Anzahl der Leseproben so groß wie nie?


#343

Nein, die zähle ich als ‘diese Woche’ (das ist ein bisschen doof mit der Angabe, jeder rechnet da anders. Für mich zählt die Woche, wo die Bücher eingestellt werden und wo sie eine ganze Woche drin sind. Auch wenn sie erst Dienstag drauf verlost werden :wink:
Deshalb ist für mich nächste Woche alle LP, die ab nächstem Montag zu sehen sind, und das sind: Rachewinter, Bösland, Das Geheimnis der Grays und Der Spielmann

‘Diese Woche’ interessiert mich leider auch keins so richtig auf den ersten Blick, mal sehen, was die LP so sagen. Und letzte Woche nur eines (also was heute verlost wird) und die Woche davor gar keines… seuuuuuufz


#344

Ach so…“Bösland” da schaue ich mir die LP genaustens an…Aichner hat ja eine sehr spezielle Schreibe. Das gleiche Problem mit Friedrich Ani…da hatte ich schon mal einen Missgriff. Das Geheimnis der Greys…ich habe mal so einen Weihnachtskrimi gelesen…nein abgebrochen, auch da bin ich skeptisch. Vielleicht bin ich zu kritisch?


#345

Bei dem Weihnachtskrimi überlege ich auch. Weißt du noch, welchen du abgebrochen hattest?
Ich habe mal ,Geheimnis in Rot’ gelesen. Der war eigentlich ganz gut, nur ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Der klang vom Inhalt so ähnlich wie die Greys, die demnächst verlost werden.


#346

Der Ani sagt mir vom Inhalt her nicht zu.
Aichner und Gruber habe ich von beiden noch nichts gelesen, obwohl ich daheim was rumliegen habe (Schande über mein österreichisches Haupt lach)
Meine Kollegin ist vom Gruber allerdings total begeistert…

Hm, viell nehme ich einfach doch den Historischen Roman?!? :wink:


#347

Bei dem neuen Buch hab ich auch gedacht, dass der Inhalt genau wie bei dem Buch letztes Jahr klingt.


#348

Genau! Ich war auch erst verwirrt und dachte ‘Hä? Das gibts doch schon?’ Bis ich gemerkt hab, dass es doch zwei verschiedene Bücher sind :sweat_smile:
Die Leseprobe werde ich mir mal anschauen. Wenn die beiden Geschichten sich zu sehr ähneln, werde ich keinen LE schreiben.


#349

Ich habe letztes Jahr “Geheimnis in Rot” gelesen und das ist tatsächlich von der Aufmachung her seeeeehr ähnlich zu dem Grays Buch…mit der Ausnahme, dass es bei Geheimnis in Rot der Weihnachtsmann war (also eine verkleidete Person), die den Mord begangen hat und es darum geht, herauszufinden, wer in der Verkleidung steckte.
Ich mochte die Aufmachung des Buches echt, aber bin jetzt natürlich dem neuen Buch gegenüber kritisch …
Die Originaltitel wären auch längst nicht so ähnlich, wie sie jetzt eben durch den deutschen Verlag gemacht worden sind:
Portrait of a Murderer & The Santa Claus Murder
Dazu noch das ähnliche Cover…


#350

Bingo! Es war Geheimnis in Rot von Mavis Doriel Hay. Die vielen Wiederholungen, die verschachtelte Handlung und das snobistische Getue der Familienmitglieder war nicht meines.


#351

Andreas Gruber ist toll! den kann ich dir empfehlen…und Aichner wie gesagt speziell.


#352

Man kann nie zu kritisch sein.

Ich hatte jetzt vier Wochen hintereinander Bücher, die mich interessiert haben. Zum Glück hatte ich dank des Julis auch immer genügend Punkte, um mich nicht auf mein Glück verlassen zu müssen. :smiley:


#353

Welche denn? Darf ich raten?

-Dreckiger Schnee
-Oberons blutige Fälle
-Text
-Das andere Haus
…und vielleicht der Carter?
psst…genug Punkte habe ich auch…ich hoffe, hier geht kein Aufschrei durch die Menge.


#354

Skandal! Ein Vielleser :joy::joy:


#355

Die LP hab ich mir eh schon besorgt (außer von diesem Agatha Christie Verschnitt, da fand ich nix) aber bin noch nicht zum lesen gekommen :wink:
Aber der Gruber ist der 3. Teil einer Reihe, ob das was kann so mittendrin anfangen?


#356

Ich habe einen der beiden ersten Teile gelesen…Meiner Meinung nach kann man sie gut einzeln lesen, da in sich abgeschlossen.


#357

Ist eh meistens so. Von der Cornwell hab ich auch schon viele Bücher in unterschiedlicher Reihenfolge gelesen, da ist dann nur das Privatleben der Ermittlerin hat im Durcheinander :wink: Die Fälle selbst sind ja eh immer abgeschlossen.


#358

Nein, ich bin gar nicht so begeistert, was Thriller angeht. :wink:

Bei Oberon hast du recht, den habe ich aber ohne Punkte gewonnen. Arlo Finch, jetzt die Drachen (da fand ich den ersten Teil schon so geil) vorletzte Woche das Kochbuch von Tel Aviv (obwohl ich mehr erwartet hatte), demnächst den Pötzsch mit seinem Spielmann und übernächste Woche Redemption Point, da hat Candice Fox mit dem ersten Band was extrem Gutes geschaffen, obwohl ich ja von ihrer Eden nicht so begeistert war.


#359

Okay…da lag ich ja ziemlich daneben. Candice Fox hab ich auch auf dem Schirm. Mal die LP abwarten😆


#360

Kennst du den ersten Teil davon?


#361

Ja…allerdings habe ich mir damals gesagt, dass ich mir Teil 2 wohl sparen werde, da mich die Lebensumstände und die Figur Amanda schon sehr überzeichnet vorkamen. Mal sehen…mal die LP abwarten. Denn “Die Elemente des Todes” tönt auch gut.


#362

Ich bin auch total begeistert wie viele tolle Bücher es wieder gibt. Diese Woche fand ich Befreit ganz toll (Juhu! Habe es gewonnen) & nächste Woche spricht mich gleich Narbensohn an (habe ich gleich meine gewonnenen Punkte für eingesetzt), ich traue mich schon gar nicht mehr mir die LP anzuschauen. Liegt vllt. auch daran dass ich absolute Querbeet Leserin bin und vorablesen als tolle Möglichkeit sehe das auch auszuleben. :heart_eyes: Mir ist gar nicht klar wie ich so eine lange Pause von vorablesen entstehen lassen konnte… (fast 5 Jahre die ich untergetaucht war)