Forum

Vorab Lesespaß "Gods of Ivy Hall- Cursed Kiss"

Liebe Vorableser*in,

am 10.02.2020, startet eine neue Runde Vorab Lesespaß
mit “Gods of Ivy Hall- Cursed Kiss” aus dem Ravensburger Verlag! Mit Hades’ Rachegöttin Erin entführen wir euch ans Ivy Hall College!

Unter allen Teilnehmer’innen, die bis zum 15.03.2020 mitmachen, verlosen wir 5x ein Wunschbuch (4.000 Punkte)! Für jede Teilnahme an einer Aufgabe gibt es ein Los. Beteiligt ihr euch bei mehreren Aufgaben, steigen eure Gewinnchancen!

Verhängnisvoll, verboten, verführerisch!

Verhängnisvoll
1. Inszeniere ein Foto oder erstelle ein Moodboard zum Thema "Sehnsüchte & Versuchung"
Arrangiere deine passenden Buchcover oder erstelle ein Moodboard und poste es hier im Forum und/oder auf Instagram mit den Hastags #vorablesespass #godsofivyhall

Verboten
2. Challenge
Verzichte eine Woche lang auf etwas, was du gerne magst und teile deine Challenge unter dem Hashtag #vorablesenchallenge & #godsofivyhall auf Instagram und erzähle uns hier im Forum, wie es läuft. Ein paar Ideen für die Challenge: Verzichte 1 Woche auf Zucker, Kaffee, Süßigkeiten, Fernsehen…

Hier findest du das Template:

Verführerisch
3. Buchzitat
Wir suchen die schönsten Küsse und heißesten Fast-Küsse! Zitiert eure besten (Fast-)Kuss-Momente aus euren Lieblingsbüchern hier im Forum.

Viel Vorab-Lesespaß wünscht
Euer Vorablesen Team

3 Like

Oh eine tolle Idee! Ich hoffe mir fällt was ein! Das Buch möchte ich mir mit Punkten sichern, es sieht toll aus und der Klappentext ist genau nach meinem Geschmack!

1 Like

Buchzitat von Most Wanted CEO von Annika Martin:

Er kommt auf mich zu. Ich weiche zurück. Er kommt weiter auf mich zu. Ich bin ein Reh im gleißenden Scheinwerferlicht…Ich stoße gegen die Wand. Seine Hände treffen die Wand rechts und links von mir. Meine Knie werden wie Gummi…Ich spüre seine Wärme tief in meiner Brust…Er fegt einige Krümel von meiner Brust, meiner Schulter. Die Berührung seiner Hand ist elektrisch. Und dann wandert sie zu meiner Wange, streift mit dem Daumen darüber, rauer Samt auf heißer Seide…Er streicht mit dem Daumen über meine Unterlippe… Wieder lässt er meine Haare durch seine Finger gleiten, betrachtet sie aufmerksam, als wolle er wirklich dafür sorgen, dass alle Krümel weg sind. Ein feiner Schatten von Bartstoppeln schimmert auf seinen Wangen. Er streicht mir eine weitere Strähne hinter die Ohren. Dann streicht er noch mehr Haare zurück. Ich bin wie versteinert vor Lust…Ich will ihn so sehr, dass ich kurz davor stehe, in Flammen aufzugehen. Er nähert sich mit dem Mund meinem Ohr, genau dort wo er die Haare weggestrichen hat. Sein Atem ist warmer Samt an meinem Ohr. Ich schließe die Augen. Mein gesamtes Skelettsystem wird in diesem Moment zu Pudding, Ich stelle mir vor, wie ich seine Schultern packe und ihn an mich ziehe. “So” flüstert er, “siehst du aus, wenn du nicht deine Freundin anschaust.” Ich schlage die Augen auf. “Oh mein Gott”. Ich schiebe ihn weg. “Du bist echt so scheiße.”

2 Like

Mein liebstes Kusszitat stammt von Shakespeare:
“Versteh ich deinen Kuß doch und du meinen, / und das ist ein gefühltes Unterreden.” :kissing_closed_eyes:

2 Like

Oh, was für eine tolle Aktion :blush:. Dem Buch fieber ich schon entgegen, daher bin ich auch gerne beim Vorablesespass dabei. :blush:

Hier eine etwas andere Kussszene, aber an die musste ich gleich denken, als ich die Aufgabe gelesen habe :grin::
“[…] Will tritt einen Schritt auf mich zu, legt den Zeigefinger unter mein Kinn und hebt meinen Kopf leicht an. Ich stehe einfach nur da und lasse es geschehen. Er betrachtet mich ein paar Sekunden lang forschend, während mein Herz wie wild gegen meine Rippen hämmert. Kann es sein, dass er mich jetzt gleich küsst?
Ich sehe zu ihm auf und versuche, ruhig zu atmen. Plötzlich lässt er seine Hand in meinen Nacken gleiten, zieht mich ein Stück zu sich heran und drückt mir einen Kuss auf die Stirn. Dann lässt er mich wieder los und tritt einen Schritt zurück.
»Sorry, das musste sein«, sagt er, obwohl er nicht so aussieht, als würde ihm irgendetwas leidtun. »Du bist einfach zu süß.« Damit dreht er sich um, greift beherzt vier Tüten auf einmal, geht auf unser Haus zu und stellt sie vor dem Eingang ab.
Ich stehe da wie gelähmt und versuche zu begreifen, was in den letzten fünfzehn Sekunden passiert ist und warum ich es zugelassen habe. Hätte ich nicht irgendetwas tun sollen?
Aber trotz meiner Bedenken wird mir plötzlich klar, dass ich soeben den leidenschaftlichsten Kuss meines Lebens bekommen habe – auf die Stirn! […]”

Es stammt aus “Weil ich Layken liebe” von Coleen Hover :blush:

3 Like

Mein Buchzitat ist aus “Das Mädchen aus Feuer und Sturm”, S. 282-284. Mariko hat sich als Mann verkleidet in eine rebellische Gruppe im Wald eingeschlichen und wird grad von Okami enttarnt, als er sie aus dem Wasser gerettet hat und sie nun wiederbelebt. Die Szene ist etwas länger, das möchte ich jetzt nicht alles abtippen. Daher nur auszugsweise:
(…) Eine seiner Hände lag mitten auf Marikos Brust. Ihr Kosode war aufgerissen, die Musselin-Bandagen jetzt für aller Augen offen gelegt. (…) “Du … Lügnerin.” Ein freudloses Lächeln breitete sich auf Okamis Gesicht aus. (…) Ehe Mariko darüber nachdenken konnte - ehe Okamis kaltes Lächeln sich ganz ausbreiten konnte - packte sie ihn am Nacken und zog ihn an sich. (…) Er schmeckte wie Regen und frische Minze. (…) “Was zum Teufel machst du da?” (…) Bevor sein Verstand gesprochen hatte, hatte der Wolf sie zurückgeküsst.

2 Like

:kiss: Als sie mich küsst, kribbelt es in meinen Beinen und dieses warme Gefühl steigt ganz hoch. Ich kann nicht aufhören, zu lächeln. Unsere Zähne klacken aneinander. Philippa beißt zärtlich in meine Unterlippe. Ich fasse sie an den Hüften und ziehe sie näher zu mir heran und wir küssen uns, bis wir keine Luft mehr bekommen. :kiss:
(Frostbiss, J. Mayer, S. 213)

:slightly_smiling_face: Die Zitate aus den unten abgebildeten Büchern habe ich ziemlich bunt gewählt, weil Sehnsucht ja nicht immer depremierend grau sein muss und weil alle Bücher /Zitate aus der “Regenbogen” Niesche kommen.
:couple_with_heart_woman_woman: Frauenpower!

1 Like

Leider hab ich kein Programm für Moodboards, daher hab ich mal versucht zu basteln: “Sehnsucht & Versuchung”

#vorablesespass #godsofivyhall

1 Like

Buchzitat eine von vielen… aus City of Ashes von Cassandra Clare
“Zunächst spürte sie nur die sanfte Berührung seiner Lippen, ganz leicht und behutsam, und ihre eigenen Lippen öffneten sich ihm willig. Dann merkte sie, wie ihr Körper fast gegen ihren Willen weich und geschmeidig wurde, wie sie sich streckte und ihm die Arme um den Hals schlang, so wie eine Sonnenblume sich zum Licht wendet. Seine Hände umfingen sie und strichen ihr durch die Haare. Und dann veränderte sich der Kuss: In einem einzigen Moment flammte er auf, wurde heiß und verlangend, wie Zündholz, das Feuer fängt und hell auflodert.”

1 Like

3. Buchzitat

Mein Zitat ist aus “Looking for Hope” vonColleen Hoovers.

“In dem Moment, in dem meine Lippen deine berühren, wird das dein erster Kuss sein.
Denn wer bei einem Kuss noch nie etwas gespürt hat, ist noch nie richtig geküsst worden.
Jedenfalls ganz bestimmt nicht so, wie ich vorhabe,dich zu küssen.”
Sie atmet langsam aus und diesmal bin ich ganz sicher:
Das hat sie gespürt.

