Forum

Vorsicht beim Büchertausch - negative Erfahrungen

Wunschgemäß und aus aktuellem Anlass möchte ich zum Thema negative Erfahrungen beim Büchertausch ein separates Thema eröffnen, da es den Buchtausch-Thread sprengt und es dort auch mit der Zeit unterzugehen droht.
Wer schlechte Erfahrungen mit einem Tauschpartner macht, also sein Tauschbuch nicht erhalten hat wie vereinbart, der kann dies hier kundtun.
Da es tatsächlich vorkommen kann, dass eine Sendung beim Versand verloren geht, sollte erst einmal keine Nennung von Namen erfolgen. Erfahrungsgemäß treffen schwarze Schafe selten nur einen einzigen User, weshalb es zunächst sinnvoll ist, mit anderen Geschädigten per PN abzugleichen, ob sie durch denselben User hereingelegt wurden. Erst bei Übereinstimmung sollte dann der Username hier veröffentlicht werden, um andere Tauschwillige zu warnen.

Ich hoffe, die Kategorie passt - war da etwas ratlos…

18 „Gefällt mir“

Ich finde das super, denn solchen schwarzen Schafen muss das Handwerk gelegt werden! Ich habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht, würde aber sehr wahrscheinlich nicht mehr tauschen, wenn es mir passieren würde, dass mein/e Tauschpartner/in nicht reagiert.

Den ersten Namen habt ihr doch mit 5 (fünf!) Usern festgestellt, kann man den nicht nennen und markieren? Vielleicht hat die Person ja doch eine gute Erklärung für (mindestens!) fünf verlorene Büchersendungen? Sie sollte gegebenenfalls die Postfiliale wechseln?

1 „Gefällt mir“

Ich hatte noch keine negative Erfahrung. Finde deinen Vorschlag echt gut. Verloren gehen kann immer etwas, aber Büchersendung doch eher nicht.

Bisher hatte ich nur gute Erfahrungen beim tauschen, finde es aber gut wenn schwarze Schafe hier genannt werden.

Gibt es wirklich keine andere Erklärung für das Verschwinden der Büchersendungen? Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, wenn jemand 200 Rezensionen hier eingestellt hat und so lange dabei ist, dass es Absicht ist. Ich habe mal in einem sozialen Brennpunkt gewohnt und ich meine, dort wäre es jederzeit möglich gewesen, Sendungen, die aus dem Briefkasten herausschauen, zu nehmen von jemand, dem sie nicht gehören. Das merkt man erst nicht, weil man denkt, die Sendung wäre bei der Post verloren gegangen.
Ich möchte einfach nur nicht, dass eine Konstellation übersehen wird.

2 „Gefällt mir“

Du musst aber hier bedenken, 5 verschiedene User haben alle kein Buch von ein und derselben Tauschpartnerin bekommen. Das hat ja nichts damit zu tun, dass mal ein Buch nicht ankommt. Das grenzt für mich schon an Betrug!

Ich weiß, ich bin selbst geschockt darüber. Aber könnte es nicht doch irgendeine Erklärung geben. Es ist doch sehr auffällig, würde man weiter im Forum präsent sein? Es gehört sehr viel Chuzpe dazu.

Ich meine, dass da gesagt wurde, dass bei der Person gar keine Bücher angekommen sind, weder bei den Tauschpartnern noch bei der Person selbst. Also bei dem User selbst müssten dann mindestens fünf Sendungen verschwunden sein. Außerdem hat hier glaube ich auch niemand einen erfolgreichen Tausch mit dieser Person gemeldet, wir haben also nur fünf Fälle und jeder dieser Tauschvorgänge ist fehlgeschlagen. Selbst wenn es da so wäre, müsste diese Userin, nach mindestens fünf Tauschvorgängen, bei denen angeblich zehn Bücher verloren gingen, nicht mal drauf kommen, dass da etwas nicht stimmt und zum Beispiel eine andere Postfiliale probieren oder ein Postfach etc.?

Ich denke, die Präsenz ist dann auch eine Art Alibi, so im Sinne von „nichts zu verstecken“. Außerdem wird hier ja immer wieder darauf hingewiesen, dass man den Tausch immer per PN regeln soll, man weiß gar nicht, wer mit wem tauscht und auch nicht, dass bei dieser Person schon öfter Bücher verloren gingen. Solange man es nicht zwei mal beim gleichen Tauschpartner versucht, würde vermutlich nichts auffallen.

Aber mal ehrlich, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass auf beiden Seiten kein Buch ankommt und das bei fünf verschiedenen Tauschpartnern aus unterschiedlichen Regionen! Also so schlampig ist die Post nun auch wieder nicht.

2 „Gefällt mir“

Ich wäre eine supergute Verteidigerin geworden, aber eine miese Staatsanwältin. :sweat_smile:
Mal schauen, vielleicht melden sich noch mehr im Thread zu Wort, die Erfahrungen mit der Userin hatten.
Bin gespannt, ob VL etwas dazu sagt.

1 „Gefällt mir“

Dann bin ich die erste, die das meldet.
Ich habe über mehrere Jahre immer mal wieder unregelmäßig mit ihr getauscht. Zuletzt im Dezember. Manchmal hat es ein wenig Zeit gebraucht, aber es gab nie Probleme.
Umso mehr bin ich im Moment fassungslos und mache mir auch eher Sorgen, dass etwas passiert ist. Was ihr gerade erlebt, ist der völlige Gegensatz zu meinen Erfahrungen.

3 „Gefällt mir“

Sie haben mir geschrieben, dass sie verwarnt wurde.

2 „Gefällt mir“

Es gab und gibt mehrere Ursachen, warum Sendungen nicht ankommen, sie liegen bei Zustellern und beim zuständigen Verteilzentrum. Um das aufzuklären, müssten Nachforschungsanträge für die Sendungen gestellt werden - vorausgesetzt, die Tauschpartnerin hat überhaupt Interesse an der Klärung. Auch wenn die Sendungen nicht gefunden werden, fällt die Menge der verlorenen Sendungen dann auf - und man könnte sich bei der Post über das Verteilzentrum beschweren. Nur so werden ja z. B. Zusteller gefunden, die nicht alle Sendungen zustellen.

1 „Gefällt mir“

Bei der Person sind ja auch unsere Bücher angeblich nicht angekommen. Alles sehr sehr merkwürdig.

Alles eine eigentlich gute Idee - doch was soll der Thread bringen? Die Namen der säumigen Tauschpartner werden ja nicht genannt. Natürlich ist es unschön, einen solchen Pranger aufzubauen - nicht immer ist ein Tauschpartner schuld, wenn ein Buch nicht ankommt (tritt es bei demselben Menschen aber häufig auf, wäre auch ich misstrauisch).
Trotzdem: es bringt doch rein gar nichts für andere, wenn nicht bekannt ist, wer die schwarzen Schafe sind - eine Sperrliste (wie bei Ebay oder Booklooker) gibt es hier nicht!

1 „Gefällt mir“

:upside_down_face: Vielleicht wäre es „einfacher“, wenn man sich auf die positiven Tauschpartner konzentriert.

Ein Thread, bei dem nach einem erfolgreichen Tausch jeder einfach sich und sein Gegenüber erwähnt.

7 „Gefällt mir“

Das mag bei einer verlorenen Sendung mal am Zusteller oder am Verteilzentrum liegen! Aber gleich 10 Bücher, bei denen immer die gleiche Person involviert ist? Da glaube ich nicht daran, dass die Post schuld hat. Zumal es ja dann auch 6 verschiedene Zusteller und Verteilzentren wären.

Habe ich das von den Betroffenen richtig verstanden, ihr hattet nach dem Tausch noch Kontakt?

Ich war nämlich vor einiger Zeit bei lovelybooks bei einer Leserunde dabei, wo kurz nach der Verlosung der Mann einer Gewinnerin in den Thread geschrieben hat, dass seine Frau sehr schwer erkrankt ist und er ihren Account löschen muss. Leider weiß ich nicht mehr den Usernamen.

Ein Nutzen dieses Threads könnte ja auch sein, dass die Tauscher erst darauf aufmerksam werden, dass nicht immer alles ordentlich abgewickelt wird.
Da könnte man vielleicht bei der Anbahnung eines Tauschs das Thema ansprechen und höflich fragen, ob man z.B. die Handynummern austauscht, falls noch was zu klären ist. Okay, das passt sicher nicht jedem, aber viele werden auch Verständnis dafür haben.

1 „Gefällt mir“

Ich habe im Februar mit ihr getauscht. Hat zwar etwas gedauert bis mein Buch bei mir ankam, aber hat geklappt.

1 „Gefällt mir“