Forum

Nr. 312: Welches Buch habt ihr zuletzt zum Geburtstag verschenkt oder geschenkt bekommen?

Liebe Vorableser:innen,

wir danken euch einmal auf diesem Weg für die vielen Glückwünsche zum Geburtstag. :blush: Auch bei unserer Freitagsfrage dreht sich heute noch einmal alles um den Jahrestag:

Welches Buch habt ihr zuletzt zum Geburtstag verschenkt oder geschenkt bekommen? :tada:

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!
Euer Vorablesen-Team :sun_with_face:

2 Like

Habe mir zum letzten Geburtstag „Das Fundament der Ewigkeit“ von Ken Follett gewünscht und auch bekommen. :slightly_smiling_face:

1 Like

Ich habe als Letztes „Der Todbringer von Jeffery Deaver“ geschenkt bekommen und " Der Hexenjäger von Max Seeck" verschenkt

1 Like

Ich bekomme keine Büchergeschenke, da mein Umfeld wohl unsicher ist, was sie schenken sollen. Ehrlich gesagt, ist es mir auch lieber, wenn ich einen Gutschein geschenkt bekomme. Ich habe so viele Bücher schon gelesen, da wäre es gefährlich mir was zu schenken. Ich habe vor 3 Wochen einen Büchergutschein für meine Lieblingsbuchhandlung geschenkt bekommen und war total happy damit. Ich verschenke aus dem Grund auch sehr selten Bücher.

3 Like

Mein Geburtstag kommt erst und da wünsche ich mir einen Gutschein.
Ich lese eigentlich selten Krimis, aber ich wünsche mir „Die Verlorenen“ von Simon Beckett.
Ein weiteres Buch wäre "Dreieinhalb Stunden "

2 Like

Ich habe meiner Nichte „AchtNacht“ von Fitzek geschenkt, weil sie festgestellt hat, dass ihr - als Fitzek-Fan - das Buch „durchgegangen“ ist.
Ich selbst habe mir zum Geburtstag „Anne Boleyn: Die Mutter der Königin“ gewünscht - und es auch bekommen.

2 Like

Ich habe „Eine perfekte Ehe“ verschenkt. In der Buchhandlung wurde ich dahingehend beraten. Ich hoffe, das Buch gefällt der Beschenkten. Der Klappentext hat ihr auf jeden Fall zugesagt. Ich hätte es aber auch umtauschen können.

2 Like

Wisting und der Atem der Angst / und der See des Vergessens. Ich habe immer eine kleine Liste, welche von meiner Familie dankbar angenommen wird :slight_smile:

1 Like

M.O.R.I.A.R.T.Y. - Das mechanische Imperium
Splitter Verlag (Graphic Novel)

3 Like

Ich habe schon zwei Personen das neue Buch von Dr. Eckart v. HIRSCHHAUSEN, Mensch, Erde! Wir könnten es so schön haben, zum Geburtstag verschenkt. Von beiden Personen habe ich eine begeisterte Rückmeldung erhalten.

1 Like

So ist es bei mir auch!

Bei mir waren es:
Matt Haig - Die MItternachtsbibliothek und
Wolf Serno - Große Elbstraße 7

Verschenkt habe ich „Der Pfau“ von Isabel Bogdan, das kam auch gut an.

1 Like

Zuletzt verschenkt habe ich „Peppino Rettungshörnchen“, aber nicht zum Geburtstag. Das letzte Geburtstagsgeschenkbuch war „Landschaftsfotografie - Das große Praxisbuch“.

Zum diesjährigen Geburtstag bekam ich ein Kochbuch für den Römertopf.

2 Like

Würden die Beschenkten so ehrlich sein und sagen, wenn das Buch ihnen nicht gefällt?
Das hatte ich nämlich mal, eine gute Freundin war so begeistert von einem Buch, dass sie es noch mal gekauft und mir geschenkt hat. Ich fand es einfach nur schrecklich, 2 Sterne maximum, habe mich jedoch nicht getraut zu sagen, dass es für die Tonne ist, da ich sie nicht verletzten wollte. Dort ist es nach 1 Jahr ungelesen gelandet, nachdem es lange Platz im Regal gescchluckt hat.
Die Aussage " der Beschenkte gab gute Rückmeldung" geniesse ich seither mit Vorsicht.

Kann mich dir nur anschließen……bekomme auch lieber Gutscheine, wobei ich selbst gerne ausgewählte Bücher verschenke.

2 Like

Das war in der Tag das letzte Buch das ich geschenkt bekam……und fand es leider nur so lala……

Beide Beschenkte genießen mein absolutes Vertrauen, und dass sie es ehrlich meinen, zeigt sich auch daran, dass wir uns untereinander über dieses Buch austauschen. Was ziehen sie für Konsequenzen aus dem Gelesenen, und was ich ? Wir sprechen sehr oft über das Buch !

1 Like

Ich habe zuletzt einer Freundin „Seelen unter dem Eis“ von Astrid Korten geschenkt, weil ich voll begeistert von dem Buch war - und der Beschenkten hat es auch gefallen. Meist verschenke ich aber auch Gutscheine, damit sich das Geburtstagskind selbst etwas aussuchen kann mit einer Karte „Make a wish“.
Zu meinem Geburtstag habe ich das Buch „Nemesis“ aus der Cupido-Reihe von Jilliane Hoffmann bekommen.

Mein Sohn hat zum Geburtstag von mir den dritten Teil von Die Schule der magischen Tiere ermittelt bekommen.

Das passt alles genau für mich. Ein Buchgeschenk an mich wäre wohl nur bei einem Wunschbuch gelungen. Und selbst verschenken finde ich auch schwer, sowohl bei Viellesern wie Weniglesern.

1 Like

Innerhalb der Familie kursieren Wunschlisten, das geht. Bei meiner Freundin mit der ich auch Bücher tausche sprechen wir uns ab und als Geschenk gibt es meistens ein Koch oder Gartenbuch unser zweites und drittes Hobby