1 Like

Aus “The Ivy Years - Bis wir uns finden” von Sarina Bowen:
“…Wir wissen beide, was als Nächstes kommen muss, doch ich zögere trotzdem. Nach allem, was geschehen ist, erinnere ich mich zwar noch an die einzelnen Schritte, traue mich aber nicht mehr zu tanzen. Dann fahre ich mit dem Daumen über ihren perfekten Wangenknochen. Sie lehnt sich mir entgegen. Ein winziges, kaum wahrnehmbares Stück weit. Aber ich spüre es. Ein Zeichen! Es ist nicht mehr weit bis zu ihrem Mund, doch ich schicke lieber ein Stoßgebet zum Himmel. Bitte.
Beim ersten Anlauf halte ich mich noch zurück. Ich berühre ihre weichen Lippen kaum und küsse sie dann auf die Wange. […] Dann übernimmt mein Unterbewusstsein. Ich lege ihr eine Hand in den Nacken und ziehe sie näher an mich heran. Als die Wärme ihres zierlichen Körpers auf mich übergeht, muss ich sie einfach richtig küssen. Ich drehe den Kopf ein Stück, dann findet mein hungriger Mund ihre weichen Lippen. […]”
Der Kuss ist einfach so detailliert und unglaublich beschrieben (über 2 Seiten;) ), dass ich nur schwärmen konnte! Und obwohl es keines meiner Lieblingsbücher war (es war aber wirklich gut), war dieser Kuss einer der besten, wenn nicht sogar der beste, über den ich gelesen habe!

1 Like

Aufgabe 1)

Ich habe mich mal an einer kleinen Kollage zu Pride von Ibi Zoboi gewagt. Passt, wie ich finde, sehr gut zum Thema “Sehnsüchte & Versuchung”.

Aufgabe 2)

Ich habe das Template schon in meiner IG Story geteilt und mich dazu entschieden eine Woche auf Süßigkeiten zu verzichten. Bisher läuft es richtig gut und ich werde es sicherlich eine Woche durchhalten, liegt aber auch wahrscheinlich daran, dass ich seit heute Halsschmerzen habe und sowieso nichts essen mag. :grin:

Update (17.02.) Ich habe 7 Tage durchgehalten, und jetzt stehen Gumibärchen vor mir =D Finde aber die Idee gut, immer wieder 1 Woche einzuschieben, in der ich auf Süßes verzichte.

Aufgabe 3)

Der Kuss auf den Generationen fast 7 Bücher lang gewartet haben:
"Klappernd flogen die Basiliskenzähne in hohem Bogen aus Hermines Armen. Sie stürzte auf Ron zu, fiel ihm um den Hals und küsste ihn mitten auf den Mund. Ron warf die Zähne und den Besen, die er hielt, beiseite und erwiderte den Kuss so leidenschaftlich, dass er Hermine von den Füßen riss. “Ist das jetzt der richtige Moment dafür?”, frage Harry matt, und als nichts geschah, außer dass Ron und Hermine sich noch festr unklammerten und hin und her schwankten, hob er seine Stimme: “HEY! Hier herrscht Krieg!” Ron und Hermine lösten sich voneinander, die Arme nach wie vor umeinandergeschlungen.
(Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, S.633)

3 Like

Es funktioniert ganz gut mit dem Verzicht.
Es ist einfach zu viel los, um noch nach Kuchen oder Eis zu gieren. Und auch der Schokolade kann ich entsagen. Zum Glück habe ich nicht Bücher oder netflix angegeben…

1 Like
  1. Mein Buchzitat von meinem liebsten Fast-Kuss

Aus Zitronengelb :lemon:von Stefanie Brunswick

“Vorsichtig drehte ich den Kopf und sah ihn an. Er strich mir mit seiner anderen Hand eine Haarsträhne aus dem Gesicht und verweilte dort an meiner Wange. Mein Herz klopfte so stark, als wenn es ausbrechen wollte. Dies musste der Moment sein. Entweder würde es jetzt passieren oder eben nie. Langsam bewegte ich mich auf ihn zu und … Hinter uns raschelte es. Aus dem Nichts stolperte ein Pärchen über uns. Nein! Nein! Nein!”

1 Like

So, Aufgabe 3 habe ich zumindest schonmal meisterlich angekündigt. Ob ich diese Challenge aber eine ganze Woche lang durchhalten werde? :face_with_hand_over_mouth:

Aufgabe 1
Mein Buchcover-Moodboard “Sehnsüchte & Versuchung” (auch auf Instagram unter dreaming_till_midnight):

Aufgabe 3:
Fast-Kuss aus “City of Elements - Die Macht des Wassers” von Lena Tramountani,
S. 286f.:

Irgendetwas in mir verlangte danach, freigelassen zu werden, also neigte ich meinen Kopf und versuchte mich voll und ganz auf seine Konturen zu konzentrieren. “Ich würde mich von dir küssen lassen, weißt du.”
All die Emotionen in seinen Zügen waren wie weggewischt.
Ich hielt mich an der Wagentür hinter mir fest und hoffte, dass die Zeit für ein paar Augenblicke hier verweilen konnte.
Schlagartig war er so nah, dass mir der Atem stockte.
“Bitte hör auf, so etwas zu sagen, wenn du betrunken bist.”
Ich schüttelte den Kopf, und die Farben flossen hinter seinem Gesicht ineinander, tropften warm und einladend vom glitzernden Nachthimmel. “Nur, weil ich es jetzt sage, heißt es nicht, dass ich es zum ersten Mal denke.”
Seine Augenbrauen zogen sich zusammen, gequälte Linien zeichneten sein Gesicht. “Ich werde dich nicht küssen, Kiana.”
Die Farben erstarrten mitten in der Bewegung. “Oh”, hörte ich meine Stimme flüstern. “Ich habe gedacht, du -”
Ein warmer Finger auf meinen Lippen brachte mich zum Verstummen.
“Hast du eine Ahnung, was das mit mir anstellen würde?” Die Berührung war plötzlich in meinem Haar. “Und wie es für dich wäre? Das nächste Mal, wenn dich jemand küsst, sollte es jemand sein, der dir alles geben kann.”

1 Like

Aufgabe 2:
Bei Instagram unter Serena.time habe ich mir vorgenommen eine Woche lang keine neuen Bücher zu kaufen. Bis jetzt habe ich es durchgehalten und es sollte es es auch weiterhin schaffen… :slight_smile:

Aufgabe 3:
Aus Kissing Lessons von Helen Hoang:
S.403 Kurz aber voller so viel Bedeutung.
“Als er sie erreichte, beugte er sich zu ihr herunter und küsste sie auf den Mund, dann wanderten seine Hände an ihren Armen entlang nach unten und nahmen die ihren.”

1 Like

Aufgabe 3) Buchzitat:

Zitat aus “Das Gedächtnis von Babel” von Christelle Dabos:

Sie holte Tief Luft. “Es gibt noch etwas, was ich Euch sagen muss. Was ich Euch schon längst hätte sagen sollen.” “Das kann sicher noch ein wenig warten”, brummte Thorn zwischen den Zähnen. (…) Vorsichtig, um keinen Karton umzuwerfen - was alles andere als einfach war -, durchquerte Ophelia den Raum. (…) Zaghaft hob sie die Hand in Richtung seiner Schulter, die sich bei jeder Drehung des Transportknopfes unter dem Hemd bewegte. Sie wollte Thorns ganze Aufmerksamkeit haben, wenn sie endlich diese Worte aussprach, die sie so lange in sich verschlossen hatte: “Ich liebe Euch auch.”
Sie zuckte zusammen. Thorn hatte sich blitzschnell umgedreht, um ihr Handgelenk zu packen. Seine Reaktion war so schroff, seine Augen funkelten so hart, dass Ophelia dachte, er würde sie wieder zurückstoßen. Doch er zog sie, im Gegenteil, mit einer vollkommen unerwarteten Bewegung zu sich heran. Der Hocker kippte. Ophelia hatte das Gefühl, mit voller Wucht in Thorns Rippen zu krachen, als sie beide in einer Kartonlawine und unter metallischem Scheppern zu Boden gingen. (…) Als ihr bewusst wurde, dass sie mit ihrem ganzen Gewicht auf Thorn lag, wollte sie sich hochrappeln, doch es gelang ihr nicht. Er hielt sie mit seinen Armen so fest umklammert, dass sie ihr eigenes Herzklopfen nicht mehr von seinem unterscheiden konnte. “Macht das nie wieder”, brachte er schließlich hervor, wobei er jede Silbe betonte. “Mich überraschen. Niemals. Habt Ihr verstanden?” (…) Sie biss sich auf die Zunge, als Thorn seinen Mund auf ihren drückte. (…) Er schloss seine Hände um ihr Gesicht, die Finger in ihren Haaren vergraben, und presste sie so ungestüm an sich, dass sie beide das Gleichgewicht verloren.

Ich habe dieses Zitat aus diesem Buch gewählt, da diese Kussszene für mich eine lange herbeigesehnte war. Und für Thorns Verhältnisse, da ja eher sehr kühl daher kommt, finde ich sie doch sehr romantisch. Immerhin wartet man als Leser wenn man es genau nimmt ca. 1500 Seiten lang auf diesen Kuss. :slight_smile:

2 Like