Forum

Nr. 283: Welches Buch hat dich zuletzt so richtig zum Lachen gebracht?

Liebe Vorableser*innen,

an solchen grauen Tagen braucht man manchmal was zum Lachen. Deswegen fragen wir heute nach euren lustigsten Buchtipps:

Welches Buch hat dich zuletzt so richtig zum Lachen gebracht? :open_book::stuck_out_tongue_closed_eyes:

Wir freuen uns auf eure Antworten und wünschen ein lesereiches Wochenende
Euer Vorablesen Team

1 Like

Sogenannte „Humorbücher“ lese ich nicht, aber ich kann für Menschen mit schwarzem Humor und einem Sinn für das Makabere das Buch „Schnitt“ von Arnold van de Laar empfehlen - ein medizinhistorisches Sachbuch zur Geschichte der Chirurgie, das einen äußerst humorvollen Erzählstil pflegt, aber nichts für allzu sensible Gemüter ist. :rofl:

1 Like

Der neue Kluftinger, „Funkenmord“ von Klüpfel & Kobr.

4 Like

Den will ich am Wochenende anfangen … da freue ich mich jetzt noch mehr drauf.

1 Like

„Die dunkle Seite des Mondes“ von Martin Suter oder auch
„Der Pfau“ von Isabel Bogdan.

Ich bin jetzt kein Riesenfan von „lustigen“ Büchern, aber diese beiden haben genau meinen Humor getroffen und mich richtig lachen lassen!

1 Like

Da wünsch ich dir viel Lesespaß :rofl: und gute Unterhaltung dabei.
Immer wieder musste ich bei der Lektüre laut lachen, dass mein Mann sogar gefragt hat, was denn so lustig sei.

1 Like

Obwohl ich kein großer Fan von „lustigen Büchern“ bin, muss ich gestehen, dass KNUT von Michael Moritz das absolut schrägste war, was ich vor kurzem gelesen habe! Viel intelligenter Humor gepaart mit Wortwitz - einfach nur lesenswert!

1 Like

„DIE ROMANFABRIK VON PARIS“ von Dirk Husemann hat mich zum Schmunzeln gebracht.

2 Like

Brumm von Helmut Barz

„Achtsam morden“ von Karsten Dusse - genial wenn man schrägen schwarzen Humor mag. Beim Lesen habe ich mehrmals laut gelacht, so dass meine Familie schon ganz irritiert war.

1 Like

Ging mir auch so. Ich hab es als Hörbuch gehört und auch des öfteren herzlich gelacht…:))

Bei A good girls guide to murder musste ich sehr lachen wenn Pip und Rafi sich leicht gestritten haben.

2 Like

Ging mir ganz genauso. Am meisten habe ich bei der Thermomix-Vorführung gelacht, das war ein echtes Highlight.

1 Like

Und ich bei der großen Wäsche :rofl: :rofl:

1 Like

Also im Monet lache ich mit Elsie und dem Eismonster,

Aber im Sommer habe ich von Christopher Moore die Trilogie „lange Zähne“/„Liebe auf den ersten Biss“/„Ein Biss sagt mehr als tausend Worte“ gehört (gelesen von Simon Jäger) und es hat mir zwischendurch die Tränen in die Augen getrieben.

Außerdem kann ich sehr gut über Loretta Luchs von Lotte Minck (12 Bände) schmunzeln. Da habe ich Band 2-5 dieses Jahr bereits gelesen, der Rest wartet noch auf dem SuB.

Bei mir war es zuletzt " Der Löwe büll "
obwohl der Hintergrund zur Handlung durchaus nicht ganz und gar zum lachen ist.
genau wie bei " Hummeldumm " vom gleichen Autor.

Meinte natürlich Der Löwe büllt " von Tommy Jaud
man sollte immer erst nachlesen, bevor man es abschickt111

Du kannst deinen Eintrag ja korrigieren :wink:

Café Berlin von Harold Nebenzal
Sehr intelligent und witzig :joy: