch einen zweiten Band schreibt?? Das wäre natürlich cool, Stoff gibt es auf jeden Fall noch :slight_smile:


#75

Da kann ich mich nur anschließen. Auch wir sind seit Jahren in Meck Pom und seit einigen Jahren haben wir dort ein eigenes Ferienhaus. Zwar in der Ecke von Usedom. Aber landschaftlich ist es es dort auch einfach nur wunderschön und ich kann es kaum erwarten Ostern endlich wieder dort zu sein.


#76

Ich bin leider erst am Anfang weil mein Buch erst gestern ankam und ich heute erst starten konnte. Aber das Buch liest sich echt klasse und auch ich habe mit den Tränen gekämpft.


#77

bin schon nach seite 300, werde es heute noch schaffen.


#78

Hole mir das Buch am Samstag in der Buchhandlung und dann lege ich den Lese-Turbo ein, damit ich bei euch mitmachen kann. Übrigens, schon Fontane hat gewusst, wie herrlich das Märkische ist. Seine " Wanderungen durch die Mark Brandenburg" kann ich nur empfehlen- in Buchform und live.


#79

Übrigens würde ich den Gurkenlikör, wenn ich ihn demnächst mal ausprobiere, nicht unbedingt mit Wodka, sondern eher mit Korn machen. Dort steht ja auch, dass man einen anderen klaren Schnaps nehmen kann. Ich als Dorfkind kenne mich ja mit Rharbarberschnaps aus :wink: und den haben wir immer mit Korn gemacht, weil sich der Geschmack besser neutralisiert. Würde ich hier genauso sehen! :cocktail:


#80

Stimmt kann ich mich nur anschliessen. :smile: Die Rezepte habe ich mir als erstes angeschaut und den Gurken Likör werde ich am Wochenende gleich mal ansetzen. :yum::yum::yum:
Und ich werde auch Korn nehmen :kissing_heart: