Sofian, der Sarazene


#1

Also, das ist mir auch noch nie passiert und ich würde gerne wissen, ob das noch jemandem hier passiert ist. Da ich ja auf mehrere Seiten verlinke, bin ich dort auch angemeldet. Nun habe ich meine Rezension zu Sofian, der Sarazene auch dorthin verlinkt. Und heute bekam ich eine Nachricht von der Autorin Caroline Sesta, in der sie sich dafür bedankt und so weiter.
Ich habe mich natürlich sehr darüber gefreut. Eine Freundin meinte, das sei vielleicht ein Werbegag. Ich weiss es nicht, ich hatte zwar nicht den Eindruck, aber mich würde nun schon interessieren, ob noch jemand von ihr auf diese Weise kontaktiert wurde. Wenn nicht, kann ich ja vielleicht ein bisschen stolz auf meine Rezension sein. :grin:


#2

Leider verstehe ich gar nicht, von welcher Seite du sprichst. Du sagt “dort” und “dorthin” ohne zu benennen, was gemeint ist.


#3

So geht es mir auch. Keine Ahnung, wo “dort” ist.

Aber Dank von Autoren ist zwar nicht die Regel, aber auch keine Seltenheit. Das genannte Buch kenne ich nicht. Da ich viel lese und alles rezensiere, kann ich aber sagen, dass mir hin und wieder auch Autoren für die Rezension danken. Besonders dann freut es mich, wenn es eine Rezension ist, die weniger als 5 Sterne beinhaltet.


#4

Dort und dorthin ist lovelybooks. Ich dachte nicht, das das wichtig sei,
Schönen Abend noch und danke für Eure Antworten. Ich hab übrigens 4 Sterne für den Roman vergeben.


#5

vielleicht nicht unbedingt wichtig. Ich hatte halt deine Aussage mit den “dorthin”s inhaltlich nicht wirklich verstanden.
Jetzt, wo du lovelybooks benennst, ist auch klar, dass die Autorin dort per PN mit dir kommunizieren kann. Ich denke, vielen Autoren ist es schon wichtig, wie ihr Werk direkt beim Leser ankommt und sie nutzen die Gelegenheit zum Dialog.


#6

auch ich habe von Caroline Sesta eine Nachricht auf LovelyBooks bekommen in der sie sich für meine Rezension bedankt hat.

Ich habe mich darüber sehr gefreut und bin schon ein wenig stolz darauf.

Ich denke es ist für die Autoren schon wichtig wenn sie ein Feedback auf ihr Buch bekommen gerade wenn dieses noch vor Veröffentlichung des Buches ist und wenn diese dann antworten können wir uns sicherlich darüber freuen. Dieses zeigt uns doch wir bzw unsere Meinung sind der Autorin wichtig.


#7

Ich finde, das ist eine schöne Geste der Autorin und würde mich an deiner Stelle auch sehr darüber freuen.


#8

Der Verlag ist scheinbar neu gegründet. Ich geh mal davon aus, dass das auch ein Grund ist (neben den anderen hier genannten), warum die (Verlagsmitarbeiter & Autoren) sich die ersten Rezensionen genauer anschauen.

Aber schön, dass Du ein Feedback bekommen hast! :grin:


#9

Ist das auch der Grund warum das Buch auf vielen Buchseiten gar nicht zu finden ist? Ich habe es auf lovelybooks und Amazon gefunden. Aber auf Amazon ist es noch garnicht zur Rezension freigegeben.


#10

Wie ich Dir schon erklärt habe - ob ein Buch “überall” zu finden ist, liegt daran, ob der Verlag (in Deinem Fall der Autor, da Eigenverlag) bereit ist, die Kosten für die Aufnahme im VLB zu tragen.

Nur dann können Buchhändler darauf zugreifen und es bestellen und nur dann führen sie es im Programm.


#11

Ich gehe auch davon aus, dass der neu gegründete Verlag der Autorin sich erst ins Geschäft reinfuchst und dass sich das alles regeln wird.

Wer von euch Mitglied bei goodreads ist, kann in solchen Fällen den Datensatz selbst anlegen, das hilft auch, die Information zu verbreiten.


#12

@hexenaugen
Da du hier gerade aktiv bist - tust du mir bitte den Gefallen und entfernst dein Plagiat unter “Wahrheit gegen Wahrheit”!? Auch nach deiner Überarbeitung ist dein Text noch immer komplett von zwei verschiedenen Vorablesen-Mitgliedern geklaut.


#13

Falls du selbst bei lovelybooks bist, könntest du die Autorin direkt fragen.
Sie ist doch sicher an einer Verbreitung interessiert.
Und für Vorablesen ist es auch doof, wenn man kaum verlinken kann.


#14

Das Buch ist doch aber hier gar nicht vorgestellt worden?


#15

Doch ist es :grin:, ich habe SOFIAN auch gewonnen und lese es gerade…


#16

Ich habe bei lovelybooks auch eine Rückmeldung von der Autorin zu meiner Rezension bekommen. Ich hatte das Buch sehr kritisch bewertet.

Ich habe mich aber nicht getraut sie zu fragen wie das mit den anderen Buchseiten ist. Immerhin ist meine Rezension nicht so lobend.


#17

Okay - ist halt nicht mein Genre. :rofl:

Jetzt versteh ich aber den dringenden Wunsch besser.

Vorablesen ist das ja relativ egal - die Verlinkungen sind ja den Verlagen/Autoren wichtig. Wenn die Autorin Leserunden auf LB startet und hier auf vorablesen für das Vorstellen bezahlt, geht das schon ins Geld, ist mir klar. Ich denke aber, dass eine breitflächige Verbreitung dennoch nur möglich ist, wenn Autoren im Selbstverlag bereit sind, ihre Bücher im VLB aufnehmen zu lassen. Das kostet auch einiges, aber nur so sind sie nunmal überall zu bekommen - ohne Amazon und ohne direkt beim “Verlag” zu bestellen.

In Buchhandlungen wird es ja so auch nicht ausgestellt (bis auf die, die die Autorin persönlich überzeugen kann und denen sie auf Kommission Bücher dalässt … das ist auch nicht billig).


#18

Interessant wie das zusammenhängt. Wusste nicht, dass es teuer ist. Wieder was gelernt.


#19

https://info.vlb.de/verlage/preise/

Voraussetzung ist eine ISBN, aber die hat das Buch ja.

https://info.vlb.de/verlage/selfpublisher-im-vlb/

Die Preise für die Teilnahme bei vorablesen kenne ich von zwei befreundeten Autoren und Verlagsmitarbeitern.

Ich selbst würde das VLB definitiv nutzen! Da zu sparen, ist am falschen Ende gespart.


#20

Jetzt ist das Buch auch auf amazon freigegeben. :grinning: