Freitagsfrage Nr. 178: Welches ist euer liebstes Kinderbuch?


#61

Die kleine Hexe habe ich früher zusammen mit meinem “Vater” gelesen. Und die Olchis habe ich auch geliebt :heart_eyes::heart_eyes:


#62

Die Bullerbü- Bücher von Astrid Lindgren


#63

Der kleine Nick. Eine sehr schön geschriebene Kinderbuchserie.


#64

Die Kinder aus Bullerbü von Astrid Lindgren.


#65

Ich hatte als Kind alle Otfried Preußler Bücher und mein Lieblingsbuch war “Die kleine Hexe”. Das schlimmste Kinderbuch war “Der Struwelpeter”, weil ich dafür noch zu jung war, als ich es bekam.


#66

Sally Jones-Mord ohne Leiche von Jakob Wegelius


#67

Wölfe ums Schloss von Joan Aiken
Der Sommer als Nixe kam von Evelyne Kolnberger


#68

Was mein liebstes Kinderbuch war, kann ich nicht mehr wirklich sagen, ich schätze mal, es wird damals eines der Fünf-Freunde Bücher gewesen sein, genau kann ich mich allerdings nicht mehr erinnern!

Auch wenn ich heute mein liebstes Kinderbuch angeben müsste, könnte ich kein spezielles angeben, aber eines ist fix: es ist definitiv eines von Sonja Kaiblinger! Egal, welches Buch/welche Buchreihe man von ihr in die Hand nimmt, jedes hat seinen Charme, und ist unheimlich witzig und ideenreich! Ob das nun eines ihrer “Scary Harry” Bücher ist oder “verliebt in Serie”, oder die Bücher von Chloé mit dem Klotick, oder auch andere, ich hätte mir gewünsch, ich hätte in meiner Kindheit solche tollen Bücher lesen können!


#69

Ich habe alle Karl May Bände verschlungen, besonders Winnetou!


#70

Ist Karl May ein Kinderbuch?


#71

Pippi Langstrumpf und “Das kleine Gespenst” von Ottfried Preussler


#72

Vielleicht nicht für kleinere Kinder. Ich war etwa 10 Jahre alt, als ich ins Karl May Fieber gefallen bin. Ich habe die Romane geliebt!


#73

Oh ja, “Wölfe ums Schloss” war toll!
Kennst du auch “Verschwörung auf Schloss Battersea”, den Nachfolgeroman? Den dürfte ich gefühlte zwanzig mal gelesen haben :rofl:


#74

DANKE für deine Antwort. Schon mit 10 Jahren, dann bist du sicherlich eine der jungen Leser. Meine Freunde und ich waren da ca 14 - 16 Jahre alt - also Teenager.


#75

Ich habe es inzwischen mit meinen Kindern gelesen. Das ist wie nach Hause kommen.


#76

ich vermisse bei allen Büchern “NIls Holgerson” es war das Lieblingsbuch meiner drei Söhne als sie noch im Vorlesealter waren.


#77

“Herr Glücklich und seine Freunde” habe ich geliebt und schaue ich mir auch heute noch gerne an.

Am besten hat mir der gefallen, der von seinem Bett aus mit seinem Arm durch das ganze Haus bis in den Schrank mit den Keksen greifen konnte (weiß gerade nicht mehr wie er heißt). Das wollte ich als Kind auch unbedingt können. :blush:


#78

Ich liebte und liebe die 3 Fragezeichen ??? ansonten Alfons Zitterbacke und meine Schwester Klara und ich


#79

Der geheime Garten, Der kleine Lord, Prinzessin Sara, Fünf Freunde, Anjas abenteuerliche Ferien, Hanni und Nanni.


#80

Ich bin zwar etwas spät dran mit meiner Antwort, aber mein absolutes Lieblingsbuch war Lea und Marie von Christine Merz und Betina Gotzen-Beek. Meine Mutter hat es bei einem Büchereiflohmarkt gekauft, als ich 3 oder 4 war. Mit knapp 5 hab ich es das erste Mal ganz alleine gelesen und war unheimlich stolz darauf. Mittlerweile bin ich fast 21 und habe es noch immer im Regal stehen :slight_smile: