Plattformen für Rezensions-Links (Sammlung)


#163

Ach du meine Güte…ich war ahnungslos…danke für eure Ausführungen. Da bin ich ja direkt froh, mich nicht mit solchem Mist rumschlagen zu müssen.
Mir ist es auch egal, wenn jemand bei Amazon kauft. So habe ich das auch nicht gemeint, dich ich werde wohl nie eine Amazonkundin.


#164

Man muss sich auch klar machen, dass da kein Mitarbeiter sitzt, der den armen Rezensenten persönlich ärgern will, sondern dass automatische Prozesse ablaufen, die auch Fehler erzeugen können. Ich kann die - fehlerhafte - Meldung bekommen, dass ich lebenslang gesperrt bin. Ist schon passiert. Wende ich mich an den Kundenservice, wird das Problem gelöst, falls es wirklich ein technischer Fehler war. Die Nachrichten darüber, warum wer gesperrt wurde, sind also auch mit Vorsicht zu genießen.


#165

Besonders seriös tönt das aber nun nicht unbedingt.
Nutzer, die gesperrt werden aus technischen Gründen…und solche Sperrungen, die man mit Vorsicht auffassen sollte…
Da frage ich mich ob das Ganze nicht einen tick zu gross geworden ist…


#166

Moment, Moment …! Nicht fehlinterpretieren!

Es geht darum, dass auch bei amazon mal ein technischer Fehler geschehen kann - mit denen kann man dann aber auch reden.

Und es geht darum, dass viel über die Sperrungen geredet wird, das noch lang nicht stimmen muss.

Es geht NICHT darum, dass amazon da jetzt schon wieder der BÖSE ist …!


#167

Es gibt unendliche Forenbeiträge darüber, was Rezensenten glauben, warum sie gesperrt wurden, aber keine Fakten, da amazon einem keine Gründe mitteilt.

Wenn es jetzt z. B. 8 typische Kennzeichen gibt, an denen du sehr sicher Fakerezensionen erkennst und ein Rezensent nutzt 6 davon - was glaubst du, was das System tut - es erkennt einen Faker, auch wenn derjenige völlig harmlos wäre. Welches Verhalten jetzt exakt der Anlass war und ob es überhaupt aus diesem 8er Sortiment stammt, wird eben nur vermutet.


#168

Ok. Ich verstehe…Danke für eure Auskunft.


#169

Dann war das vermutlich mein persönlicher „innerhalb der letzten 12 Monate“- Zeitraum. Denn der ist dann ja für jeden Nutzer individuell verschieden…


#170

Achso, damit kannst du natürlich Recht haben.


#171

Mit Amazon hat Vorablesen ja nun nichts direkt zu tun, deswegen “hebelt” Amazons Vorgehen ja nicht das Vorablesen-Prinzip aus.

Auch wenn man bei Amazon nichts mehr rezensieren kann, kann man hier noch prima mitmachen. Das einzige, was wegfällt sind die 100-150 Punkte. :wink:

Ich bin echt froh, dass Vorablesen so unabhängig ist! Gewinnt man hier ein Buch, rezensiert man hier und gut ist. Alles andere ist Fleißarbeit und bringt Punkte für ein mögliches Wunschbuch - nicht mehr und nicht weniger! :+1:


#172

Ich bin seit mindestens 20 Jahren Amazon-Kundin und habe auch teilweise sehr viel gekauft, in den letzten Jahren aus Geldmangel wurde es weniger. Rezensionen habe ich bisher jede Menge problemlos gepostet - bis heute. Ich bekam folgende Meldung:

“Um Rezensionen zu übermitteln, müssen Kunden eine Mindestanzahl an gültigen Käufen per Bank- oder Kreditkarte tätigen. Prime-Abonnements und Werberabatte zählen nicht zum Mindestbetrag. Weitere Informationen finden Sie in unseren Richtlinien für Kundenrezensionens.
Wenn Sie ein anderes Konto besitzen und damit bereits einen Kauf getätigt haben, können Sie sich bei diesem Konto anmelden, um eine Rezension zu schreiben.”


#173

Na ja, falls die anderen Online-Buchhandlungen nachziehen sollten, wäre das für die Daseinsberechtigung von Vorablesen schon problematisch - ist ja schließlich kein Wohltätigkeitsverein, sondern letztlich schon aus Werbezwecken eingerichtet worden; und wenn viele Vorableser ihre Rezensionen dort nicht mehr posten können, kann es seiner Funktion als Multiplikator nicht mehr so gut gerecht werden.


#174

Amazon ist längst viel mehr als eine Online-Buchhandlung. Das lässt sich nicht vergleichen. Aber selbst wenn - das wäre kein Drama. Als ich hier anfing, gab es kaum Verlinkungen. Das wurde erst die letzten 2 oder 3 Jahre so stark ausgebaut.


#175

Für dich ist es ärgerlich, dass du mit deinem Text “vor der Tür bleiben” musst. Aber wenn 100 Mitglieder hier ein Buch gewinnen und alle ihre Texte streuen, steht ein Großteil davon bei amazon sowieso weiter unten und nur wenige Meinungen erreichen die Kunden direkt. Der nächste Schritt wäre für mich jetzt eine kleine Ideensammlung, welche Möglichkeiten mit niedrigerer Schwelle es gibt, um andere Leser zu erreichen. Schließlich steht beim Prinzip Vorablesen meistens ein unerhört gutes Buch im Mittelpunkt, von dem auch andere erfahren sollen …


#176

Also ich habe bisher nur dreimal dort gekauft und die Käufe sind schon mehrere Jahre her. Gerade habe ich noch ein Rezi hochgeladen, ging bis jetzt ohne Probleme. Hoffentlich bleibt es dabei. Aber ich habe schon gehört, das andere Personen schon 2017 die Probleme hatten.


#177

Also ich werde nicht von Amazon erpresst, ich habe schon seit Jahren ab und zu Dinge bei Amazon bestellt und schreibe erst seit 8-9 Monaten überhaupt Rezensionen. Von erpressen kann also keine Rede sein. Ich glaube nicht, dass jemand der da nichts kauft nur für die Punkte dann anfängt dort Bücher zu kaufen. Es gibt ja genug andere Seiten wo man ebenfalls verlinken kann, dann fallen höchstens die 50 Punkte für die “verlinkung nahe dem Erscheinungstermin” weg. Und für die extra 50 Punkte ab und zu lohnt es sich ja nun wirklich nicht. Ich habe nichts gegen Amazon, vor allem wenn man in die Schweiz bestellt bekommt man leider deutlich bessere Preise als im Buchladen, das ist für mich halt ein Argument… Da bestelle ich dann ab und zu mal ein Buch das ich mir wünsche.


#178

Ja, das ist dann Ansichtssache…wie so vieles im Leben.:wink:


#179

Ja, das ist definitiv Ansichtssache, wobei ich es nicht verstehe warum so viele Menschen lauter gratis Services erwarten und sich beschweren, wenn es das nicht gibt…


#180

Genau das mein(t)e ich. :blush:


#181

Ich erwarte gar nix von Amazon, ehrlich gesagt.
Verstehe aber den Frust von den Gelegenheits- Amazon- Käufern. Nun müssen sie für eine gewisse Summe bestellen… Ich denke, da werden viele wohl gar nicht mehr bestellen. Wobei der Amazonriese wegen den paar Käufern wohl nicht darben wird.
Ich bin deiner Meinung, dass wohl niemand mehr bestellt, damit er Rezensionen einstellen kann.
Doch lassen wir das, wir sehen das unterschiedlich und so soll es ja auch sein.Wäre ja sonst langweilig.:wink:


#182

vielen Dank für die Liste bei einigen darauf renzensiere ich, die anderen werde ich mir anschauen