Forum

Leserunde "Die Spiegelreisende 4 - Im Sturm der Echos"

Liebe Vorableser*innen,

“Die Spiegelreisende - Im Sturm der Echos” kam schon bei vielen Gewinnern an und im Leserunden-Verabredungs-Thema gab es einige Leser, die Interesse an einer gemeinsamen Leserunde haben.

So funktioniert’s:
Ich habe das Buch in vier Abschnitte geteilt, die alle in diesem Thread besprochen werden können. Damit trotzdem niemand gespoilert wird, nutzt bitte die Spoilerfunktion , wenn ihr über Inhalte redet, die andere Leser spoilern könnten (das Zahnrad in der Leiste über dem Textfeld -> “Details ausblenden”).

  1. Abschnitt: Anfang bis S.160 (inkl. „Die Falle“)
  2. Abschnitt: S.161-S.309 (inkl. „Der Schein“ und das folgende „Hinter den Kulissen“)
  3. Abschnitt: S.313-S.453 (inkl. „Die Fremden“)
  4. Abschnitt: S.454 bis Ende

Ihr könnt jederzeit mit einsteigen!

Wenn ihr das Buch bereits beendet habt, könnt ihr auch mit der Spoilerfunktion eure Gedanken zum Ende der Reihe hier teilen :slight_smile:

4 Like

Ich bin schon beim zweiten Abschnitt.

Zusammenfassung

Ich bin verwirrt und begeistert. Es ist ganz schön viel passiert und ich muss sehr konzentriert lesen. Momentan bin ich der Meinung, dass die abgestürzten Archen(teile) nicht verschwinden. Ich glaube, dass sich die Erde wieder zurück bildet. Sicher bin ich mir allerdings nicht, denn es spricht auch einiges gegen diese Theorie. Und im Grunde wäre die Aufgabe von Thorn und Ophelia damit nur noch zu gucken, dass alles so weiter läuft.

1 Like
  1. Abschnitt
Zusammenfassung

Ich muss sagen, dass ich dieses Buch sehr viel düsterer und bedrückender als die anderen drei Teile finde. Auch die Atmosphäre im Mondscheinpalast war düster. Aber das hier legt nochmal eine Schippe drauf. Ich empfinde die Szenen oft brutal, auch wenn die Gewalt nur psychisch stattfindet. Die Ereignisse im Institut finde ich oft wie einen Alptraum.
Die Wendungen dieser Geschichte finde ich auch noch einmal überraschender als in der vergangenen Erzählung. Ich muss wirklich aufpassen, den Faden nicht zu verlieren. Jetzt erwarte ich die ersten Auflösungen durch Lazarus.

1 Like

Ich hab das Buch beendet, also Spoilerwarnung!

Zusammenfassung

Es ist unglaublich, wie genau du das vorhergesehen hast. Ich hab auch an die Hoffnung festgehalten, dass die abstürzenden Archenteile nicht komplett verschwinden, aber das sich die Erde zurückentwickelt hab ich nicht mal gesehen, als es einem direkt beschrieben wurde :sweat_smile:
Ich frag mich gerade, welche Theorien du hattest, die dagegen gesprochen hätten?
Und mit dem Gucken … Leider war das nicht so einfach :fearful:

Habe es jetzt auch beendet

Zusammenfassung

So genau benennen kann ich es auch nicht mehr. Hätte ich mal gleich aufschreiben sollen. Ich glaube, es war so, dass ich dachte, es würde sowieso so kommen. Damit hätte sich ja die Rolle von Thorn und Das war wirklich zu einfach gedacht und die Protagonisten wurden mehr als gebraucht um die Geschichte zu Ende zu bringen.
Insgesamt war mir das Ende aber viiiel zu traurig. Der Verlust der Finger war nahezu unerträglich für mich. (Ist ein bisschen Trigger bei mir, weil meine Mutter bei einem Unfall eine Hand verloren hat)
Von meiner logischen Seite gefiel mir das Ende hingegen. Dabos hat es von Anfang bis Ende wirklich gut und passend erdacht.

1 Like
Zusammenfassung

Das kenn ich, ich vergesse auch ständig meine Theorien, welche ich beim Lesen hatte, besonders die Gründe dafür. :sweat_smile:
Ja … ich muss zugeben, ich hab ein paar Tränen vergossen …
Es ging am Ende plötzlich auch sehr schnell und ich hatte das Gefühl, auf das Ende überhaupt nicht vorbereitet zu sein … dann war es auch noch ein offenes Ende … Generell wurde es von Buch zu Buch immer düsterer und auch spannender (Das mit deiner Mutter tut mir sehr leid)
Aber ja ich liebe das Ende genauso sehr wie ich es hasse :grin: aber Dabos hat einfach ein Meisterstück entworfen! Ich hoffe, dass es bald noch mehr von dieser Reihe gibt :innocent:

1 Like

Ich habe inzwischen den ersten Abschnitt gelesen und der hat mir schon gut gefallen :slight_smile:

Abschnitt 1 (mit Spoilern)

Ich finde Thorn und Ophelia ja irgendwie total süß zusammen :slight_smile:
Ich habe etwas Schwierigkeiten dabei, die Charaktere auseinanderzuhalten, allerdings nur die aus Babel. Ambrosius, Blasius, Octavius … vor allem an Blasius kann ich mich gar nicht mehr erinnern, bei den anderen beiden weiß ich noch einiges :smiley:

Ich denke, es war schon sehr riskant, ins Beobachtungsinstitut zu gehen. Sicher wird Ophelia früher oder später an Informationen gelangen, aber es wird trotzdem schrecklich werden … Wo haben sie die Kugel her? Sie wissen wohl, wer Ophelia wirklich ist? Was wissen sie noch alles und was beobachten sie? Es gibt noch so unglaublich viele offene Fragen, was die Archen, Gort, die Familiengeister, die Echos und vieles mehr betrifft … Ich hoffe auf viele Antworten, die hoffentlich auch irgendwie logisch scheinen :smiley:

Ich denke nicht, dass der Zerfall der Archen mit Archis Sprüngen zusammenhängt, wie Don Janus annimmt, das war schon sehr unerwartet, dass der Familiengeist das annimmt. Viktorias Perspektive finde ich zwar interessant, aber auch ein bisschen verwirrend.

Der zweite Abschnitt hat mir auch gefallen …

Abschnitt 2

Das Beobachtungsinstitut ist wirklich eine neue Stufe des Wahnsinns in diesem Buch! Man erfährt endlich mehr über die Echos, aber es gibt noch viele Geheimnisse … Secunda kann wohl irgendwie in die Zukunft sehen, man sieht mehr von Eulalia Gort, dem Anderen, … aber so richtig schlau wird man noch nicht draus :smiley: Ich hoffe, dass die vielen Fäden noch logisch zusammengeführt werden.

Haben Ophelia und Thorn miteinander geschlafen? Ich fand die einleitende Szene schon seltsam :laughing:

Über die abgestürzten Teile und die Erde habe ich auch nachgedacht. Da man nicht weiß, was sich da unten am Kern befindet, habe ich mich auch gefragt, ob die Erde da vielleicht weiter existiert … Man von der Erde aber genauso wenig nach oben kommen kann. Der Kern interessiert mich jedenfalls auch sehr :smiley: