Etwas überfordert mit lovelybooks.de


#41

SuB heißt Stapel ungelesener Bücher :wink:


#42

Stapel ungelesener Bücher, auch als RuB und ZuB möglich. :rofl:


#43

RuB und ZuB hab jetzt ich noch nie gehört, was ist das denn? :slight_smile: man lernt ja nie aus!


#44

Ach so, klar. Vielen Dank. Ich vermeide es möglichst einen SuB anzulegen. Gelingt mir leider nur selten.


#45

Manche finden Regal ungelesener Bücher und Zimmer ungelesener Bücher unsagbar komisch.


#46

Danke! Auf Regal bin ich kurz nach Absenden gekommen. Aber mit Z hatte ich Probleme …vielleicht weil ich nie viele Bücher ungelesen herumliegen habe - und so auch selten ein Zimmer füllen kann! :slight_smile: Solange keiner ein HuB anlegt (Haus ungelesener Bücher) - das würde mir Sorgen bereiten - wobei eine öffentliche Bibliothek ja sozusagen größtenteils ein HuB ist für viele :slight_smile:


#47

:wink: Manche haben SuP = Stapel unfertiger Projekte, auch Strickzeuge genannt.


#48

Für mich ist jede Anzahl ungelesener Bücher ein SuB. So ein Stapel kann ja enorme Ausmaße annehmen. :sunglasses:


#49

Ach, das ist ja alles kompliziert :slight_smile:


#50

Meine erste Book Community war bookcrossing und den dort verwendeten Begriff “mount to be read” finde ich immernoch am besten :wink:


#51

Da bin ich gerade auch am überlegen… hab ganz neu ein iphone und hab mir da auch eine app runtergeladen um meine Bücher zu verwalten. War auch sehr zufrieden, aber bei 50 Büchern war Schluss… da hieß es dann bezahlen. Bin noch am überlegen, ob es mir das Wert ist :smiley: Auch wenn das jetzt etwas vom Thema ablenkt: Kann jemand eine App empfehlen bevor ich da was investiere? bookcook ist mir glaub zu ausführlich…


#52

Ich finde wld auch sehr unübersichtlich. Hab vor kurzem zum ersten Mal auch an einer Leserunde teilgenommen, aber da war ja wirklich nichts los…
lovelybooks mag ich sehr gern, musste mich aber zu Anfang auch erst reinfuchsen.
Und lustiger weise sind die Gruppen das einzige, dass ich nicht nutze :smiley: Die sind mir zu kompliziert…
Zum Plaudern zwischen Leseratten bin ich an Liebsten bei vorablesen oder lesejury im Forum unterwegs.
So hat jede Seite was Gutes :blush:


#53

Inzwischen habe auch ich mich etwas eingefunden.
Toll finde ich, dass man wirklich im direkten Kontakt mit den Autoren stehen kann, die meisten nehmen sich wirklich Zeit um fragen zu beantworten oder einfach nur zu plaudern.
Ich habe mich zum Beispiel bei einem Buch beworben, allerdings nicht gewonnen. Kurz darauf bekam ich eine Nachricht von der Autorin, dass sie meine Bewerbung so nett fand und mir gerne trotzdem ein Buch schicken würde.
Das hat mich total überrascht, aber natürlich auch gefreut :blush:


#54

Bei den Bewerbungen für eine Leserunde weiß ich nie, was ich da schreiben soll.
Einerseits finde ich es gut, wenn es nicht ausreicht, einfach nur zu schreiben, dass man den Klappentext so toll findet und “unbedingt” wissen will, wer der Täter ist o. ä.
Andererseits ist das (und eben auch nicht mehr) der Grund, warum ich ein Buch ggf. lesen möchte. und dann gibt es da solche Fragen wie “Wie würdet ihr reagieren, wenn…” und dann denk ich nur “woher soll ich das wissen?” und spätestens ab dem Moment hab ich schon keine Lust mehr.


#55

ja, das kenne ich. Ich bewerbe mich deshalb nur, wenn die Frage leicht zu beantworten ist wie z.B.: nach Lieblingsbüchern/-autoren oder was wissensmäßiges aus der Leseprobe. Es gab schon Fragestellungen nach ganz persönlichen Lebenserfahrungen, da denke ich mir auch, sowas will ich nicht in einem öffentlichen Forum beantworten.


#56

Aber da gibt es immer wieder welche, die sagen, das wollen oder können sie nicht beantworten und haben dann trotzdem gewonnen … ich denke, da geht es mehr darum zu sehen, ob jemand sich ernsthaft bewirbt (was er ja tut, auch wenn er keine Antwort geben möchte oder kann) oder nur abräumen will.


#57

das ist ja mal ne gute Idee. Ich habe bisher immer auf die Bewerbung verzichtet. Vielleicht schreibe ich das nächste Mal auch eine Begründung, warum ich die Frage nicht beantworten kann.


#58

Aber schimpf dann bitte nicht mit mir, falls es dann trotzdem nicht klappt :slight_smile:


#59

Na dann erscheint mir die ganze Fragestellung irgendwie sinnlos.
Aber egal, inzwischen hab ich ohnehin für mich festgestellt, dass Leserunden einfach nichts für mich sind.


#60

doch, das werde ich :grinning:
(bin ja froh, dass ich das jemandem in die Schuhe schieben kann)