Forum

Nr. 293: In welches Buch habt ihr euch zuletzt so richtig verliebt?

Liebe Vorableser*innen,
nichts ist größer als unsere Buchliebe. :heart::books: Passend zum Valentinstag am Sonntag dreht es sich bei unserer Freitagsfrage auch ums Verlieben.
Wir möchten heute von euch wissen: In welches Buch habt ihr euch zuletzt so richtig verliebt? :heart_eyes:

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und vergesst nicht am Sonntag mal bei unserem Instagram Kanal vorbeizuschauen. :face_with_hand_over_mouth: :heart_eyes:
Euer Vorablesen Team

2 Like

Ganz aktuell in das Buch von " Judith Rakers " homefarming. Hilfreiche Informationen, wunderschöne Fotos und auch die äußere Aufmachung eine Augenweide. Das Buch kann ich einfach immer wieder in die Hand nehmen, um Anregungen in die Tat umzusetzen. Für mich ein sehr wertvolles Buch.

3 Like

Ich bin gerade dabei, mich heftig in „Tinte & Siegel“ von Kevin Hearne zu verlieben. Der Protagonist und auch der Hintergrund und die anderen Figuren sind so originell, dass ich es jetzt schon bedauere, dass das Buch irgendwann zu Ende ist, obwohl ich gerade mal die Hälfte davon gelesen habe.

2 Like

Uiiii da muss ich passen. Ich liebe meine Familie, meine Arbeit, meine Hobbys, Freunde und das Lesen. Aber Liebe empfinde ich zu keinem Buch. Denn Bücher sind für mich Gebrauchsgegenstände…

4 Like

In „Böses Blut“ war ich zuletzt „verliebt“. War traurig, als es ausgelesen war. „Kim Jiyoung, geboren 1982“ war auch richtig gut, aber deprimierend.

2 Like

:heart_eyes: Ganz aktuell war es Zero at the bone von J. Seville.

Toll gezeichnet, schöne Story aufgebaut, einige Überraschungen, jepp, ein super unterhaltsames Wohlfühl(action)buch.

@igela :joy: Ich schätze mal nicht, dass Vorablesen wirklich von wahrhaftiger Liebe ausgeht. Das war doch viel mehr eine nette Umschreibung für die Frage nach dem aktuellen Lieblingsbuch und Lieblingsgegenstände hat doch jeder, oder?

2 Like

Ganz aktuell: „Meeresglühen“ von Anna Fleck! Wahnsinnig sympathische Figuren und ein supertoller Handlungsschauplatz. :smiling_face_with_three_hearts: :dizzy: :whale: :mermaid:

1 Like

Aktuell passiert mir das gar nicht mehr so sehr, aber das erste Buch in das ich mich so richtig „verliebt“ habe war „Salz auf unserer Haut“ von Benoite Groult, das ist aber schon ewig her.

3 Like

Ich habe mich total in Crescent City von Sarah J Maas verliebt. Seitdem ich es im Januar gelesen habe, kriege ich es nicht mehr aus dem Kopf und kein Buch konnte das irgendwie toppen. :see_no_evil:

1 Like

Mit „Böses Blut“ wurde meine „Liebe“ zur Reihe um Cormoran Strike und seine Robin noch mal neu befeuert. Der bisher beste Teil der Reihe bisher, der sich trotz der vielen Seiten super-schnell und angenehm lesen ließ.

2 Like

In Glückskinder von Teresa Simon

Da kann ich nur zustimmen, das Buch hat mir auch sehr gut gefallen, und ich habe viele Anregungen für meinen Garten bekommen.

Es gibt Bücher, die ich sehr gern mag. Aber „Liebe“ würde ich das nicht nennen. Ich liebe manche Menschen, manche Tiere, manche Pflanzen, aber an Gegenstände würde ich mein Herz nicht hängen. Ich weiß, dass die Frage sich auf den Valentinstag bezieht, aber ich hätte sie anders gestellt. Z. B. „In welche Figur aus welchem Buch könntest du dich verlieben?“
Das ist natürlich mein rein subjektives Empfinden, jeder mag das für sich anders sehen. Es soll ja Leute geben, die lieben sogar ihr Auto…

5 Like

Diese Frage hat doch aber dann eine völlig andere Bedeutung. :thinking: Das ist nicht anders Formuliert, sondern eine völlig andere Frage.

:joy::joy: Ich bin echt verwundert, wie sehr man sich hier an Worten aufhängt, in Büchern könnt ihr doch auch „zwischen den Zeilen“ lesen.

3 Like

Natürlich ist das eine andere Frage, aber sie passt m. E. besser zu diesem Anlass. Außerdem hatte ich ausdrücklich betont, dass dies meine rein subjektive Meinung ist. Das kann ja bei dir durchaus anders sein.

1 Like

:thinking:Ich glaube, so eine Frage gab es schon mal und auch da war O-Ton man verliebe/hängt sich nicht an nicht existierende Personen.

Alsooooo gut, lassen wir jeden Forumsbeitrag unkommentiert, warum sich in einem Forum auch austauschen oder so. :joy:IRONIE

:thinking: Im übrigen verlangt doch niemand, dass du deine eigene Wahrnehmung aufgeben sollst.
Das passiert auch nicht automatisch, nur weil man andere „Beiträge/Gedanken“ durchspielt.

:slightly_smiling_face:Wie auch immer, schönes Wochenende!

1 Like

Zuletzt war ich mit dem Windsor-Komplott sehr glücklich und hoffe, dass es da bald eine Fortsetzung gibt.

Flüsterwald - Der verschollene Professor

Eine total süße Geschichte, voller Spannung und verrückter Ideen.