Forum

Der Countdown zum neuen Roman von John Green

Endlich ist es soweit! Am 10. November erscheint der neue, von uns allen bereits sehnsüchtig erwartete Roman von Bestsellerautor John Green! Seit heute könnt ihr hier in „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ reinlesen. Um euch die Wartezeit bis zum Hibbeldienstag und zum Erscheinungstermin ein wenig zu verkürzen, möchten wir mit euch gemeinsam über die Bücher von John Green plaudern.

Mit seinen Jugendromanen (u.a. „Eine wie Alaska“, „Margos Spuren“) wurde der Autor weltberühmt, sein zuletzt erschienener Roman, „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, wurde in über 56 Sprachen übersetzt, die Geschichte von Hazel und Gus wurde 2014 verfilmt und sowohl Buch als auch Film haben unzählige Leserherzen begeistert.

Nun freuen wir uns, dass es nach fünf Jahren endlich wieder neuen Lesestoff von John Green gibt und sind schon ganz gespannt, wie euch „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ gefallen wird! Bis es aber soweit ist, würden wir gerne Folgendes von euch wissen:

  • Welche John-Green-Bücher habt ihr bereits gelesen?
  • Welches ist euer Lieblingsbuch des Autors?
  • Habt ihr ein besonderes Lieblingszitat aus einem Roman von John Green?
  • Kennt ihr auch schon die Vlogbrothers, den Vlog, den John Green gemeinsam mit seinem Bruder führt?

Wir freuen uns auf den Austausch mit euch und erwarten ganz gespannt eure Antworten!

Macht auch mit bei unserer Sonderaktion auf Instagram!

Macht mit bei der Videoaktion!

1 Like

Ich habe “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” gelesen und war begeistert, hab gelacht und geweint. Eins meiner Lieblingsbücher. Danach habe ich “Margos Spuren” gelesen, das mir nicht so gut gefallen hat. Margo fand ich einfach nur dumm und mochte ihr nicht folgen. Ich mag den Schreibstil von John Green und - obwohl ich nicht mehr wirklich jung bin - mag ich die Themen. Die jungen Leute in seinen Büchern haben es ja oft nicht so leicht! :slight_smile:

2 Like

Ein Lieblingsbuch herauszupicken, ist mir völlig unmöglich, weil alle Green-Bücher für mich wichtig waren. “Eine wie Alaska” ist mein liebster Buchtitel, weil er so viel Raum für eigene Vorstellungen lässt und das kleine Genie Colin aus “Die erste Liebe nach 19 vergeblichen Versuchen” ist meine Lieblingsfigur bei Green. Im Grunde sind seine Bücher Lehrbuch-Beispiele dafür, dass ein gutes Buch die unterschiedlichsten Leser sehr persönlich anspricht.

1 Like

Ich oute mich hier als kein John Green Fan.Das Schickssal war ein mieser Verräter war okay.Eine wie Alaska ein 2 Sternebuch.Ich komme mit dem Schreibstil nicht zurecht…ziemlich langatmige Angelegenheit.Da ich vermute,dass es einen Run auf das neue Buch geben wird schaue ich dem gelassen entgegen.Die LP habe ich nach wenigen Sätzen abgebrochen…wie gehabt langatmig…

Vor Jahren habe ich “Looking for Alaska” geschenkt bekommen (englisches Original) und war begeistert. Dennoch habe ich den Autor irgendwie nicht weiter verfolgt - mir war anfangs nicht klar, dass es der gleiche von “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” ist. Dieses Buch habe ich erst vor Kurzem günstig bei einem Flohmarkt erstanden - zuvor wollte ich es nicht lesen, weil ich es zu traurig fand - jetzt war ich aber doch froh, es gelesen zu haben.
Ich bin kein Mega-John-Green-Fan, aber doch mal gespannt, wie das neue Buch ist, denn es macht neugierig und zumindest wurde ich von dem Autor noch nicht groß enttäuscht.

Ich habe alle deutschen Bücher von John Green gelesen und bin ein absoluter Fan. Am Besten haben mir "Margos Spuren " gefallen und “Will und Will” (aber das Buch ist von John Green und David Levithan). Von Margos Spuren als Film war ich dann allerdings etwas enttäuscht. Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt auf das neue Buch.

Ich kenne von John Green “Margos Spuren”, “Will und Will” und “Das Schicksal ist ein mieser Verräter”. Letzteres gefiel mir dabei am besten und hat mich auch Emotional am meisten mitgenommen.
Auf ein Lieblingszitat kann ich mich nicht festlegen, denn es gibt viele gute Szenen und Sprüche in Greens Büchern, die einfach herrlich sind.
Den Vlog kenne ich nicht.

1 Like

Ich muss gestehen, dass ich bisher noch Buch des Autors gelesen habe.

2 Like

Ich habe “Das Schicksal ist ein mieser Verräter”, “Eine wie Alaska”, “Margos Spuren” und “Die erste Liebe” gelesen. Mein Lieblingsbuch ist “Das Schicksal ist ein mieser Verräter”.
Mir haben die Bücher wirklich gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“.

Eines meiner Lieblinszitate (aus “Das Schicksal ist ein mieser Verräter”) ist:
“Während er las, verliebte ich mich in ihn, so wie man in den Schlaf gleitet: langsam zuerst und dann rettungslos.”

Den Vlog von John Green und seinem Bruder kannte ich noch nicht und werde ich mir gleich mal anschauen.

Auf die weiteren Sonderaktionen bin ich gespannt.

Ich kenne bis jetzt nur “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” und wie Igela fand ich es okay, aber auch nicht mehr.
Das mag zum einen am Thema gelegen haben, zum anderen aber möglicherweise auch am Hype, der darum veranstaltet wurde. Bei so gehypten Büchern frage ich mich oft, wieso die denn nun so anders/besser/wasweisich als andere Bücher gewesen sein sollen.

Ich falle regelmässig auf solche Bücher rein, da bin ich ganz bei dir. Und merke dann, dass mein Buchgeschmack nicht der breiten Masse entspricht.

Soweit würde ich gar nicht mal gehen. Ich lese durchaus, was eben auch von vielen anderen gelesen wird, nur warum manche Bücher ach so viel besser sein sollen, das erschließt sich mir halt oft nicht.

Ich habe bisher alle Bücher von ihm gelesen, weil ich seinen Schreibstil so sehr mag.

Ich habe eine Lieblingsszene von ihm und zwar die Grabrede die Hazel für Gus hält, als er noch lebt.

Seinen Vlog kannte ich noch nicht, aber das ändert sich jetzt.

Für sein neues Buch habe ich schon Punkte eingelöst, ich hoffe das ich Glück habe, weil ich die Preise mittlerweile ziemlich unverschämt finde. :heart:

1 Like

Ich hab “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” damals nur gelesen, weil ich vorher den Film gesehen und Rotz und Wasser geheult habe. Mit etwas Abstand wollte ich die Geschichte noch mal als Buch lesen. Da hat es mir gut gefallen, ohne dass ich den Hype um Green vorher mitbekommen habe. “Margos Spuren” fand ich dann auch nicht so toll, weil mir diese Margo total auf den Nerv ging. Aber die Leseprobe zum neuen Buch fand ich irgendwie gut, weil ich Ava witzig finde. Mal sehen … Ich rechne allerdings mit so vielen Leseeindrücken, dass es schwer werden wird, ein Exemplar zu ergattern. :slight_smile:

1 Like

Ich muss mich outen, ich habe bisher noch keinen gelesen!! The fault in our stars war immer mal auf meiner Wunschliste, ich bin aber irgendwie nie dazu gekommen. Jetzt habe ich mich (endlich!) für das aktuelle Buch beworben… Vielleicht hab ich ja Glück und lese bald meinen ersten John Green.

Ich bin spätestens seit “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” ein Fan von John Green. Weitere Werke habe ich bisher (noch) nicht von ihm gelesen. “Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken” steht bereits auf Platz 1 meiner Wunschliste :slight_smile:

Margos Spuren hat mir leider nicht gefallen. Das Schicksal ist ein mieser Verräter fand ich ganz okay. Also kann ich den Hype um John Green ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Aber ich werde auf jeden Fall in die Leseprobe von seinem neuem Buch schauen und wer weiß vielleicht überzeugt mich diese ja.

1 Like

Bisher habe ich auch noch keines seiner Bücher gelesen, wobei der miese Verräter noch auf meinem SuB schlummert, seit unser Sohn es gelesen hat. Er war jedenfalls begeistert und hat mir dringend ans Herz gelegt, das Buch doch zu lesen.
Ich habe mir die LP schon runter geladen und bin gespannt, wie mir sein Schreibstil gefällt.

Ich habe sie alle gelesen. Bis auf das Neue natürlich. Am besten haben mir “Looking for Alaska” und “The Fault in Our Stars” gefallen. Mein Lieblingszitat ist immer noch aus Looking for Alaska: "I wanted so badly to lie down next to her on the couch, to wrap my arms aroun her and sleep. Not fuck, like in those movies. Not even have sex. Just sleep together in the most innocent sense of the phrase. But I lacked the courage and she had a boyfriend and I was gawky and she was gorgeous and I was hopelessly boring and she was endlessly fascinating. So I walked back to my room and collapsed on the bottom bunk, thinking that if people were rain I was drizzle and she was a hurricane."
Von dem Vlog habe ich witzigerweise erst auf der Buchmesse dieses Jahr erfahren.
John Green und seine unvergleichlichen und wunderbaren Geschichten haben mich durch meine Jugend getragen. Ich war deprimiert wie Alaska, verliebt wie Hazel, geheimnisvoll wie Margo und genial wie Colin. Und nur durch seine Worte hat er es geschafft, mich genau das alles fühlen zu lassen. Er ist einfach einer meiner absoluten Lieblingsautoren.

2 Like

Die Grabrede ist klasse, da stimme ich dir zu. Mir gefällt, dass er nicht alles durch die rosarote Brille sieht. Das Schicksal ist ein mieser Verräter zeigt dem Leser das wahre Leben, denn da läuft auch nicht alles toll

1 Like