Forum

Nr. 271: Was ist dein Lieblingsgenre?

Liebe Vorableser*innen,

diese Woche möchten wir von euch wissen:

Was ist dein Lieblingsgenre? :books:

Bleibt ihr bei einem Genre oder seid ihr fröhliche Querleser*innen?

Wir sind super gespannt und wünschen euch ein lesereiches Wochenende!
Euer Vorablesen Team :star_struck:

Ich bin eine Querleserin - ich lese mich kreuz und quer durch alle Genres, wenn mich der Klappentext anspricht. Früher habe ich nur Krimis/Thriller gelesen, dann eine Zeitlang nur Liebesromane, aber jetzt lese ich wirklich alles: Jugendbücher, anspruchsvolle Bücher (nicht so oft :slight_smile: ), Krimis, Thriller, Romane, Liebesromane, erotische Romane, Kinderbücher.

Es gibt einfach zu viele gute Bücher, die man verpasst, wenn man sich auf ein Genre festlegt … :wink:

Geht mir genauso :blush:
Wobei ich früher eher hauptsächlich Fantasy gelesen habe :slightly_smiling_face:

Am meisten lese ich Krimis/Thriller (rein von der Menge her), ansonsten lese ich aber querbeet. Sehr gern Biographien und historische Sachen. Aber ich durfte hier schon vieles entdecken, dass ich sonst übersehen hätte. Nur mit Fantasy und SciFi kann ich nicht wirklich was anfangen.

2 Like

Auch ich lese alles was mir in die Finger kommt, außer Fantasy. Bevorzugt Krimi/Thriller und historische Romane.

2 Like

Am liebsten lese ich Krimis und Thriller. Aber ich bin auch Querleser, und lese alles. Auch Biografien, Gedichte, sogar das Lexikon. Alles lesbare, das mir in die Hände fällt.

1 Like

Das ist für mich er eine Frage über die ich nicht nachdenken muss. Ich liebe historische Romane. Ich tauche einfach gerne n die Vergangenheit ab, dabei gibt es keine bestimmte Epoche. Im Moment lese ich sehr viel ab 1800 bis 1945. Aber ich liebe auch das Mittelalter, die alten Römer und vieles mehr.

Durch Vorablesen bin ich wirklich zur Querleserin geworden. (Früher las ich fast ausschließlich Krimis oder historische Romane.) Es macht mir einfach Spaß, überrascht zu werden. Deshalb probiere ich viel aus. Allerdings darf es nicht zu platt sein. Das Niveau sollte so sein, dass ich zum Mitdenken angeregt werde.

Am allerliebsten lese ich aber Klassiker.

Ich bin auch eine Querleserin, und entscheide mich immer nach dem Klappentext. Gefällt mir dann um was es geht, greife ich zu. Ob Liebesromane, Krimis, bestimmte Thriller, Sachbücher, Biografien, Romane, an diesen Büchern habe ich großes Interesse. Was ich für mich eher ausschließe, sind Fantasy Bücher. Dieses Genre hat mir bisher nicht besonders gut gefallen.

Am liebsten lese ich Krimis und Thriller. Der Anteil liegt bei 60 - 70% meiner gelesenen Bücher. Nur sollte der Schreibstil nicht zu platt sein. Auch habe ich die typisch amerikanischen langsam über. Zwischendurch lese ich auch andere Genre. Nur Fantasy und Biographien sind nichts für mich. Mit dem Genre Jugendbuch / Young Adult tue ich mich auch etwas schwer. Da gefallen mir nur wenige Bücher. Wahrscheinlich bin ich der Zielgruppe einfach entwachsen :wink:

Das ist schwer zu sagen. Thriller führen wohl meine Statistik an, aber mir ist eigentlich nur wichtig, dass mich ein Thema interessiert (Politthriller sind so gar nicht meins), der Plot mich fesselt und die Figuren so angelegt sind, dass ich „gerne Zeit mit ihnen verbringe“.

Da kann dann auch mal ein Liebesroman dabei sein. Romane sowieso (das ist ja ein sehr breites Genre). Jugendbücher mag ich sehr. Fantasy nur bedingt und SciFi auch nur ganz selten. Bei Historischen Romanen kommt es ganz drauf an. „Die Ärztin“ ist einfach genial, alle drei Bände liebe ich. Literatur (da ist für mich immer das Problem, dass für mich jedes Buch Literatur ist, aber es gibt ja auch ein Genre, das sich so nennt) finde ich oft auch sehr spannend.

Ja, wie gesagt - es ist nicht genreabhängig, es liegt am Buch selbst.

Diese Pseudopornos aber kommen für mich gar nicht in Frage. Nicht, weil ich prüde wäre - ich kann nur nicht nachvollziehen, warum ich lesen soll, wie andere Sex haben.

Schöne Frage♥
Früher habe ich nur Liebesromane gelesen und dann kamen Thriller/Krimis, historische Romane und dank meiner 4 Kinder Kinderbücher dazu.
Aber so richtig tief kann ich immer in den historischen Romane abtauchen. Ein tolles Genre, was mich auch unheimlich fasziniert und wo ich mich heute frage, warum ich da nicht früher drauf gekommen bin. Erst seit letztem Jahr tauche ich so tief in die Vergangenheit ein und ich liebe es.
Ab und an lese ich auch mal ein Sachbuch oder eine Biografie. Ich bin immer offen für ein neues Buch und lasse mich da auch gerne überraschen.:heart:

Mir geht es wie den anderen. Ich lese querbeet mit ein wenig mehr Tendenz zu Thrillern und historischen Büchern. Seit ich bei Vorablesen unterwegs bin, bin ich experimentierfreudiger geworden.

Euch auch ein tolles Wochende.
Ich liebe SciFi und Fantasy

Dank Vorablesen bin auch ich zum Querfeldein-Leser geworden. Bis auf Lebensratgeber, Selbstfindungs :open_book: und triefende Schmalz-Liebesromane.

:heart_eyes: Zombies & Endzeit :heart_eyes:

Unangefochten auf Platz 1. :joy: Vor ein paar Jahren hätte ich das niemals gedacht, da war ich noch mehr auf dem Thriller Trip, aber ganz ohne Puls haben sich die Zombies in mein Herz geschlichen und auch ganz viele andere Formen von Apokalypsen & Dystopien.

Zwar bin ich nach wie vor eine Querleserin, aber es gibt schon Genres, die „flashen“ mich einfach viel mehr.
Neu dazu gekommen sind Poetische Geschichten (vorablesen sei Dank).
:heart_eyes: Ich liebe aber auch meine Historischen Australien Romane.

:joy:Ich merke es gerade selbst, wie ich ewig weiter schreiben und aufzählen könnte, ich bin einfach ein BOOKLOVER, Genre hin oder her.

Am meisten lese ich Krimis und Thriller. Gerne auch Familienromane oder nicht zu kitschige Liebesromane. Ab und zu ein Jugendbuch oder was Historisches ist auch okay. Nie und auf keinen Fall lese ich Fantasy oder SciFi

Ich lese querbeet.