Forum

Anzahl der Leseproben so groß wie nie?


#804

Ich weiss nicht…ich habe keinen gelesen.


#805

Falls es Dich noch interessiert - aktuell steht darunter “Nur noch 17 Bücher verfügbar”. Es ist 18:13 Uhr (04.03.2019)


#806

Genau das! Ich hatte jetzt zwischenzeitlich 100 Tickets bei tauschticket und habe mich bei den Wunschbüchern, die ich nicht gewonnen habe, damit getröstet, dass die früher oder später zum Tauschen auftauchen werden. Und siehe da: “Worauf wir hoffen”, “Wir die wir jung sind” und “Die Farben des Feuers” konnte ich alle letzte Woche ertauschen. Mal sehen, wie lange die jetzt subben …


#807

Ja, mir fehlt momentan auch irgendwie die innere Ruhe, mich einfach mal aufs Sofa zu setzen und zu lesen, so wie früher. Mein Arbeitsweg ist kürzer als früher und meistens habe ich dann auch keinen Sitzplatz, sodass ich höchstens auf dem Reader lesen kann. Und wenn ich nach Hause komme, arbeite ich entweder weiter oder es steht noch Hausarbeit an oder die Kinder wollen bespaßt werden oder es sind noch Rezensionen fällig, oder oder oder. Lesezeit finde ich irgendwie kaum noch und schaffe es auch nicht, mir welche zu schaffen, weil ich dabei immer ganz unruhig werde, ob der Dinge, die eigentlich viel dringender erledigt werden müssen …


#808

Danke schön (20 zeichen)


#809

Der 4 Band bezieht sich zumindest in der Beschreibung auf den 3 Band.


#810

Puh, also in 2 Wochen wird es für mich wieder schwierig. Auf Anhieb interessieren mich direkt 4 der Bücher … Und ich könnte noch nicht mal einen klaren Favoriten nennen, sondern muss erst einmal in die Leseproben hineinschauen.

Aber erstmal freue ich mich auf den neuen Dicker, den ich mir glücklicherweise mit Punkten sichern konnte.


#811

Toll, der neue Remy Eyssen mit seinem Leon Ritter ist auch dabei. Da heißt es wohl: Der frühe Vogel löst seine Punkte ein:)


#812

Aber echt, die Auswahl in 14 Tagen ist der Knaller! Bei mir sind gleich drei direkt auf die Wunschliste gewandert. Das wird ein toller Lesefrühling. :tulip:


#813

So verschieden sind die Geschmäcker. Auf den ersten Blick interessiert mich nicht eines. Das erste Buch, gefährlicher Lavendel, von Remy Eyssen war nicht so meines. Zu weichgespült. Bei Bell &Harry werde ich mir zumindest die LP anschauen. Mal sehen…


#814

Mir hat das vordere Buch nicht so gefallen. In letzter Zeit habe ich sowieso das Gefühl, dass Provence + Frankreich Krimis den Markt überschwemmen. Und oft gehts mehr um Landschaftsbeschreibungen als um Mord und Verbrechen…


#815

Mir geht es genauso. In den nächsten Wochen interessiert mich auch nicht wirklich was. Aber da kann ich wenigstens meinen SuB abbauen :blush:


#816

Ja, das werde ich wohl auch machen.
Ansonsten habe ich den Eindruck, dass ich im Augenblick einfach übersättigt bin und lieber meinen sub abbaue, denn auch das Rezi-Schreiben geht mir zur Zeit gar nicht von der Hand…


#817

Nicht zu vergessen, dass alle französischen Polizisten Idioten sind und nur der heldenhafte deutsche Gerichtsmediziner den Durchblick hat.


#818

Die französischen (und italienischen) Polizisten müssen halt auch den ganzen Tag Boot fahren, Lavendel pflücken (dies als Anlehnung an die vielen Lavendel- Cover) und in der Taverne Café au lait schlürfen!


#819

Ach so. Die haben dann einfach keine Zeit mehr für andere Sachen.


#820

Lästert nur :grin: Mir gefallen die Geschichten in Le Lavandou sehr :blush:


#821

Mir auch und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.


#823

Bis jetzt sind alle Bücher wieder aufgetaucht. Wird sicher eine Woche später in die Auswahl kommen. Erscheinungsdatum ist ja erst der 2. Mai.


#824

Und ist es nicht besser, das Buch wird nach hinten verschoben, anstatt der Leser muss lange auf sein Exemplar warten? :tipping_hand_woman:‍♀