Forum

Nr. 310: Lest ihr auch fremdsprachgie Bücher?

Liebe Vorableser:innen,

bei der heutigen Freitagsfrage dreht sich alles um das Thema Sprache.:speaking_head:
Die Originalsprache von vielen Buchtiteln ist nicht Deutsch. :microphone: Lest ihr auch Bücher in anderen Sprachen oder wartet ihr, bis ein Buch übersetzt wird?:books:

Wir wünschen euch ein sonniges Wochenende!
Euer Vorablesen-Team

So richtig traue ich meinen Sprachkenntnissen nicht, daher warte ich immer, bis ein Buch übersetzt wird. Obwohl der Gedanke schon mal da war, ein englischsprachiges Buch zu probieren, es schlummert sogar schon eines auf dem Tolino…seit fast einem Jahr…

Übrigens, in der Überschrift ist die Frage als Nr. 308 gezählt…vorige Woche war die 309 dran?

1 Like

Oh, stimmt. Danke! Das ändern wir sofort!

Ich warte immer, bis ein Buch übersetzt wird, denn mein Schulenglisch reicht für ein Buch zu lesen nicht aus. Ich müßte zu viele Vokabeln nachschauen, und dann wäre mein Lesefluss dahin.

2 Like

Ich habe mal die Harry Potter Reihe auf englisch gelesen. Allerdings kannte ich sie schon auf deutsch und kam deshalb auch sehr gut klar damit! Ansonsten lese ich aber fasst nur deutsch (übersetzte)Bücher.

2 Like

Lese so viel wie möglich im Original, erstens liest man genau das, was diederdas Autorin ausdrücken wollte, zweitens lernt man damit auch hervorragend Fremdsprachen und ihre Feinheiten. Außerdem gibt es so viel tolle Literatur, die nicht übersetzt wird.

3 Like

mir geht es da leider genau wie dir…

Ich kann zwar recht gut englisch (zumindest so viel, dass man mich in einem fremden Land aussetzen könnte und ich zurecht käme), aber mir ist das Lesen englischer Bücher zu anstrengend. Da gibt es einfach zu viele Wendungen und Worte, die ich dann doch nicht kenne und dann muss ich zu sehr über die Sätze nachdenken. Das nimmt mir die Lust am Buch!

2 Like

Mein Englisch lässt leider auch zu wünschen übrig, dewegen warte ich immer sehr gerne, bis ein Buch in Deutsche übersetzt wird.

1 Like

Ich lese lieber auf englisch als auf deutsch. Vor vielen Jahren hatte ich eine schlechte Übersetzung von „Stolz und Vorurteil“ angefangen zu lesen. Da ich das Buch schon kannte, wunderte ich mich, was mir daran so gefallen haben könnte. Also bin ich in die Bibo, um mir das vormalige Exemplar noch einmal auszuleihen und musste feststellen, das die Unterschiede extrem waren. Deshalb (und weil die Freunde meines Sohnes immer schon viel früher wussten, wie es mit Harry Potter weiterging) setzte ich mich abends auf die Schulbank und lernte Englisch. Mitlerweile halten sich die gelesenen Bücher auf englisch und deutsch die Waage.

Mein erstes Buch war übrigens auch Harry Potter, das ich schon kannte. Anfangs habe ich noch viel nachschlagen müssen, obwohl ich noch nicht den Anspruch hatte, alles ganz genau zu verstehen. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich bei Hagrids wörtlicher Rede passen musste. Das konnte man einfach nicht nachschlagen :laughing: Inzwischen verstehe ich ihn aber ganz gut.

6 Like

Mein erstes Buch, das ich auf englisch las, ohne es vorher zu kennen, war „North and South“ von Elizabeth Gaskell. Eine deutsche Übersetzung gab es damals noch nicht und niemand aus meinem Freundeskreis kannte die Geschichte. Ich musste mich geradezu durchbeißen, was ich richtig genoss.

1 Like

Teils-teils. In Vor-Leseflauten-Zeiten hab ich ja schon gerne in lokalen Buchläden gestöbert und hab mir interessante Cover zur näheren Betrachtung rausgepickt, da ist die Auswahl übersetzter Bücher natürlich schon wesentlich größer.

Es gibt aber mittlerweile ein paar Autoren, die ich, weil ich damit angefangen habe (gab’s zu dem Zeitpunkt noch nicht als Übersetzung, etwa V.E. Schwab oder Charlie N. Holmberg), die ich auch weiterhin konsequent auf Englisch lesen werde. (Dito übrigens manche Serien… z.B. bei Big Bang Theory oder Game of Thrones komme ich, einmal ans Original gewöhnt, nicht mehr an die deutsche Version ran schauder)

Beim Rest ist es eher spontan. Grad als Ebooks gibt’s englische Ausgaben häufiger günstig, und qualitativ finde ich englische Taschenbücher so grauenvoll, dass ich mir da keine mehr kaufen würde.

Mein erstes englisches Buch war schon zu Schulzeiten übrigens „The Lord of the Rings“, nachdem ich das auf Deutsch zig mal gelesen hatte… aber die englische Ausgabe war dann doch 'ne Hausnummer ^^" Mittlerweile würde ich das zwar gerne nochmal im Original lesen, aber ach, so viele Seiten, so wenig Zeit… Die Sprachkenntnisse sind beim Lesen zum Glück echt kein Problem mehr.

4 Like

Leider ist mein englisch dafür viel zu mager, sonst würde ich gerne englischsprachige Bücher lesen. Da hätte ich mich in der Schule wohl mehr anstrengen müssen :see_no_evil::rofl:

2 Like

Da meine Frau aus dieser Gegend kommt: eindeutig Fremdsprache🤣

1 Like

Ja, ich lese sehr viele englischsprachige Bücher. Da ich Anglistik studiert habe, kann ich diese genauso gut lesen wie deutschsprachige Bücher - eigentlich lese ich sogar lieber Englisch.
Leider kann ich skandinavische Bücher (Schwedisch, Isländisch, Norwegisch) nicht im Original lesen, da greife ich dann auch lieber zur Übersetzung ins Englische als ins Deutsche. :grin:

2 Like

Es kommt vor, dass ich ein Buch auf französisch lese. Obwohl ich das fliessend spreche, jedoch nicht so oft. Ich lese und schreibe bei der Arbeit nur in französischer Sprache, da muss das im Privaten nicht unbedingt auch nich sein.

1 Like

Wenn die englischen Originalausgaben vor der Übersetzung ins Deutsche schon erschienen sind: ja, immer gern.

Englische Originale lese ich schon auch mal, vor allem, wenn ich zu ungeduldig bin, um auf die Übersetzung zu warten. Nur manchmal hab ich Sorge, dass ich wichtige Details verpasse, auch wenn ich ganz brauchbar in der englischen Sprachen bin.

Ich nehme mir immer vor, mal mit einem Buch anzufangen,dass man schon auf Deutsch gelesen hat. Aber irgenwie fehlt mir die Ruhe dafür.

1 Like

Habe es vor Jahren mal mit einem Buch von meiner Tochter ausprobiert, aber ich brauchte zu oft das Wörterbuch. Mein vergilbtes Schulenglisch ist dafür nicht geeignet. Ich ziehe den Hut vor allen Menschen, die so etwas können.