Forum

Abschnitt 4: Leserunde zu “Das Reich der Schatten-Her Wish so Dark”

Liebe Vorableser*innen,

wow, das halbe Buch ist schon vorbei. :astonished: Hier kommt der nächste Abschnitt der Leserunde zu »Das Reich der Schatten-Her Wish so Dark« von Jennifer Benkau aus dem Ravensburger Verlag.

Hier dreht sich alles um Kapitel 43 - 60!

Und nicht vergessen: Unter allen Teilnehmer*innen verlosen wir 1 von 3 Überraschungsbuchpaketen!

Viel Spaß wünscht
Euer Vorablesen-Team

Es wird immer besser ich liebe es . Nur kommt Alaric zurück ? Und ist das die Geschichte von dem jetzigen Lord ? Wer wird der neue Lord ? Ich will nicht Kae geht.

Es ist nicht schlecht, aber ich gebe zu, es hätte kürzer gefasst sein können und ich bin nicht allzu traurig, wenn diese ganze Heldenreise zu Ende geht. Irgendwie wiederholt sich immer alles. Sehr schön geschrieben, das gebe ich zu. Aber mich regt es echt auf, dass immer mehr auf Alaric abfährt. Haben diese Mädchen in diesen Büchern irgendwie niemals ein anständiges Rückgrat? Verzeihen hin oder her, aber wenn mich jemand so verraten und gedemütigt hätte wie Alaric Laire, wäre ich mit Sicherheit nicht mehr scharf auf ihn, da könnte er noch so oft Haut zeigen und an Klamottenallergie leiden.

Ich muss leider archer zustimmen, dass ich nicht mehr ganz so gefesselt bin von der Storyline, wie das am Anfang war. Es gibt immer wieder auch ein paar Längen… Auch ich finde es zu schnell, wie Laire wieder auf Alaric abfährt. Er hat sie zutiefst verletzt und das scheint jetzt keine große Rolle mehr zu spielen. Ich glaube zwar, dass Laire nie wirklich über ihn hinweg war und die Gefühle immer da waren, aber das ging mir nun doch zu schnell, dieses Umdenken. Aber gegen Gefühle kann man nichts machen *lach

Gut geschrieben ist das Buch allemal. Ich liebe den bildlichen Schreibstil und fühle mich richtig inmitten der Geschichte. Nun bin ich mal gespannt, wie das erste Band zu Ende geht. Ich rechne mit einem Cliffhanger, der auf jeden Fall Lust auf die Fortsetzung macht.

Nun ja, ihr vergesst vielleicht, dass da einige Jahre zwischen lagen und Alaric jetzt alles erdenkliche für sie tut. Ich denke nicht, dass euch das in der Situation kalt lassen würde; zumal Laire nie aufgehört hat ihn zu lieben. Hätte er sie eine Woche vorher verletzt okay … ich wäre voll und ganz eurer Meinung. Aber da lagen halt Jahre zwischen und Wut und Trauer verfliegt über die Zeit einfach auch. Sie hat ja auch wirklich sehr lange dagegen angekämpft, das sollte man auch nicht außer acht lassen. Und dann natürlich noch die Tatsache, dass Laire ebenfalls eine Lügnerin ist und nicht ehrlich zu ihren Freunden war. Sie hat Desmond verflucht und damit auch ihn sehr verletzt und gedemütigt. Dann dürften er und Vika und Jero ihr das ja demnach auch nicht verzeihen?! :wink:
Das ist zumindest meine Meinung dazu :slight_smile: Ihr dürft das selbstverständlich nach wie vor anders sehen :wink:

1 Like

In diesem Abschnitt haben mir besonders gut die vergangenen Geschichten (Jeros und die des Daemalords) gefallen, die uns mehr Infos über die Charaktere gegeben haben. Jero ist für mich so zum Beispiel viel nahbarer geworden und ich verstehe ihn besser. Das hätte man evtl. schon etwas früher einbauen können.

Das Dorf war ja wirklich etwas gruselig und ich habe Amella ehrlich gesagt schon die ganze Zeit nicht vertraut. So war ich über ihren Verrat nicht überrascht.
Jeros Geschichte ist wirklich traurig. Mit diesem Wissen kann ich den Paladinen nun echt nichts mehr abgewinnen. Für mich sind sie einfach nur unmenschlich und widerlich. Zwei Menschen und davon eine schwangere Frau so quälen zu wollen und das nur, weil sie sich lieben?

Die Brücke war für mich nicht ganz so gut beschrieben. Also das sie wie aus Spinnenfäden besteht habe ich verstanden, aber das mit dem abspringen usw. Kam für mich nicht ganz so gut rüber. Das Schloss klang interessant und wirklich zu schön für das Daemareich. Ich fand es sehr gut, dass man die Geschichte des Daemalords ein wenig kennengelernt hat und auch die ganze Atmosphäre vom Schloss hat mir gut gefallen. Vom Daemalord würde ich gern noch mehr erfahren.

