Wunschbuch Verlosung


#21

Soviel ich verstanden habe kannst du nur ein Buch pro Woche als Wunschbuch einlösen.


#22

Nein, das geht nicht (mehr).


#23

Ich glaube, sobald du ein Wunschbuch mit Punkten bestellt hast, erscheint bei allen anderen der Bestellbutton nicht mehr.


#24

Genau so ist es!
Habe mir ein Buch diese Woche gesichert mit den Punkten und sofort war der Button bei den anderen Büchern nicht mehr da.
Momentan schade, denn es gäbe tatsächlich ein zweites interessantes Buch, aber ich finde es eigentlich schon fair so.


#25

Da ich ja ein strukturierter Mensch bin, hat bei mir der vorablesen-Bücherwahnsinn drei Eskalationsstufen:

1.) Ich will das Buch! Je nach Punktestand löse ich Punkte ein oder versuche mein Glück mit einem Leseeindruck
2.) Wenn das nicht klappt, schaue ich hier im Tauschforum. Das klappt fast immer.
3.) Sollten alle Stricke reißen, freut sich der örtliche Buchhändler.

Es ist ja nicht sooo schlimm, wenn es mal nicht klappt, aber fast alle Bücher die ich hier so sehe und die ich möchte, bekome ich spätestens beim Tauschen. Von daher finde ich es gar nicht so wild, dass jetzt seit Sommer 2x (nur 2 Mal!) auch bei den Punkten ausgelost wurde.


#26

Das stimmt und hast Du super gesagt.

Nur das Brühe-Buch will sich einfach nicht ertauschen lassen. Ist aber nicht schlimm, steht auf dem Wunschzettel. :penguin:


#27

Wie bei mir mit “In der ersten Reihe sieht man Meer”.

Aber egal,

ich habe es gekauft, mir von den Autoren signieren lassen und das Hörbuch (genial eingesprochen von Bastian Pastewka!) habe ich auch noch gedownloadet.


#28

es gibt ja auch noch die bücherrei, bei der man sich ja dann das buch ausleihen kann.


#29

Das hatte ich das Vorablesen-Team auch schon mal gefragt. Fakt ist: Man kann nur EIN Buch je Woche gewinnen oder per Wunschbuch bekommen, der Fairness halber, finde ich auch ganz gut so, obwohl ich oft in einer Woche alle haben wollte und in anderen dafür gar keines, aber so ist es halt.


#30

Technisch ging es aber eine Weile. Jetzt ist es geändert worden und es ist auch technisch nicht möglich, mehr als ein Buch in der Woche als Wunschbuch mit Punkten einzulösen.


#31

Und bis jetzt gab es nur eine Situation, in der ich das schade fand.

In der Themenwoche- Fantasy. Da saß ich da und dachte “Wie? Ein Buch? Ich will alle davon!”. Das hat auch fast geklappt. Eins habe ich gewonnen, 2 getauscht, nur beim E-Book musste ich selbst kaufen.

Ansonsten habe zumindest ich immer einen deutlichen Favoriten und das Tauschforum hier ist ja auch sehr aktiv. Gerade heute habe ich wieder einen Tausch abgemacht und ein Buch bekommen, dass ich schon ewig wollte.


#32

Ich hatte bisher immer Glück mit meinem Wunschbuch, auch bei Nele Neuhaus. Und ich bin dem Vorablesen-Team sehr dankbar für diese Möglichkeit an ein Buch zu kommen. Ich finde, die machen das großartig!


#33

Was man vielleicht auch noch machen könnte: Nicht wieder zurückgehen dazu, dass mit Punkte alles möglich ist, also auch mehrere Bücher pro Woche, aber: Eine Maximalzahl pro Monat festsetzen, zB 4 oder 5, dann kann man sich bei einer Themenwoche o.Ä. selbst überlegen, ob es einem - wenn man genug Punkt hat - Wert ist, da (fast) alle zu nehmen und dafür denn den Rest des Monats zu “pausieren”. Man kann dann trotzdem Leseeindrücke schreiben, aber landet nicht mehr im Lostopf und einen Einlösebutton für Punkte gibts dann auch nicht mehr. Das würde der neuen Möglichkeit, dass man die Punkte auch übers Monat hinaus ansammeln kann, noch mehr Gewicht verleihen.


#34

Das Problem sind dann aber die Rezensionen. Bei drei nicht rezensierten Büchern droht ja eine Sperre. Also wären 4 oder 5 Bücher im Monat schon drüber.


#35

Finde ich nicht schlecht, die Idee. Mir sagen in Themenwochen nämlich auch alle oder gar keins zu. Da fällt die Wahl schwer. :slight_smile: Aber wenn man es so regelt, wie du es vorschlägst, geht der Geist von Vorablesen doch etwas verloren. Nämlich “einmal die Woche Glück haben” dürfen. Ist ja doch auch schön, wenn man es wie eine Art Lottospiel ansieht.


#36

Das war ja jetzt nur eine spontane “Basis-Idee”. Dass man dann Regelungen im Hintergrund anpassen muss, ist ja logisch.
Und zum “Geist”: ja, es würde sich vom Gefühl schon etwas veränndern, aber das hatten wir mit dem Umzug auf die jetzige neue Seite auch schon und sobald sich alles einpendelt, läuft es ja doch sehr gut.

