Forum

Nr. 255: Welches Buch habt ihr schon mehrere Male gelesen?

Leider finde ich nur noch selten neue Bücher, die ich gern lesen möchte. Die meisten sind mir zu dick (und ich meine nicht die ausführlichen Familiengeschichten, die tatsächlich zu Recht viel Platz beanspruchen. Sondern diejenigen Romane, die nur weil das Publikum “etwas haben will für sein Geld” mit unwichtigen Details in die Länge gezogen werden) oder zu blutig oder zu eklig oder zu schwülstig oder, oder, oder. Deshalb habe ich inzwischen alle meine Rebekka Gablé Romane schon dreimal gelesen, außerdem sämtliche historischen Krimis mit Bruder Cadfael, alle Krimis aus dem alten Rom von Lindsey Davis und sämtliche historische Ägyypten-Krimis. Auch meinen gesamten Bestand an “DuMont’s Kriminal Bibliothek” habe ich erneut hervorgekramt. Leider gibt es solche schönen historischen Krimis heute nicht mehr. Davon kriege ich nie genug.

1 Like

Seit vielen Jahren lese ich kein Buch ein zweites mal, da mir dafür einfach die Zeit fehlt. Außerdem geb ich alle gelesenen Bücher weg. In meiner Jugend habe ich öfters Bücher mehrmals gelesen. An Oxygenien von Klara Feher kann ich mich erinnern.

Ich lese Bücher, die mir gefallen, oft mehrmals. Harry Potter, Das Reich der sieben Höfe, Outlander und generell Bücher meiner liebsten Autoren lese ich immer mehrmals.

1 Like

Immer mal wieder lese ich Bücher doppelt und lasse mich auch nicht von meinem SuB stressen.

:slightly_smiling_face:

  • Das Mädchen von S. King
  • Pretender von P. Mennigen
  • Wenn ihr uns findet von E. Murdoch
  • Die Mumins machen glücklich: Weisheiten aus dem Mumintal von T. Jansson
  • :REverSAL 1 & 2
  • Die vollständige Maus von A. Spiegelman
  • andere Comics

Habe ich alle schon mehr als 3 mal gelesen.
:thinking: Nächstes Jahr möchte ich nochmal “Alles Okay” von N. LaCour lesen, weil mir 'ne Meinung zu dem Buch beim 1. mal schwer viel.

1 Like

Ich liebe das Buch Desiree und habe das schon mehrfach gelesen. Auch den kleinen Prinzen lese ich immer wieder, da er je nach Lebenslage, Lebensalter einem neue Inspiration geben kann.

Es gibt sehr viele Bücher, die ich mehr als einmal gelesen habe. In letzter Zeit habe ich mal wieder Stephen King “Es” genossen, sowohl auf Deutsch als auch im Original, “The Expanse” Teil 1 und die ersten beiden Bände über den armen Dorfpolizisten Thies Detlefsen.
Als Kind habe ich Grimms Märchen und Andersens Märchen wer weiß wie oft gelesen.

1 Like

Ich liebte Märchen als Kind auch total - und kannte sie zum Teil echt auswendig. Auch heute nehme ich meine alten Märchenbücher ab und zu zur Hand und lese noch mal meine Lieblingsmärchen (Aschenputtel und Brüderlein und Schwesterlein). :slight_smile:

3 Like

Die Harry-Potter-Reihe, diverse Bücher von Agatha Christie (die gehen immer zwischendurch und ich vergesse meistens sowieso wieder, wer der Täter war) und die Eifel-Krimi-Reihe von Jacques Berndorf, weil ich mich Siggi Baumeister, Rodenstock und Emma fast schon freundschaftlich verbunden fühle.

Catch 22 von Joseph Heller, Gottes Werk und Teufels Beitrag von John Irving, Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King

Ein Buch, dass ich immer wieder lese, ist “Die Mondfee” von Peter frei.

Ich lese oft Bücher doppelt, wenn sie mir gefallen haben. Wenn die Geschichte gut ist und der Erzählstil mich begeistert, kommt das quer durch die Genres vor.
Gerade habe ich die unendliche Geschichte in einer neuen Ausgabe geschenkt bekommen und lese das mit viel Freude. Habe das bestimmt schon 4 x gelesen, zuletzt vor ca. 20 Jahren. Macht immer noch Spaß, tolle Geschichte.

Das geht mir auch so, ich pflege meine alten Ausgaben auch und nehme sie zum schmöckern zwischendurch immer gerne mal zur Hand,

Oh, da gibt es einige. Zum Beispiel etliche Karl-May-Bücher, die Herr der Ringe Bücher. Aber seit ich viele Neuerscheinungen lese - von hier und anderswo - ist das doch biel schwieriger geworden, denn da muss man natürlich erst die neuen Bücher lesen und hat für die anderen oft keine Zeit mehr.
Bei den Karl-May-Büchern habe ich fast alle mehrmals gelesen.
Was mir noch einfällt, sind die Laura-Leander-Bücher von Peter Freund. die ich auch schon mehrmals gelesen habe.

Das Schäfchen mit dem schwarzen Fleck und andere Märchen, sowie viele andere Kinder- und Märchenbücher habe ich schon oft gelesen. Märchen und Zwergen- , sowie Wichtelbücher sind die Schönsten und Besten, die es gibt.

1 Like

Also bei der Menge die ich lese komme ich nicht dazu ein Buch mehrfach zu lesen. Eher einmal die Originalausgabe und das deutsche Buch in der Übersetzung.

Hallo ihr Lieben,ich habe sämtliche Bücher von Mama Muh mehrfach gelesen,die waren so schön.

1 Like

Ich habe schon mehrmals gelesen:

Die Buddenbrooks (Mann)
Der Fänger im Roggen (Salinger)
Die fünfte Frau (Mankell)
Das fliehende Pferd (Walser)

und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein. Herllich!

1 Like

Die Unendliche Geschichte habe ich schon mehrfach gelesen. Letztens sogar die neue Jubiläumsausgabe, die wirklich wunderschön ist.

Da ich Testleserin bin, kommt es sogar vor, dass ich ein Buch zwei- bis dreimal hintereinander lese, und zwar immer in der vom Autor überarbeiteten Fassung. Das ist manchmal wie komplett neue Geschichten lesen. Und vor allem sehr intensiv. Nach einer Testbuchphase brauche ich meistens ein paar Tage, bis ich wieder ein neues Buch anfassen kann.

Aber ansonsten lese ich so gut wie kein Buch doppelt.

1 Like

Ich habe alle meine lieblingsbücher mehrfach gelesen …Harry Potter, Biss,Edelstein Trilogie, Pan Trilogie, Verschiedene Nele Neuhaus Bücher , Ein ganzes halbes Jahr und die 2 nachfolge Bände,Die sieben Schwestern Reihe…oh ich könnte unendlich so weiter machen…Ich lese meist die Sachen mehrfach die mich wirklich von Anfang bis Ende fasziniert haben und immer dann wenn ich gerade keine Kohle hab für ein neues Buch …Quasi als Lückenschluß und da dann immer nach Stimmung…Da ich jetzt eine Tochter hab ist das eine gute gelegenheit noch mal in meine Kinderbücher rein zu gucken …später…bis jetzt bekommt sie meine Bücher noch vorgelesen :))

Als Kind habe ich das Buch „Das Hühnchen Sabinchen“ sehr geliebt und jedesmal wieder heiße Tränen :sob: vergossen, wenn Sabinchen am Boden zerstört ist, als es erfährt, dass sein Ende naht. Und der väterliche Hahn den guten Rat gibt, doch endlich auch einmal ei :egg: zu legen und nicht nur zu (neudeutsch) :wink: zu „chillen“.
Dieses Buch habe ich dann als Erwachsene wieder gekauft, weil das alte Exemplar unauffindbar war.