Leserunde zu "Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simons Snow"


#63

Ich finde, wenn man sich auf die Geschichte einlässt, dann ist es leichter mit lesen. Ich hatte am Anfang auch Schwierigkeiten, habe das Buch dann nochmals weggelegt und am nächsten Tag von vorne angefangen. Das mache ich manchmal mit Büchern, bei denen ich das Gefühl habe, das ich nicht in die Geschichte reinkomme. Beim zweiten Anlauf hat es dann super geklappt und es macht richtig Spaß, in die Geschichte und die Abenteuer der Protagonisten abzutauchen


#64

Wie findet ihr denn Simon, Penelope und Agatha? Was gefällt euch an den Charakteren gut, was vielleicht weniger gut? Und habt ihr sogar schon einen Liebling?


#65

Ich habe auch gerade mit dem Buch begonnen, bin aber noch etwas verwirrt, weil ich Fangirl noch nicht gelesen habe.
Außerdem erinnert mich das Buch stark an Harry Potter :thinking:


#66

Meine beiden Lieblinge sind Simon und Penelope. Agatha wirkt mir hier etwas zu unentschlossen. Simon und Penelope hingegen passen irgendwie gut zusammen.


#67

Simon gefällt mir als Hauptprotagonist ganz gut: Der nicht ganz perfekte Auserwählte. Penelope ist mir ganz sympathisch, aber ein bisschen zu neugierig und naseweiß… dafür erfasst sie Zwischenmenschliches ziemlich schnell. Agathe wirkt auf mich wie das verwöhnte Töchterlein, was einerseits gefallen will, aber auf der anderen Seite die “Gefahr” sucht. Von allen Charakteren find ich Baz aber am interessantesten. Wenn er mit seinen verschiedenen inneren Dämonen kämpft…


#68

Simon und Penelope mag ich total. Die sind beide irgendwie verpeilt und Penelope mit ihrer besserwisserischen Art finde ich niedlich. Agatha mag ich irgendwie gar nicht. Sie weiß selbst nicht, was sie will. Nervt mich ein bisschen!


#69

Ich bin jetzt schon recht weit und mittlerweile gefällt mir die Geschichte sehr gut. Baz ist jetzt aufgetaucht und ihn mag ich total … und seitdem kann ich es kaum abwarten, wie es mit der Geschichte weitergeht!


#70

Das neugierige von Penelope gehört doch zu ihr. Sie fragt viel und kombiniert dann das gehörte. Sie wirkt dadurch wie eine Detektivin, die dem ganzen auf der Spur ist. Sie täuscht ja auch Härte vor und ist im Grunde genommen eine ganz liebe und sensible Person.


#71

Ich mag auch Baz am liebsten, der hat wirklich einen spannenden Charakter. Irgendwann denkt man, man kann ihn einschätzen und dann findet man doch wieder eine ganz andere Seite an ihm.
Agatha mag ich gar nicht. Sie schaut nur, dass sie kriegt was sie will.
Penelope finde ich irgendwie drollig, süß und nett. Sie ist mir sehr sympathisch.
Und auch Simon ist ganz okay, auch wenn ich manchmal seine Handlungen nicht ganz nachvollziehen kann =D aber was wäre schon eine Hauptperson ohne Ecken und Kanten?


#72

Wie @emand kann ich bestätigen das es besser wird. Mir ging es am Anfang genauso mit dem nicht reinkommen, aber nun bin ich schon bei Teil Vier und auf Seite 403, da ist es dann nicht mehr so.


#73

Ich habe definitiv einen Liebling, und zwar Penelope. Ihre Art find ich super! Sie ist sehr schlau und tapfer und würde niemals ihre Freunde verraten, dass macht sie aus und deshalb ist sie mein Lieblingscharakter. Simon find ich auch ganz cool, etwas tollpatschig aber ein Liebenswerter Charakter. Agatha finde ich persönlich etwas eingebildet und zu sehr von sich überzeugt. Aber an sich finde ich sie super beschrieben und auch die Geschichten aus Seiten von verschiedenen Personen zu lesen mag ich. So bekommt man einen größeren Überblick über die Charaktere.


#74

Simon und Penelope gefallen mir beide gut. Vor allem Penelope mag ich. Agatha hab ich bis jetzt noch nicht kennengelernt, aber von dem was ich bisher über sie gelesen habe erscheint sie mir etwas suspekt. Na mal sehen wie die sich macht, wenn ich ihr dann begegne, lesetechnisch gesehen. :slight_smile:


#75

Penelope ist mir sehr sympatisch. Agatha kann ich noch nicht einschätzen, da ich erst nachher Zeit zum Kennenlernen habe. Simon…, ja etwas unbeholfen, aber er scheint es ja trotz allem zu packen.


#76

Also Agatha ist ein super interessanter Charakter, ich kann mir noch gar nicht vorstellen, wie sie sich im Laufe des Buches entwickeln wird. Agatha, naja, mag ich einfach nicht. Ihre seltsame Beziehung zu Simon nimmt ihr einfach jegliche Sympathie. Aber Simon ist fantastisch.


#77

Ich hatte am Anfang des Buches (so Seite 50) einen Hänger. Irgendwie nervt Simon. Er hat eine Freundin , aber kümmert sich nicht um sie. Keine Fragen wo sie ist, sondern sie muss sich bei ihm melden.

Die Ähnlichkeit mit Harry Potter ist bei mir schnell verschwunden. Es ist eine völlig andere Geschichte (bin jetzt auf Seite 83), aber mir fehlt das gewisse Etwas in dieser Geschichte.

Was mich nervt sind die ständigen Andeutungen über vergangene Abenteuer. Simon scheint ja viel erlebt zu haben, aber wo bleibt das Abenteuer in diesem Buch!

Wie alt ist Simon eigentlich? Er wirkt so kindlich. Aber die Zeichnung auf dem Cover zeigt einen viel älteren Simon.

Fazit: noch kein Buch, welches mich umhaut. Etwas zäh.


#78

Ich bin mittlerweile auf Seite 100 angekommen und ich muss sagen, ich bin wesentlich besser im Buch, als ich es noch auf den ersten 50 Seiten war. Aber so richtig einschätzen kann ich die Geschichte noch immer nicht. Die Protagonisten sind irgendwie schwammig, die Ähnlichkeit zu HP ist unverkennbar, aber trotzdem ist es ganz anders. Außerdem vermute ich ständig irgendwelche gesellschaftskritischen Zweideutigkeiten hinter manchen Abschnitten.

Meine liebste Protagonistin ist ganz eindeutig Penelope, und [spoiler]Lucy[/spoiler] könnte auch noch spannend werden.

Insgesamt bin ich aber noch immer unschlüssig, ob mir das Buch bisher gefällt oder nicht… naja, es ist auf jeden Fall nicht so, dass ich abbrechen möchte :wink:


#79

Ich bin aktuell bei Teil 4. Langsam fügen such einige Puzzleteile zusammen, aber es sind noch viele Fragen offen… auch wie sich das zwischen Baz und Simon geändert hat…spannend!!!


#80

Für mich wurde die Geschichte besser, als Baz im Internat auftaucht. Jetzt bin ich so gespannt, wie es weitergeht! :slight_smile:


#81

Mir gefallen die drei Figuren sehr gut. Simon ist ein wenig schusselig.Ich bin aber erst auf Seite 50.Uch muß weiterlesen.


#82

Mittlerweile bin ich auf Seite 100 und fühle mich eigentlich nur genervt. Die Leseprobe hier fand ich noch ganz cool, da habe ich aber auch erwartet, dass irgendwann mal eine Erklärung nachgeschoben wird. Aber so kommt mir das Ganze mittlerweile wirklich wie eine Fanfiction vor, und dazu eine nicht mal besonders gute. Eine, bei der man die Hintergründe wissen muss, um Spaß zu haben, und hier gibt’s das gar nicht. Bin ganz schön enttäuscht im Moment.