Vorab-Lesespaß "Ed ist tot"


#61


#62

Ja, das wäre prima gewesen, als ich noch meine eigene Buchhandlung hatte. Und wie du siehst, ich kann es nicht lassen, obwohl ich jetzt auf meiner Altersruhesitz-Terrasse sitze…


#63

Zu Aufgabe 1

Ich komme aus der kleinen Stadt Gummersbach und dort gibt es eine sehr hübsche Mayersche Filiale.Sie ist nicht sonderlich groß, aber trotzdem oder gerade deshalb sehr gemütlich.Die Mitarbeiter dort halten immer ein nettes Lächeln und freundliche Worte zur Begrüßung bereit.
Suche ich ein bestimmtes Buch oder habe ich eine Frage, wird mir jedesmal bewusst, wie belesen die Fachkräfte dort sind.
Dabei können doch diese Frauen unmöglich alle Bücher gelesen haben…Es ist mir ein Rätsel.:thinking:
Jedenfalls gibt es kein Besuch in der Innenstadt, ohne mal kurz in meine Mayersche zu gehen.:blush::two_hearts::books:


#64

Zu Aufgabe1
Es war so schade und absehbar!Mein Lieblingsbuchhändler und das meines Mannes war Köndgen in Wuppertal Barmen.Oft zog es uns dorthin,um nach neuen und interessanten Büchern Ausschau zu halten.Die Bibliothekare dieses Ladens kennen uns persönlich und hatten immer das passende bereit.Als ein größeres Ladenlokal frei wurde,ist diese Buchhandlung umgezogen und auch hier fanden wir interessante Literatur.Bestellungen waren meistens am nächsten Tag schon abholbereit und auch für unsere beiden Leseratten zu Hause gab es auch immer Kleinigkeiten.
Doch es existierte auch Thalia mit zwischenzeitlich zwei Filialen,doch es war so ein Gefühl wie fremdlesen.Dann zog Köndgen um!In eine Minifiliale.Ich brauchte Lesefutter für mein E-Reader und holte mir eine Gutscheinkarte.
Auch das funktionierte und meine Familie und ich haben dadurch diesen Buchladen unterstützt.
Doch wir waren zu wenige.Das Geschäft schloss und es ist nur noch eins von ganz vielen im großen weiten Web.Schade


#65

Aufgabe 1:

meine Lieblingsbuchhandlung ist die Buchhandlung Boris Riege in Bad Soden. Ein auf den ersten Blick etwas unscheinbarer Laden, der sich jedoch als recht groß entpuppt, wenn man durch eine der beiden Türen den Laden betritt. Man bekommt eine wunderbare persönliche Beratung und kann sich jedes Buch zur Ansicht bestellen. Dann geht man am nächsten Tag wieder hin, bekommt einen Sitzplatz auf einem urigen Schaukelstuhl angeboten und kann sich in aller Ruhe sein Buch anschauen, ob es auch gefällt.


#66

Aufgabe 2:
Hach, Aufgabe zwei hat riesig Spaß gemacht. :rofl::rofl::grin::grin: Ich habe einfach mal meine Krimi/Thriller-Neuerscheinungen diesen Jahres rausgesucht und sie dekorativ auf mein Regal gepackt! Es waren sogar zu viele für das Regal. :smiley: Dabei ist mir aufgefallen, dass ich nur eins selbst gekauft habe, alle anderen habe ich gewonnen oder ertauscht. :see_no_evil:
Ich hätte gern noch mehr Aufgaben in diese Richtung! :slight_smile:


#67

Aufgabe 2


#68
  1. Aufgabe: Lieblingsbuchhandlung

Meine Lieblingsbuchhandlung sind die drei LangerBlomqvist-Läden in Berlin. Es handelt sich hierbei um drei Mängelexemplarläden oder auch modern Antiquariate.
Für mich sind ist es meinen Lieblingsladen, weil ich mich einfach vor jedem Berlin-Urlaub freue dort ein paar kostbare Minuten zu verbringen. In meiner Heimatgegend gibt es kaum solcher Geschäfte und selbst wenn eine Autostunde entfernt. Das Angbot, welches sie haben, ist genau etwas für mich, denn sie haben viel anspruchsvoller Literatur, also Klassiker oder Bücher, die einfach zum denken anregen. Natürlich haben sie auch einige Thriller oder Romane, aber für ein Geschäft dieser Größe erstaunlich viele Klassiker etc. Obwohl es überwiegend nur Mängelexemplare gibt, sind die Bücher immer in einem top Zustand und sie haben auch eine große Auswahl an Büchern, welche erst vor kurzem erschienen sind.
Zusammenfassend ist diese Buchladen mein Liebster, da er meinen Lesegschmack trifft, für mich etwas Einzigartiges ist und natürlich, weil er eine schöne Urlauberinnerung und auch irgendwie schon eine Urlaubstradition ist!


#69

Super geschrieben, die mag ich auch sehr gerne!

Und außerdem die Markus Buchhandlung im Weber-Haus in Gütersloh, ganz besondere Atmosphäre, tolle Jugendbuch Abteilung für das schwierige Alter und super nettes Personal, das tolle Veranstaltungen organisiert.


#70

Das Foto sagt mir, es gibt ein neues Buch von Uwe Wilhelm? :wink:


#71

1.Aufgabe : Lieblingsbuchhandlung

Meine Lieblingsbuchhandlung ist ganz klar die kleine Buchhandlung hier vor Ort. Ich gehe schon seit vielen, vielen Jahren hierhin und kaufe hier den größten Teil meiner Bücher. Hier kennt man mich und meine Lesevorlieben. Es gibt immer gute Lesetipps, ich werde immer freundlich beraten, wenn nötig oder ich kann hier in aller Ruhe stöbern. Ab und zu gibt es schöne Veranstaltungen ,wie zum Beispiel Buchvorstellungen oder hin und wieder eine Autorenlesung ( z.B. mit Volker Kutscher ). Und selbstverständlich ist auch immer wieder Zeit für interessante Gespräche. Ein Buch , welches gerade nicht vorrätig ist wird innerhalb eines Tages besorgt und bei Bedarf sogar persönlich vorbei gebracht. Ich fühle mich hier bestens aufgehoben und hoffe sehr, dass es diese wunderbare Buchhandlung noch sehr, sehr lange geben wird.


#72

Am liebsten stöbere ich bei der Buchhandlung Thalia in Aschaffenburg. Sie haben eine sehr gute Auswahl und sind sehr gut sortiert. Hier habe ich auch meine Tolino erworben. Die Beratung ist immer sehr gut. Außerdem werde ich immer freundlich und zuvorkommend behandelt.


#73

Aufgabe 1:
Meine Lieblingsbuchhandlung ist eine relativ Kleine bei uns im Ort. Man findet immer etwas und auch Bestellungen sind innerhalb eines Tages da. Letztens wollte ich einen riesigen Bildband über Kuba bestellen und hatte schon Angst dass er vll vergriffen wäre. Ich erzählte, welches Buch ich gerne bestellen würde, die Buchhändlerin guckt mich an und zieht den Band aus dem Regal. Ich war baff, ich mein es ist kein TB für 10€ sondern ein riesiger spezieller Bildband für 100€. Es gibt also kein Grund für mich woanders zu kaufen. Leider macht die Buchhandlung nächstes Jahr zu.


#74

Meine Lieblingsbuchhandlung ist die Osiandersche. Dort findet man immer freundliche Verkäuferinnen, die einen Tipp auf Lager haben oder ein Buch besorgen, das gerade nicht vorrätig ist. Zudem haben sie immer tolle Dekosachen rumstehen, an denen man kaum vorbei kommt.
Und hat man mal ein Buch doppelt zum Geburtstag bekommen ist das auch kein Problem: die Osiandersche tauscht es um, auch wenn es nicht dort gekauft worden ist


#75

Aufgabe 1
Also ich habe zwei Lieblingsbuchhandlungen , beide in Wien . Eine das Leporello ist klein gemütluch und besticht durch ihre Inhaberin Fr. Schöberl. Sie sorgt auch einmal die Woche im Frühstücksvernsehen für neuen Lesetipps. Die zweite ist ein wahrer Büchertempel Die Morawa Buchhandlung in der Wollzeile. So verwinkelt so viel zu entdecken da würd ich so gerne wohnen .

Aufgabe 2
IMG_20180704_071429|666x500


#76

1. Lieblingsbuchhandlung
Meine Lieblingsbuchhandlung ist “BuchReigen” in der Raumerstraße/Ecke Sehnefelderstraße in Berlin-Prenzlauer Berg. Es ist eine relativ kleine Buchhandlung, die allerdings viele verschiedene Genres führt. Die Atmosphäre in dem Buchladen war immer sehr schön. Es ist immer sehr ruhig, so dass man sich voll und ganz den Büchern widmen kann. Sie ist auch nicht überrannt wie die großen Buchketten wie Thalia oder Hugendubel und man wird auch nicht ständig angesprochen, ob einem weitergeholfen werden kann. Wenn man eine Frage hat, kümmert sich die Ladenbesitzerin persönlich darum. Was ich außerdem sehr schön an der Buchhandlung finde ist, dass neben den neuen Büchern auch gebrauchte Bücher zum halben Preis angeboten werden. Jeder der seine Bücher ausgelesen hat und sie nicht mehr haben möchte, kann sie in dieser Buchhandlung verkaufen und der Nächste, der das Buch lesen möchte, kann es zum halben Preis kaufen. Ich finde diese Idee sehr schön und habe auch schon viele meiner Bücher dort gekauft.
Da ich vor einem Jahr noch in der Nähe der Buchhandlung gearbeitet habe, war ich oft Kundin dort. Mittlerweile komme ich leider nicht mehr so oft dort hin.


#77

Also ich muss jetzt mal sagen, wie toll und inspirierend eure ganzen Tipps sind! Ich hab mir gleich mal ein paar Ausflusgziele für die nächste Zeit notiert :wink:


#78
  1. Lieblingsbuchhandlung

Meine Lieblingsbuchhandlung befindet sich in der Hansestadt Stralsund und ist die des Strandläufter-Verlags. Oberhalb der Tür ein schlichtes Schild, auf dem steht “Bücher”. Das Schaufenster wird themenbezogen gestaltet, so dass man einfach nicht vorbeigehen kann. Hinein geht es abwärts über ein-zwei Stufen. Holzfußboden, knarrende Dielen, an den Wänden alte Verkaufsmöbel, auf denen die Bücher angeordnet sind, aufgezogene Schubladen, aus denen Bücherschätze herauslugen. Im Laden findet man auch die Bücher, die die Händler gerade selbst lesen mit einer kurzen Einschätzung, was gefällt und was nicht. Dies ist ein Lädchen, in dem man zwar auch die aktuellen Bücher findet aber doch auch noch diese Geheimtipps, die man nur beim Schnökern in Seitenstraßen findet nicht aber in großen Bücherketten. Und das allerbeste überhaupt: Man kommt - wenn man denn möchte - sofort ins Gespräch mit den Buchhändlern und sie wissen auch noch, wovon sie sprechen. Wer aus diesem Lädchen ohne Buch herausgeht, ist selbst schuld und verpasst eine Menge.

Und ganz nebenbei erwähnt: Hier finden auch interessante Lesungen im gemütlichen Ambiente statt.

Es ist einfach ein Traumbuchlädchen.


#79
  1. Lieblingsbuchhandlung

Meine Lieblingsbuchhandlung gibt es leider auch nicht mehr. Sie war in Haldensleben. Dort wurden regelmäßig Lesungen für Kinder gemacht. Dabei konnten die Kinder auch für die Teilnahme Stempel sammeln und sich mit der vollen Karte ein Buch aussuchen.
Die Lesungen waren immer samstags, so dass die Eltern in der Zwischenzeit ihren Einkauf erledigen konnten.


#80

Die eine Lieblingsbuchhandlung habe ich nicht. Mich faszinieren eigentlich alle. Vom riesigen Hugendubel in München, über das Osiander-Stammhaus in Tübingen bis zur kleinen Buchhandlung um die Ecke. Auch auf Reisen ziehen mich Buchhandlungen magisch an.
Seit ich von der Stadt aufs Land gezogen bin, muss ich jedoch sagen, dass ich den meisten Umsatz definitiv bei Amazon mache. Wenn man in einem kleinen Dorf am Fuße der Schwäbischen Alb lebt, hat das sehr viele Vorteile…