Ich gebe den anderen Recht, die Reise wirkt teils etwas lang gezogen und man hätte ein wenig kürzen können; sehr doll hat mich das aber nicht gestört.

Was ich allerdings sehr mag, ist die Lovestory zwischen Laire und Alaric. Auf mich wirkt das sehr authentisch und ungeschönt. Menschen machen nun mal Fehler und er hat es gewiss nicht getan, um sie zu verletzen. Das merkt man an seiner ganzen Art doch deutlich. Es lagen ja auch einige Jahre dazwischen und wenn man sich wirklich liebt, kann ich mir schon vorstellen, dass man das verzeihen kann. Zu mal er ja wirklich gewillt ist alles für sie zu tun und Laire sehr lange dagegen angekämpft und mit sich gehadert hat. Aber das ist einfach Ansichtssache und ich bin gespannt auf weitere Meinungen :slight_smile:

Und mein Verdacht hat sich dann auch bestätigt … Laire hat Desmond verflucht. Nun bin ich natürlich gespannt weshalb. Außerdem mochte ich die kleine Kae in diesem Abschnitt auch wieder sehr und denke, dass wir sie im zweiten Teil dann wiedersehen

1 Like

Nun ja, ihr vergesst vielleicht, dass da einige Jahre zwischen lagen und Alaric jetzt alles erdenkliche für sie tut. Ich denke nicht, dass euch das in der Situation kalt lassen würde; zumal Laire nie aufgehört hat ihn zu lieben. Hätte er sie eine Woche vorher verletzt okay … ich wäre voll und ganz eurer Meinung. Aber da lagen halt Jahre zwischen und Wut und Trauer verfliegt über die Zeit einfach auch. Sie hat ja auch wirklich sehr lange dagegen angekämpft, das sollte man auch nicht außer acht lassen. Und dann natürlich noch die Tatsache, dass Laire ebenfalls eine Lügnerin ist und nicht ehrlich zu ihren Freunden war. Sie hat Desmond verflucht und damit auch ihn sehr verletzt und gedemütigt. Dann dürften er und Vika und Jero ihr das ja demnach auch nicht verzeihen?! :wink:
Das ist zumindest meine Meinung dazu :slight_smile: Ihr dürft das selbstverständlich nach wie vor anders sehen :wink:

(Ich hab es einfach mal unter beide Beiträge gepostet um die Leserunde hier etwas anzukurbeln :smiley: ist ja bisher nicht viel los)

1 Like

Es sind gerade mal drei Jahre. Und ob Laire eine Lügnerin ist (nein, ist sie nicht - etwas für sich zu behalten ist kein Lügen) oder nicht, spielt doch keine Rolle, wenn ein Typ jemanden so demütigt und verletzt. Gegen Liebe, da gebe ich dir recht, ist kein Kraut gewachsen. Aber ob man sich seinen Gefühlen hingibt oder doch eher sagt: Nein, mit diesem Typen - nie wieder! Das ist dann doch eine Entscheidung, die jeder für sich treffen kann und ich weiß genau, dass ich den Typen auf zwanzig Armeslängen von mir halten würde, egal, was er tut oder nicht tut. Da hilft ein hübsches Gesicht und ein durchtrainierter Körper nichts. Zumal - wenn er das nicht hätte, würden dann immer noch alle der Meinung sein, man müsste ihm verzeihen?

(Gut, dass du das hier mal ankurbelst. Die Leserunden hier sind immer recht tote Hose.)

Wieder ein paar magische unvorhersehbare Orte & Begebenheiten. Das Dorf & das Schloss. Lassa wird also in dieser Welt bleiben? Finde ich nicht gut. Kae ist mir irgendwie ans Herz gewachsen. :slight_smile: Ich mag die Liebesgeschichte zwischen Alaric & Laire. Allerdings brechen sie sich beide immer wieder gegenseitig ihre Herzen. Uha hat Laire also Desmond doch verflucht. Und nur noch ein paar wenige Seiten & dann heißt es bis Herbst warten wie es weiter geht… :see_no_evil:

Also ich mochte ihn aufgrund seiner Art, nicht weil er als hübsch beschrieben wurde :smiley: Ich fand es von Anfang an bewundernswert, wie er für seine Schwester kämpft und ich finde man merkt wie sehr es ihm weh getan hat, dass er Laire verletzt hat und wie wichtig sie ihm ist. In Büchern achte ich eigentlich nicht so auf Äußerlichkeiten, was meine Lieblingscharaktere angeht. In Filmen kommt man da irgendwie nicht drum herum und wird beeinflusst. In Büchern ist es mir aber grundsätzlich nicht wichtig, wie die Leute aussehen, außer sie werden als total eklig beschrieben … dann spielt das natürlich auch eine Rolle :sweat_smile:

3 Like

Ich mag ihn auch wegen seines Wesens, nicht unbedingt wegen seiner Äußerlichkeiten. (:

3 Like

Na ja, das wissen wir. Aber Laire weiß das doch nicht. Stell dir vor, du bist Laire. Der Typ hat dich vor ein paar Jahren so richtig in die Sch… geritten. Und jetzt taucht er wieder auf, sagt kein Wort dazu, warum, weshalb, wieso - aber drängt sich wieder in dein Leben.
Der könnte mich mal, ganz ehrlich. :wink:

Sehe ich genauso, man muss auch immer die Zeit mitbedenken und wir als Leser wissen ja schon das Alaric einen einigermaßen guten Grund für damals hatte und vielleicht ahnz Laire sowas ja und verzeiht ihm deswegen schneller :upside_down_face:

1 Like

Ja, da stimme ich dir voll zu. Für mich ist das auch nur verständlich. Weil am Ende bleiben trotzdem auch die positiven Erinnerungen und nicht nur die negativen. Was wäre man denn auch für ein Mensch, wenn man nicht verzeihen könnte und sich nur ans negative klammert? Das bringt dich nicht weiter. Wie Laire bereits gesagt hat, verzeihen ja, vergessen und vertrauen… Nie wieder. Und auch wenn man nicht vertraut oder vergisst, kann man noch immer jemanden lieben. So irrational das auch scheinen mag. Aber ganz ehrlich, was ist schon rational an der Liebe zu einem Menschen? Jeder wäre bereits mehr als nur das notwendigste für jemanden zu tun den man liebt.

Noch dazu, wie du bereits schreibst, tut Alaric echt mega viel für Laire auf dieser Reise. Und er deutet so vieles an… Ich glaube schon, dass sie merkt, dass nicht alles so schwarz-weiß ist/war, wie gedacht. Und Laire weiß ja auch, dass es einen Grund gibt, wieso er sich ihrer Reise aufgedrängt hat. Sie weiß nur nicht wieso.

Noch dazu ist Laire ja auch kein Unschuldslamm, die sich noch nie etwas geleistet hat, was nicht okay war.

2 Like

Ich fiebere richtig auf das Ende hin. Wie bereits von ein paar geschrieben, ist die Story manchmal echt ein wenig langatmig und zieht sich, aber dann passiert wieder etwas total spannendes, dass für mich dieses Manko wieder gut macht.

Ich bin echt geschockt, dass Laire Desmond verflucht hat!! :scream: Ich kann es gar nicht mehr abwarten zu erfahren wieso! Vielleicht hat sie das von Cadyz erfahren?

Alaric gefällt mir immer besser. Er ist so zerrissen zwischen seinen Gefühlen für Laire und die Aufgabe, die er bekommen hat um seine Schwester endlich befreien zu können.
Ich habe mir bereits gedacht, dass Laire irgendwann ihre Gefühle für Alaric einsehen wird. Aber ich denke, dass sie auch weiß, dass es zwischen den beiden nie wieder zu einer Beziehung kommen kann. Wieso hätte sie sonst plötzlich so mega emotional und wehmütig reagieren sollen als sie beim Tor standen? Ahnt sie bereits den Ausgang ihrer Reise?

Kae und auch Lassa tun mir irgendwie leid. Jetzt sind sie ganz alleine in diesem Reich.

Das Land und die Gnade des Lords regen mich echt auf. Das ganze ist so unfair und ich frage mich, ob ein anderer Lord fairer und besser über das Schattenreich regieren würde als er.
Klar ist die Geschichte von dem Lord brutal und heftig, weil er total unfreiwillig Herrscher über dieses Land wurde, aber seinen eigenen Bruder zu verfluchen ist schon ein richtig grausamer Schritt.

Wird Laire echt der nächste Lord? Oh Gott… Und schafft Alaric seine Aufgabe und kann seine Schwester endlich wiedersehen? :see_no_evil: Zwar würde mir Desmond und Cadyz schon leid tun, aber um ganz ehrlich zu sein ist mir Cadyz voll unsympathisch…

1 Like

Das hast du super schön zusammengefasst! Ich stimme dir da komplett zu :blush: Vor allem im Bezug auf das Verzeihen und das sie ja ganz klar zwischen verzeihen und vertrauen unterscheidet. Ich finde auch man muss verzeihen können, sonst endet man irgendwann total verbittert. Bei mir persönlich kommt es auch immer darauf an, wie sich der andere verhält. Wenn jemand so viel riskiert und sich so viel Mühe gibt kann man auch so einen großen Fehler verzeihen

2 Like

Mir ist Cadyz auch nicht sympathisch und Desmond ist man als Leser ja auch nicht besonders nah, deshalb hab ich für die beiden irgendwie nicht so mitgefiebert :sweat_smile:

2 Like

Also da muss ich dir wirklich zustimmen. Ich war mega gelangweilt von diesem Abschnitt und ich hab mich sehr gequält!