Forum

Nr. 363: Auf welches Buch freut ihr euch in nächster Zeit besonders?

Liebe Vorableser:innen,
jeden Tag erscheinen so viele tolle neue Bücher, da ist es auf jeden Fall schwer, den Überblick zu behalten, aber ihr habt doch bestimmt trotzdem ein paar Bücher, auf die ihr euch in nächster Zeit ganz besonders freut und die ihr vielleicht sogar schon vorbestellt habt? :books: :smiling_face_with_three_hearts:

Wir wünschen euch ein lesereiches Wochenende
Euer Vorablesen-Team

Es gibt einige, aber auf dieses freue ich mich besonders:
Rebecca Gable Drachenbanner: Ein Waringham-Roman (Waringham Saga, Band 7)

3 „Gefällt mir“

Schwierige Frage - zumal ich ja gar nicht weiß, was in naher Zukunft so alles rauskommt :slight_smile:
"Wo die Winterrose blüht" von Melanie Dobson, ein christlicher Roman aus dem Francke Verlag, darauf freue ich mich schon sehr!

1 „Gefällt mir“

Auf den zweiten Band von „Das Tor zur Welt“! :smiling_face_with_three_hearts:

3 „Gefällt mir“

Auf jeden Fall auf den neuen Carter, dann auch auf den nächsten Teil der Zorn-Reihe, Johanna Mo „Dunkelwald“ … es steht noch einiges auf der Liste.

1 „Gefällt mir“

Auf das neue Brotbackbuch von Christina Bauer! Das hat eine Freundin schon für mich vorbestellt, gibt Geburtstags- und Weihnachtsgeschenk zusammen. Ist das nicht lieb?

5 „Gefällt mir“

Heat 2, leider ist das Buch bei Vorablesen wieder verschwunden.

„Wenn ich uns verliere“ von Antonia Wesseling. Zähle schon die Tage, bis es hier erscheint :smiley:

Ich freue mich sehr auf „Schnee“ und die Fortsetzungen von Weißensee und Waldfriede!

Ich bin diesbezüglich meistens eher nicht so gut informiert und sehe dann erst hier oder in der Buchhandlung oder auf anderen Bücherseiten interessante Neuerscheinungen.

So ein bisschen warte ich auf den dritten Band der „Kampf um den Rosenthron“-Reihe von Peter McLean. Ich hoffe, er wird auf deutsch erscheinen, auf englisch gibt es wohl sogar schon den vierten.

Ich freue mich auf den 5. Band " Prost auf die Singles " von Friedrich Kalpenstein. Eine tolle Regional-Krimi Serie rund um Kommissar Tischer und seinem Team. Bisher habe ich alle erschienenen Bände dieser Reihe gelesen. Es lohnt sich!

1 „Gefällt mir“

Kannst du bitte mal erklären was ein christlicher Roman ist. Ich kann mir darunter nicht so richtig etwas vorstellen, Steht die Religion im Vordergrund oder wird ein sehr reiligiöses Verhalten beschrieben?

1 „Gefällt mir“

Unter „christlicher Roman“ versteht man im Allgemeinen einen Roman, bei dem es einen christlichen Aspekt gbt, es um Themen geht wie Nächstenliebe, Vergebung, Gottvertrauen… Dabei ist es recht unterschiedlich, wie stark ausgeprägt das Thema Religion behandelt wird.

Es gibt mehrere größere Verlage für dieses Genre, z.B. Francke, Gerth Medien oder SCM Hänssler. Ich lese die Romane dieser Verlage sehr gerne, das Niveau ist hoch und es gibt Stoff zum Nachdenken. Ist eben was abseits des Mainstreams, ich mag es.

Es gibt übrigens viele Genres in dem Bereich, es reicht vom Gegenwartsroman über historische Romane bis hin zu Kinderbuch und auch Krimi. Dabei muss man sich das Ganze nicht superfromm (was es natürlich auch gibt) vorstellen, ich hab es z.B. gerne, wenn die christliche Komponente unaufdringlich und dezent in die Romanhandlung eingebaut ist. Empfehlen kann ich Autorinnen wie Karen Witemeyer, Denise Hunter, Lynn Austin oder Tamera Alexander.

A Propos - Du bist doch bei Lovelybooks. Schau doch mal auf meinem Profil in die BiB, ich hab da einen extra Ordner für diese Bücher, da kannst Du gern mal reingucken. Vielleicht sagt Dir ein Klappentext mehr, als meine Beschreibung hier :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Auf das neue Buch von Hanna Caspian Schloss Liebenberg Hinter dem hellen Schein.

Da habe ich schon einiges auf dem Zettel. Von Nora Engel erscheint in zwei Wochen der zweite Teil von Greta, " Gretas Geheimnis". Dann ist ein neuer Frank Kodiak, das Pseudonym von Andreas Winkelmann fällig, nämlich der dritte Teil der „Amissa“- Reihe. Peter Prange bringt den zweiten Teil vom „Traumpalast“ und last but not least kommt noch von Stephanie Schusters „Wunderfrauen“ ein Weihnachtsspecial.
Andreas Gruber hat auch bald ein neues Buch am Start und Arno Strobel wartet nächste Woche auch schon.
:woozy_face:ICH GLAUB’ ICH DREH DURCH :tornado:

Danke, Francke Verlag ist mir bekannt. Ich habe mir deine Liste angeschaut. Einige Bücher habe ich davon gelesen bzw. stehen in meinem Bücherregal, Bücher die ich nicht weggeben werde. Aber ich habe sie nicht unter dem christlichen Aspekt gelesen. Zum Beispiel Dietrich Bonhoeffer: Als ich vor Jahren ins Krankenhaus musste, hing im Eingang ein Auszug von Guten Mächten an der Wand, das hat mich sehr getröstet. Ich bin nicht nur von seinen Texten beeindruckt sondern auch wie er seine Entscheidungen begründet hat.
Für mich sind christliche Aspekte selbstverständlich, sie gelten für alle Menschen, egal welcher Religion und sie tauchen meiner Meinung nach in fast allen Büchern auf die ich bisher gelesen habe. Wie du sagst unaufdringlich und dezent eingebaut.

1 „Gefällt mir“

Arno Strobel: Fake

Dann bist Du ja bereits bestens informiert :wink:

Es ist bei den Büchern der christlichen Verlage wie gesagt ganz unterschiedlich, wie stark der religiöse Aspekt ausgeprägt ist. Da kommt es einfach auf den Autor an. Natürlich wird auch mal die Bibel zitiert oder es wird gebetet - ein christlicher Bezug ist schon immer vorhanden.

Vielleicht sagt Dir der amerikanische Verlag Bethany House Publishers etwas - viele der Übersetzungen stammen von dort. Mir gefallen zum Beispiel die Romane von Karen Witemeyer sehr, da sie meist auf Farmen oder im Wilden Westen spielen. Ich mag Western sehr gerne und hab bei dieser Autorin wirklich noch nie falsch gelegen.

Ich hätte bei Dir nicht mitlesen sollen … jetzt kommt noch mehr auf meine Liste. :roll_eyes:

1 „Gefällt mir“