Leserunde zu "Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simons Snow"


#124

Ich bin jetzt auf Seite 273. Ich finde den Schreibstil immer noch sehr langatmig. Zwar passiert jetzt etwas mehr und die Hauptpersonen agieren miteinander. Aber leider hat mich das Buch immer noch nicht überzeugt. Es wird aus einer Distanz heraus erzählt, die Hauptpersonen bleiben unscharf. Der Einzige den ich näher kennenlernen durfte ist Braz. Viele Fragen die ich habe, scheinen der Autorin unwichtig. Wer sind die Eltern? Warum beschäftigt sich Simon überhaupt nicht mit der Frage? Immer wieder wird erwähnt, das Normale keine magischen Kinder haben. Ja woher kommt dann wohl Simon? Die Schule und Lehrer sind im Buch vorhanden, aber es wird in keinster Weise darauf eingegangen.
Für mich wäre es schön, wenn der Text an einigen Stellen gestrafft werden würde und mehr von den Angriffen auf Simon und der Schule erzählt würde. So fühle ich mich doch von den Geschehnissen ausgeschlossen.


#125

Die Frage wird sogar noch sehr wichtig.


#126

So, fertig.

Das Buch hat sich im Verlauf doch sehr überraschend entwickelt. Fast alle Fragen, die man zu Beginn hat, erweisen sich als unbedeutend. Und doch werden alle wichtigen Fragen beantwortet. Das Ende (speziell der Epilog) ist dann aber doch eher melancholisch.

Die einzige Frage, die völlig offen bleibt: Warum durfte Simon in seinen Ferien keinen Kontakt zu seinen Freunden pflegen?


#127

Das Buch liest sich für Harry Potter-Fans sehr gut. Alles scheint vertraut, darum kommt man schnell in die Geschichte.


#128

So die Rezension ist verfasst (https://www.vorablesen.de/buecher/aufstieg-und-fall-des-ausserordentlichen-simon-snow/rezensionen/der-auserwaehlte) :sweat_smile:puh… es beschäftigt einem nach dem Lesen immernoch. Ich ertappe mich dabei, wie ich noch über einiges nachsinniere. Vom Rowell-Fieber gepackt habe ich mir die anderen Bücher auch bestellt…jiiieeepiii … für mich gehts quasi weiter… :wink:


#129

Meine ist auch geschrieben (https://www.vorablesen.de/buecher/aufstieg-und-fall-des-ausserordentlichen-simon-snow/rezensionen/absoluter-magischer-lesespass).
@emand: Viel Spaß bei den anderen Rowell-Büchern dann! Dich muss es ja echt gepackt haben.


#130

Mir gefällt ihre Schreibweise.:blush: ich freu mich daher auf Eleanor&Park, was morgen per DHL kommt :heart_eyes:

Deine Rezension finde ich super :blush:


#131

Irgendwie so ein bisschen habe ich es schon vermutet das es so endet. [spoiler]Aber ich habe doch irgendwo gehofft, dass er mit Baz und nicht mit Simon zusammenziehen würde, nach dem wie das Buch davor geendet hatte, aber alles in allem ein wunderbares Ende für alle :slight_smile: [/spoiler]


#132

Das steht auch auf meiner Wunschliste, aber ich muss noch was für Weihnachten übrig lassen, wenn wieder alle fragen, was man mir schenken kann.

Und danke. Man bekommt so selten Feedback zu seinen Rezensionen.
Deine ist auch echt gut. Man merkt, dass du begeistert bist!


#133

@bookfox Bis Weihnachten ist ja noch ein bisschen Zeit … bis dahin kommen noch viele Bücher raus. Und Fangirl kommt ja auch noch raus :wink:

Dankeschön :kissing_heart:


#134

Ganz genau :slight_smile: Da wird sich die Liste noch füllen


#135

Liebes Vorablesen-Team!
Ich bin eigentlich bei Fangirl dabei, aber da darf ich keinen Beitrag mehr posten, weil ich bereits drei verfasst habe. Das ist für mich ein ziemlich schnelles Ende eines Leserunde. Wieso habt ihr das so festgelegt?


#136

Ich bin schon über 300 Seiten weit, und nun bin ich nicht mehr ganz so geknickt darüber, dass mich das Buch mit gleich drei Rissen im Umschlag erreicht hat. Wie kann man ein Buch nur so lieblos in einen viel zu knappen Umschlag pressen? Aber nun ist es entschieden, “Simon Snow” überzeugt mich nicht. Vermutlich ergibt der Roman mehr Sinn, wenn man “Fangirl” gelesen hat. Allein funktioniert er für mich leider nicht. Ich könnte einen ganzen Aufsatz über die Parallelen zu Harry Potter schreiben. Das spare ich mir für die Rezi. Wenn man so weit geht, muss man sich natürlich mit dem Original vergleichen lassen. Aber zwischen Potter und Snow liegen wirklich Welten.


#137

So, auch ich bin am Ende angelangt und fand es verständlich geschrieben, auch wenn man Fangirl nicht gelesen hat. Das die einzelnen Personen aus ihrer Sicht erzählen, fand ich gut. Natürlich fallen jedem Harry Potter Fan die Parallelen auf, aber man kann das Rad nicht neu erfinden. Meiner Meinung sind dafür die Hauptpersonen ganz anders. [spoiler]Auf einen schwulen Vampir muss man erst einmal kommen.[/spoiler] Mich hat das Ende nicht wirklich begeistert…[spoiler]Flügel und Schwanz bleiben. [/spoiler]Da hätte ich noch etwas mehr erwartet. Vielleicht geht es ja irgendwann mit der Geschichte noch weiter?


#138

Wir haben das Buch auch durch und meine Kids und ich sind total begeistert.
Anfangs waren wir ein wenig kritisch wegen der vielen Parallelen zu Harry Potter, aber da sich die Geschichte komplett anders entwickelt hat und der Schreibstil keine Gemeinsamkeiten aufwies, hatten wir das schnell vergessen. Die Perspektivwechsel haben einen guten Rundumblick gegeben und der Humor gefällt mir einfach gut.


#139

Auch ich habe das Buch gestern beendet und muss sagen, dass es mir in Summe nicht gefallen hat. Ich kann gar nicht mal sagen, dass die Geschichte schlecht ist, aber irgendwie ist der Funke einfach nicht übergesprungen. Ich bin mit den meisten Protagonisten einfach nicht warm geworden. Zusätzlich hat mich die Story einfach nicht gepackt. Obwohl man die beiden Bücher nicht miteinander vergleichen kann und es von einander unabhängige Geschichten sind, hat mir Fangirl um Längen besser gefallen.


#140

Jetzt sollte es gehen! :slight_smile:


#141

Ich bin jetzt auf Seite 318 und irgendwie verhärtet sich für min der Verdacht immer mehr, dass [spoiler]Lucy die Mutter von Simon ist und sie diejenige war, die gesagt hat, ich wollte dich nicht verlassen, aber er hat gesagt, wir wären alle Sterne, oder so ähnlich. [/spoiler] Bin gespannt, ob ich Recht habe. Bitte nicht bestätigen, ich möchte es selbst herausfinden, wollte nur mal eben meine Gedanken “zu Papier” gebracht haben.


#142

Ich habe gestern das Buch beendet :smiley:
Zu Beginn war ich noch etwas verwirrt von den ganzen Charakteren und musste oftmals an Harry Potter denken :thought_balloon:
Zu Ende des Buches hin, gefiel es mir dann aber beseer und die Geschichte konnte mich auch fesseln :star_struck:


#143

Ja ich fand es auch nicht so gut :neutral_face:
Da auch ich Fangirl vorher noch nicht gelesen habe, möchte ich es bald lesen:blush: