Forum

Nr. 375: Welche gruseligen Bücher könnt ihr empfehlen?

Liebe Vorableser:innen,

in ein paar Tagen ist Halloween und da gibt es doch bestimmt ein paar gruselige Bücher, die ihr zu diesem Anlass empfehlen könnt. Wir sind ganz gespannt auf eure Vorschläge! :books: :ghost:

Wir wünschen euch ein lesereiches Wochenende!
Euer Vorablesen-Team

1 „Gefällt mir“

Der Judas-Schrein von Andreas Gruber ist klasse :smiley:

Ich bin ein riesen Fan der Jugendbuchreihe Lockwood & Co. von Jonathan Stroud.
In den Büchern stehen die abenteuerlichen Geschichten der jugendlichen Geisterjäger im Vordergrund, ganz ohne kitschige Liebesgeschichte.

3 „Gefällt mir“

Richtig gruselig ist es nicht, aber die Scary Harry-Reihe von Sonja Kaiblinger mit den großartigen Illustrationen von Fréderic Bertrand lieben wir! :smiling_face_with_three_hearts:

Die Buchreihe fand ich auch mega und habe sie verschlungen :smiley:

1 „Gefällt mir“

Humorvoll-gruselig im Kinderbuchbereich ist „Amalia von Flatter“, „Lilo und Moder“, „Die Geister der Pandora Pickwick“, „Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger“
Dann noch mit weniger Humor: „Aya und die Hexe“

1 „Gefällt mir“

Call of Cthulhu (H.P.Lovecraft)

1 „Gefällt mir“

Markus Heitz / Des Teufels Gebetsbuch

Ich habe in diesem Monat „Lupus Noctis“ von Melissa C. Hill und Anja Stapor gelesen und habe die Gänge des unterirdischen Krankenhauses mit in meine Träume genommen. :japanese_ogre::ghost:

1 „Gefällt mir“

Die Seele eines Spukhauses

Helena Gäßler

:upside_down_face: Darüber habe ich schon nachgedacht, war mir aber unsicher wegen den Autorinnen. Ich hab da ja oft Vorurteile gegenüber deutschen Autoren und deutschen Settings.

Klassiker:
Halloween von Ray Bradbury
Dracula
Frankenstein
Rosemaries Baby

Sonstige:
So ziemlich alles von Stephen King, vor allem die frühen Werke
So finster die Nacht und andere Bücher von Lindqvist
Halloween von Stewart O‘Nan

Deutsche Autoren:
Leichdorf
Luzies Tier
Bruno - Das Böse aus der Kleinstadt
Whispering Fields

Jugendbücher:
Emily Bones
Johnny Sinclair
Sieben Siegel Reihe von Kai Meyer
Onkel Montagues Schauergeschichten

1 „Gefällt mir“

Oha, das hab ich noch im SuB, danke für den Reminder :wink:

1 „Gefällt mir“

Da kann ich dir leider nichts zu sagen, da ich oft Bücher deutscher Autoren lese…

1 „Gefällt mir“

Die Bücher der deutschen Autoren in meinem Post waren echt gut, erinnerten teilweise an King, aber auf positive Art.

Was stört dich denn bei deutschen Autoren?

1 „Gefällt mir“

Ich fand es schön unheimlich und toll erzählt

Als gruselig würde ich auf jeden Fall fast alles von Stephen King einstufen.
Ganz besonders " Friedhof der Kuscheltiere" und "in einer kleinen Stadt "

Genau die wollte ich auch erwähnen. Außerdem muss man von King noch „Es“ und „Shining“ dazu nehmen. Letzteres hab ich immer noch zusammen mit dem Film im Hinterkopf. Jack Nicholson war echt gruselig!

1 „Gefällt mir“

:sweat_smile: Mein innerer Psycho bleibt da oft unbefriedigt.

Im Horror/Thriller/Dystopie Genre finde ich es meist langweilig, zu künstlich, oft unglaubwürdig und zu lasch.

Im Jugendbuch/Liebesgedöns Genre sind mir oft die Protagonisten zu kindlich, zu blöd/naiv oder zu unsympathisch.

Ich hab natürlich schon gute deutsche Bücher gelesen und meine Vorurteile (dessen ich mir bewusst bin) sind da auch nur rein subjektiv.

:joy: Wenn Rüdiger und Inge Zombies killen, dann hab ich da kein knallhartes Duo vor Augen.
Wenn eine 16 jährige von Mami spricht, obwohl sie kurz vorm Tobsuchtsanfall steht, bleibt mir nur ein Augenrollen.

Die Mentalität ist so typisch deutsch, das funkt irgendwie nicht.

Im großen und ganzen würde ich sagen, die Bücher an sich sind nicht schlecht, sie gefallen mir nur nicht.