Forum

Nr. 288: Mit welchem Buch seid ihr gut ins neue Jahr gestartet?

Liebe Vorableser*innen,

die erste Freitagsfrage im Jahr 2021 wartet auf euch! Wir hoffen, ihr konntet alle gut ins neue Jahr starten und seid schon wieder fleißig am lesen :books:
Wir möchten heute gerne wissen:

Mit welchem Buch seid ihr gut ins neue Jahr gestartet? :sparkles:

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende
Euer Vorablesen Team

Ich habe inzwischen schon drei Bücher gelesen… Gestartet bin ich mit Teatime mit Lilibet, gefolgt von Perfect Secret.Hier ist dein Geheimnis sicher und gerade habe ich Old School beendet. Wobei das dritte das bisher beste Buch war.

2 Like

Ich habe auch schon mehrere Bücher gelesen. Aber „Der Buchspazierer“ war mein Jahresanfang. Und was ist besser, als ein neues Bücherjahr mit einem Buch über das Lesen zu beginnen!
Es ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

3 Like

Ich habe das Buch „Herzfehler im Gepäck“ als erstes in diesem Jahr gelesen. Es folgte Jakob Wolffs Teufelshand und zur Zeit lese ich „Shylandra - Göttermacht und Dämonenzauber“. sobald dies beendet ist, werde ich „die 7. Zeugin“ lesen - mein Vorablesen Gewinn.

1 Like

Das erste Buch das ich diese Jahr begonnen und beendet habe ist Meine ferne Schwester von Judith Lennox. Hat mir sehr gut gefallen.

1 Like

Ich habe über den Jahreswechsel das Buch:Der neunte Arm des Oktopus gelesen. Ich hatte auf einen richtig spannenden Thriller gehofft, wie die Werbung es ja versprach. Leider hat das Buch wenig gemeinsam mit einem Thriller, sodass ich mich langweilte, und die Ausgabe von 20 Euro bereure. Nun, ich wollte das Buch unbedingt lesen, bin nun aber auf die Werbung hereingefallen. Wenn ich jetzt einige Rezensionen über dieses Buch lese, dann geht es wohl nicht nur mir so.

3 Like

Mit „Sommerglück und Honigduft“ von Jo Thomas. Mir war so nach einer literarischen Reise nach Kreta :relaxed:

1 Like

Ich habe das Jahr mit „Der Gesang der Flusskrebse“ von Delia Owens begonnen und bin jetzt bei „Miss Bensons Reise“ von Rachel Joyce, die mir sehr viel Spaß macht!

1 Like

Ich musste noch den sechsten Band von Loretta Luchs lesen (Lotte Minck), aber mein erstes neues Buch in 2021 ist „Das Verschwinden der erde“ von Julia Philipps. Zwar interessant, aber irgendwie wahnsinnig zäh.

1 Like

Ich hab die Schwestern Chanel gelesen…Kommt nicht an Madame Curie und Audrey Hepburn ran ist aber trotzdem ein kurzweiliger spannender Zeitvertreib :wink:

2 Like

Ich habe mich mit einem Sachbuch beschäftigt: „Räuchern in Winterzeit und Raunächten“ von Christine Fuchs. Tolles Buch. Nun hatte ich mal wieder Lust auf Fantasy und mich an meinem SUB bedient: „Die Töchter von Ilian“ von J.M Nuyen. Der Anfang ist vielversprechend… :grinning:

2 Like

Ich bin mit „The Steel Beneath the Silk“ von Patricia Bracewell, dem dritten Band der Trilogie um Emma von der Normandie, ins neue Jahr gestartet. Das Buch erscheint erst am 2. März, aber bei NetGalley.co.uk kann man es schon bekommen.

Ich habe zum Jahresstart „Miss Bensons Reise“ von Rachel Joyce gelesen und gestern beendet. Das Buch hat mich sehr positiv überrascht.

2 Like

Tatsächlich bin ich mit „Der Mädchenwald“ ins neue Jahr gestartet, nachdem ich „Erzzauber“ von Marcus Wächtler um die Jahreswende beendete. Im Moment lese ich „Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid“.

2 Like

„Böses Blut“ von Robert Galbraith … knapp 1.200 Seiten musste ich im neuen Jahr fertig lesen. Hat sich total gelohnt - für mich bisher der beste Teil der Reihe: 5 Sterne!

2 Like

Das erste Buch im neuen Jahr war bei mir „Kissing Chloe Brown“ und nun habe ich „Die Jüdin von Magdeburg“ angefangen.

2 Like

Bei mir war es das letzte Buch zum Jahresende :blush: ich fand es auch toll!

1 Like

Mein erstes Buch war „Blutroter Schatten“-und gleich ein 5-Sterne Thriller freu

1 Like