Forum

Freitagsfrage Nr. 195: Schauplatz eures Buches?


#61

Vielleicht gefällt es dir ja. Ist ja oft Geschmacksache. Allerdings…das mit der Spannung. Na ja.


#62

Jetzt befinde ich mich in Washington D. C. und öfters im weißen Haus.


#63

Gut zu wissen, dann warte ich einfach mal ab.


#64

habe grad kein aktuelles Buch und bin also in meiner Stadt Hamburg, war aber mit guten Büchern schon überall auf der Welt: auf jedem Kontinent , auf den Weltmeeren und sogar im Weltraum und auf fernen Planeten lol.


#65

… dann wäre ich gerade in Sussex, England. Genauer gesagt nahe Preston, in einem Mutter-Kind-Heim, das St. Margaret’s heißt und von den “Barmherzigen Schwestern” geleitet wird. Ein gruseliger, menschenfeindlicher Ort, da die Schwestern alles andere als ‘barmherzig’ sind! (Wir schreiben das Jahr 1956 und es handelt sich um eine Einrichtung, die ledige, unverheiratete Mädchen, die schwanger sind, aufnimmt (und die in Gebet und harter Arbeit für ihr “Vergehen”, schwanger geworden zu sein, “büßen müssen”.)


#66

So was hatte ich noch nie. :thinking: Ich lese immer ein Buch. Schon seit ich fünf bin.
Ich lese immer mehrere Bücher gleichzeitig und somit gab es in meinem Leben keine Zeit in der ich kein Buch gelesen hab. :sweat_smile: Ist mir erst klar geworden als ich deinen Kommentar gelesen hab und mir dachte. Verrückt so was kenne ich nicht.


#67

ja im winter ist es schlecht für mich zu lesen - für die augen. habe noch ein paar ungelesene da und warte eben auf den frühling. als kind konnte ich auch unter der bettdecke mit taschenlampe lesen (vor über 50 jahren lol), wobei das wahrscheinlich nicht so gut war, diese einsicht/logik hatte ich allerdings damals nicht :slight_smile:


#68

Tschechische Grenze und Berlin / Tannenstein von Linus Geschke


#69

Derzeit befinde ich mich in einer kanadischen Zinkmine, in der eins der 21 Kinder der Familie Cardinal gestorben ist. Die letzten Seiten des Buches werden den Unglücksfall aufklären. Ich bin schon sooo gespannt! (Jocelyne Saucier: “Niemals ohne sie”)


#70

Ich befinde mich in einem alten Internat für “schwer Erziehbare Jugendliche” in Canterbury. :wink:

Aber wer es kennt weiß, es ist eigentlich eine Schule für sehr begabte Schüler, den sogenannten Saligia.
Mit Keira begebe ich mich auf die Suche nach des Rätsels Lösung, wer wollte den Tod der Gula - und warum?


#71

Jetzt grad München :smiley:


#72

Das waren noch Zeiten unter der Bettdecke!:sweat_smile:


#73

Ich bin in Middlemarch. Die Stadt ist mir ein bisschen eng, aber eine Weile werde ich mich hier wohl noch aufhalten müssen. Wenn ich Glück habe, verreist einer der Helden mal wieder.


#74

Ich bin in New York und zwar im Jahr 1885.


#75

Ich pendle zwischen Las Vegas und New Orleans und begleite Kacey und Theo in “All in: Zwei Versprechen”.


#76

Richmond, Verginia, und New York,
Patricia Cornwell, Kay Scarpetta


#77

Da bin ich auch. So langweilig finde ich das Buch nicht. Eben ein typischer Landhauskrimi.


#78

Wobei man den Krimi regelrecht suchen muss…bin froh war dieses Buch nur ein geliehenes aus der Bibliothek!


#79

London, wo ein Täter die Taten von Jack the Ripper kopiert … Sharon Bolton - Dunkle Gebete.


#80

Louisiana: James Lee Burkes “Nacht über dem Bayou”