Gewinnt 1 von 10 Vorablesen-Goodie Bags!


#583

Wäre mir Rebecca Gablé über den Weg gelaufen, hätte ich doch sehr gerne gewusst, wann ihr nächstes Buch geplant ist. Hoffentlich bald :yum:


#584

Ich hätte gerne Lutz Geißler getroffen und mit ihm übers Brot backen philosophiert. Über persönliche Tipps von ihm zum Brot Backen hätte ich mich natürlich sehr gefreut.


#585

Ich hätte gerne Brigitte Glaser getroffen. Gefragt hätte ich sie, was sie gerne isst und danach das Restaurant ausgewählt. Ein Gespräch entwickelt sich am besten bei einem guten Essen. Auf jeden Fall hätte ich sie gefragt, wie ihr die Idee zum Buch Bühlerhöhe gekommen ist.


#586

Wow, das ist ja wirklich eine ganz tolle Chance. Ich konnte leider auch nicht zur Buchmesse. Aber ich hätte sehr sehr gern Brittainy C. Cherry getroffen. Ich liebe einfach ihre Bücher und hätte sie am liebsten alles gefragt über die Bücher, wie sie schreibt etc. Woher sie die Ideen nimmt.


#587

Ich hätte gerne Paul Maar getroffen. Seine Bücher erinnern mich an meine Kindheit und da ich gerade eine Bücherwunschliste für meine Tochter zusammenstelle, hätte ich gerne gewusst was er von e-Books für Kinder hält oder ob er welche aus Papier weiterhin nehmen wurde :blush:


#588

Ich hätte auf der Buchmesse gern Anne Jacobs oder Tess Gerritsen getroffen. Anne Jacobs hätte ich gefragt ob es irgendwann noch einen 4. Teil von der Tuchvilla Reihe geben wird und ob Sie schon weiß wieviel Teile das Gutshaus umfassen wird. Tess Gerritsen hätte ich gern gefragt woher
ihre Fantasie zaubert und ob die Rizzoli und Isles Reihe weitergeht.


#589

Hallo Lovelybooks sehr gerne würde ich ein Goodie-Bag gewinnen. Hatte noch nie ein Goodie Bag, meine Bücher die ich gelesen habe, gebe ich an unser Altenwohnheim weiter. Die Senioren sind für gute Bücher sehr dankbar.


#590

Ich hätte gerne eine neue Autorin kennengelernt, wie zum Beispiel Lana Lux mit ihrem Buch “Kukolka”, in dem sie die Lebensgeschichte von Samira vom Kind bis zur Frau beschreibt. Trotz Zwangsprostitution und vielen schlimmen Dingen, behält die Hauptperson ihre Naivität und ihre Träume. Das hört sich sehr spannend an.
Ich hätte sie wohl nach den Parallelen zu ihrem eigenen Leben befragt.


#591

Ich hätte gerne Henning Mankell getroffen und ihn gefragt, ob es ihm Himmel dank ihm nun etwas mehr Spannung gibt …


#592

Hätte ich in diesem Jahr die Möglichkeit zu einem Besuch der FBM gehabt, wäre ich ganz sicher an Eurem Vorablesen-Stand “aufgeschlagen”, um einmal die kreativen Köpfe und fleißigen Hände hinter den Kulissen kennen zu lernen.
Wenn es möglich gewesen wäre, hätte ich allzu gern noch einmal mit dem Autor Wolfgang Herrndorf gesprochen, der vor fünf Jahren leider viel zu früh verstorben ist. Neben seinen Büchern habe ich auch seinen Blog, den er bis kurz vor seinem Tod geschrieben hat, intensiv verfolgt.
Trotz - oder vielleicht gerade wegen seiner Krankheit - war er ein herrlicher Satiriker, der es sich leisten konnte, (nicht nur) literarisch kein Blatt vor den Mund zu nehmen.
Mal überdreht-charmant, mal unbequem-bissig, zumeist jedoch mit jener ihm eigenen Portion (Galgen-)Humor, hat mich der Grenzgänger zwischen autobiografischen und fiktionalen Beiträgen sowohl mit seinen Werken als auch mit seinem Leben gefesselt.
Einige Fragen sind offen geblieben - und werden es für immer bleiben…


#593

Ich hätte total gerne Hera Lind getroffen. Sie ist mir allein schon durch ihre Schreibweise so sympathisch! Meine Frage an sie wäre, wie es ist, eine “wahre Geschichte” von einer fremden Person zu schreiben. Ich glaube, ich wäre viel zu emotional dafür.


#594

Ich hätte gern Fran Dorf getroffen, wenn sie denn da gewesen wäre, und sie gefragt, warum ich nichts mehr von ihr lese.


#595

Ich hätte gerne Petra Hülsmann getroffen und sie gefragt, wie sie auf die Ideen zu ihren Geschichten kommt und wie die typische Umsetzung dann dazu aussieht.
Und für meine Tochter hätte ich gerne Sabine Städing befragt, wie ihr die Idee zu Petronella Apfelmus kam und ob es noch viele Abenteuer geben wird :slight_smile:


#596

Ich hätte gerne das Ehepaaar, das sich hinter dem Pseudonym Lars Kepler verbirgt auf der Buchmesse getroffen und gefragt, warum sie unter Pseudonym schreiben und wie es den Medien gelungen ist, ihre wahre Identität aufzudecken.


#597

ich würde gerne mal Jonas Winner treffen und zu ein paar (meiner Meinung nach) Logiklücken in seinen Büchern fragen :grimacing:


#598

leider war ich nicht auf der Buchmesse in Frankfurt
ich hätte gerne Nicholas Sparks getroffen und gefragt ob er auch mal ein weihnachtliches Buch schreibt.


#599

Ich war leider noch nie auf einer Buchmesse. Da ich Studentin bin sind mir die Zugkosten leider zu hoch und an Zeit mangelt es mir leider auch. Ich hätte gerne Emma S. Rose getroffen um sie zu fragen wie es mit ihrer JumpSquard Reihe weiter geht. Ich liebe diese Bücher. Ich finde es von euch eine tolle Sache das man so vielleicht auch ein Goodie Bag erhalten kann.


#600

Nach Frankfurt habe ich es leider bisher noch nie geschaft.
Ich kann gar nicht so genau sagen wen ich gern getroffen hätte, da ich (leider) so gar nicht weiß wer denn alles so da war.
Auf jeden Fall hätte ich mich gefreut Annie Stone wieder zu treffen. Es ist jedes Mal toll sie persönlich zu treffen und zu plauschen.


#601

Hallo liebes Vorablesen-Team,

also ich hätte eigentlich keinen bestimmten Autor treffen wollen, denn die bunte Mischung auf so einer Messe macht es doch eigentlich aus, dass man überall mal reinschnuppern kann.
Aber wenn ich jemanden nennen sollte, wäre es vielleicht Jojo Moyes. Ihre Bücher berühren mich immer sehr und treffen genau die Erwartung von einem Buch. Bin gefesselt und möchte unbedingt sofort alles lesen, bin aber traurig, wenn es zu Ende ist ;-).
Dann würde ich vielleicht auch noch Abby Fabiaschi treffen wollen. Denn das Buch " Für immer ist die längste Zeit" löst immer noch einen Kloss in meinem Hals aus. Ein wunderschönes Buch und wie man so toll schreiben kann, dass man den Nerv der Leser trifft, würde mich doch sehr interessieren.


#602

Stephen King. Niemand schafft es, das kleine Grauen in uns so zu beschreiben. Und ich würde ihn gerne zu seiner Fehde mit Trump befragen und wie er diesen realen Horror in der Zukunft sieht?