Wie gesagt, war nur so eine Idee und ich denke nicht, dass, falls es diese Möglichkeit mal geben sollte, das immer alle ausnutzen werden. Im Grund bliebe es wohl doch, trotz Flexibilität, bei dem üblichen Ablauf, weil meist auch die Genres wochenweise gut gemischt werden. Es wäre dann einfach eine Möglickeit, auf Ausnahmen zu reagieren. Zumal dann möglicheriweise öfter auch bei den Punkten gelost werden muss, was wiederum die Wahrscheinlichkeit senkt, dass jemand Monat für Monat fix auf seine Maximalzahl an Büchern kommt.


#37

Also ich seh das nicht so.

Zum einen finde ich es toll, dass das Punktesystem überhaupt eingeführt wurde, früher gab es das nämlich generell nicht, und man war immer auf sein Losglück “angewiesen”.
Die Möglichkeit, Punkte zu verdienen und gegen Bücher tauschen zu können, erhöht die Attraktivität von vorablesen.de aus meiner Sicht enorm.

Ich bin inzwischen dazu übergegangen, für Bücher, die ich gerne möchte, generell Punkte einzulösen, solange meine Punktekonto das zulässt. Wenn ich zu wenig Punkte habe und nicht ausgelost werde, bin ich schon sehr oft in der Onleihe fündig geworden und konnte den Titel dann trotzdem gratis lesen (z. B. The Girls, Der Sturz des Doppeladlers, Wintergewitter) und man kann ja tatsächlich auch Bücher kaufen (oder sich zum Geburtstag / zu Weihnachten wünschen), die man unbedingt lesen möchte :wink:

Ich finde es sogar gut, dass das Kontingent der “Punkte-Bücher” pro Titel beschränkt ist, denn ich finde es sehr wichtig, dass der Löwenanteil tatsächlich immer noch verlost wird - ansonsten wäre es irgendwann so, dass der Großteil der Bücher an die Punktebesitzer verteilt würde, denn es wird ja irgendwann zum Perpetuum Mobile: bekomme ich viele Bücher, kann ich viel rezensieren und verlinken -> damit bekomme ich immer mehr Punkte -> und kann die wiederum gegen noch mehr Bücher eintauschen.
Damit hätten neue Member letztlich so gut wie keine Chance auf ein Rezensionsexemplar (die gingen ja zum Großteil an die alten Hasen mit den vielen Punkten), würden so nie ihr Punktekonto füllen können und würden dann schnell wieder abspringen.

Seit der Umstellung ist es erst bei zwei Titeln vorgekommen, dass die Punktebücher ausgelost werden mussten - bei der Masse an Büchern, die hier in dem Zeitraum verlost wurden, ein verschwindend kleiner Anteil.

Man darf ja nicht vergessen, egal ob Gewinn durch Leseeindruck oder Rezensionsexemplar durch Punkte: es ist so oder so ein Gratis-Buch, und wenn ich da tatsächlich ein paar Mal im Jahr “Pech” habe, dann hab ich dennoch unheimlich viele tolle Bücher gelesen, auf die ich ohne Vorablesen möglicherweise nicht einmal aufmerksam geworden wäre.


#38

Durchweg gute Argumente. :slight_smile:


#39

Aber wegen der 3 Bücher-Sperre:

So ganz kann das nicht sein, oder? Letztens standen bei mir 4 (!) Bücher noch zur Rezi aus (4 Bücher in 4 Wochen und langem Warten auf das erste davon).Ich bin ja auch nicht gesperrt und der Rezi-Berg ist auf 2 zusammen geschrumpft. Ich denke dass wird nur problematisch, wenn man mit den Rezis zu lange wartet.


#40

Ich finde die Aufregung auch etwas überzogen. Ich war auch etwas enttäuscht als ich die Mail erhalten habe das trotz Punkteeinlösung bei Stiefkind nochmal gelost wird, aaaaaber das ist dann eben bei begehrten Büchern so…Ich hab das Glück gehabt es zu bekommen, aber wäre es nicht so gewesen dann eben nicht. (Im nachhinein wäre ich froh gewesen es nicht zu bekommen, da ich es ziemlich langweilig & schlecht fand) Dann hätte ich irgendwann ein anderes Buch genommen für die wirklich leicht zu bekommenden Punkte…ich finde es nicht viel Aufwand eine Rezi auf 20 Seiten zu posten für ein Wunschbuch. Das ganze dauert vielleicht eine halbe Stunde…
Das neue Member keine Chance hätten, wenn die Punkteeinlöser immer Vorrang haben stimmt so ja auch nicht ganz. Schließlich kann man die Bücher auch rezensieren und verlinken wenn man sie selbst gekauft hat oder eben aus der Bücherei geliehen hat. Ich finde das Punktesystem klasse, weil man im Gegensatz zum “Vorableser des Monats” sich auch mehrere Bücher im Monat garantiert aussuchen kann. Ich gestehe das ich inzwischen nur noch Punkte einlöse und an keinen regulären Buchverlosungen mehr teilnehme. Bis jetzt hats immer geklappt und sollte es nicht klappen, dann bin ich auch nicht böse. Denn was vorablesen uns hier bietet ist etwas ganz Besonderes! Das man sich ärgert kann ich verstehen, aber erst mal überdenken was einem hier völlig kostenlos geboten wird. Was gibt Vorablesen und was geben wir? Ich denke wie Waagschale liegt da bei Vorablesen. :wink: