Forum

Nr. 255: Welches Buch habt ihr schon mehrere Male gelesen?

Liebe Vorableser*innen,

manche Bücher bleiben für immer in unserem Kopf und in unseren Herzen. Unsere heutige Frage dreht sich um genau solche Bücher:

Welches Buch habt ihr schon mehrere Male gelesen? :books:

Wir freuen uns auf eure Antworten!
Euer Vorablesen Team :blossom:

1 Like

Ich kann mich genau an ein Buch erinnern, das ich 2x gelesen habe. "Kai lacht wieder " …
Es gibt so viele tolle Bücher, warum sollte ich da eines mehrmals lesen? Denn hinter der Menge ungelesener Bücher verstecken sich ja sicher auch noch Perlen.

2 Like

Als Kind habe ich die “Pixie-Büchlein” geliebt und immer mit mir herumgeschleppt. :smiling_face_with_three_hearts: Heute lese ich ehrlich gesagt kein Buch zweimal. Zumindest erinnere ich mich nicht daran.

1 Like

Ich habe die poetische Fabel " Liebende " von Jeong Ho-seung schon mehrmals gelesen. Das Büchlein ist einfach unheimlich schön, und ich lese es zwischendurch immer mal wieder gerne.

Seit vielen Jahren lese ich Bücher nur ein einziges Mal, weil es so viele Bücher gibt, die ich noch nicht kenne. Aber ein Buch aus meiner Kindheit habe ich bestimmt hundert Mal gelesen und lese es auch jetzt noch ab und an erneut. “Herrn Olssons Galoschen” von Åke Holmberg.

Aufgrund der Änderungen hab ich aber tatsächlich “The last Stand” schon mehrfach gelesen. Werde ich aber nicht noch mal tun (obwohl es toll ist!), es ist einfach viel zu dick geworden …!

1 Like

Mittlerweile komme ich gar nicht mehr dazu, Bücher mehrmals zu lesen. Was ich allerdings mache ist, dass ich mir das Hörbuch noch einmal anhöre, wenn ich das Buch mochte.

Ganz oft gelesen habe ich, als es gerade angesagt war, die Twilight Saga. Wieder und immer wieder. Am Häufigsten Band 1. :see_no_evil:

Als Teenie habe ich Christiane F. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo sooft gelesen, dass es irgendwann auseinander gefallen ist.

1 Like

Die Harry Potter-Reihe habe ich mehr als einmal gelesen. Ist immer wieder ein Abenteuer. :slight_smile:

Einige Bücher von Stephen King habe ich mehrmals gelesen (The Stand bestimmt schon 10 x, wenn nicht öfter), Sie, Es, Todesmarsch (bestimmt auch schon 10 x).

Mittlerweile habe ich einfach zu viele ungelesene Bücher rumstehen, da fehlt mir die Zeit, Bücher noch einmal zu lesen. Nur die Harry Potter-Bücher habe ich noch einmal gelesen, nachdem sie als illustrierte Ausgaben erschienen sind.

Das letzte Buch das ich ein zweites Mal gelesen habe war Der Hobbit. Das habe ich noch einmal gelesen, bevor die Filme rauskamen.
Naja und ich lese wohl gerade das 10 Mal Yakari mit meinem Sohn.

Die Bücher aus der Tintenwelt von Cornelia Funke :slight_smile:

1 Like

Das letzte Gefecht (The Stand) King habe ich auch zweimal gelesen, würde es mir aber nicht mehr antun, den “Todesmarsch” Bachmann/King und ES öfter. Dann aus meiner Kinderzeit “Das doppelte Lottchen” von Kästner, das kann ich fast auswendig und lese es jetzt noch manchmal wenn es mir in die Finger kommt.
Aber eigentlich geht es mir wie all den anderen hier. Es gibt zuviele schöne Bücher, um eines ein zweites Mal zu lesen.

Sigrid Undset - Kristin Lavranstochter

Oh da gibt es einige… (meine Lieblingsbücher lese ich oft mehrmals), aber z.b.: Der Medicus von Noah Gordon oder Golem und Dschinn von Helene Wecker sind auch dabei

Ganz klassisch Harry Potter und Herr der Ringe natürlich. Außerdem so gut wie alle Bücher von Astrid Lindgren, Petterson und Findus, Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär, Der kleine Prinz, Janosch-Bücher und Wilhelm Busch - spätestens, seit ich den Kindern meiner Schwester regelmäßig vorlese, was ich wirklich sehr liebe :blush:

Da muss ich kurz überlegen, aber das waren doch schon einige: Das Lied in der Weide, Fear Street Bücher, Harry Potter, Die Luna Chroniken, The Green Mile, Doctor Sleep, Biss-Reihe, ToG. Die Erwählte und noch einige meiner alten Kinderbücher

Meine Kinderbücher, die geheime Geschichte von Tartt.

Das ist bei mir das Buch “Elisabeth – Kaiserin wider Willen” von Brigitte Hamann. Wie oft ich das Buch schon gelesen habe kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Auf jeden Fall unzählige Male, es liegt schon etwas zerfleddert auf meinem Nachttisch. Und das zweite ist “Der Morgen der Trunkenheit” von Fattaneh Haj Seyed Javadi, eine Geschichte, die im Teheran der 30iger Jahre spielt, ein perfektes Herzschmerz-Buch für den anspruchsvollen Leser.

Ich lese gerne meine kitschigen Liebesromane doppelt und dreifach. Wobei ich drei Bücher habe,die ich wirklich schon sehr oft gelesen habe. Das wäre zum einen “Ein verführerischer Handel” von Kat Martin und die Cardinia-Reihe von Johanna Lindsey (bestehend aus “Geheimnis des Verlangens” und “Was der Nachtwind verspricht”). Gerade letztere beiden liebe ich sehr. Also habe ich die Bücher auch schon vier oder fünf mal gelesen,obwohl ich weiß,was passiert. Aber sie unterhalten mich immer wieder aufs Neue.

Als Kind habe Dolly und Burg Schreckenstein-Geschichten diverse Male gelesen.

Jetzt als Erwachsener eigentlich gar nicht mehr.
Ich weiß aber, das ich nach Band 13 von Inspektor Jury (Martha Grimes) noch mal von vorn angefangen habe, weil mir irgendwie die Protagonsiten durcheinander geraten sind.

Stimmt natürlich nicht ganz, ich konnte mal recht viele Conni-Pixi-Bücher auswendig, weil ich sie zwei Kindern sehr viele Male vorgelesen habe :rofl:

1 Like

In letzter Zeit habe ich keine Bücher 2mal gelesen. Nicht, dass sie es nicht wert wären, aber es ist ein Zeitproblem. Früher war es völlig normal für mich, Bücher mehrmals zu lesen. Dazu gehörte Lederstrumpf und ich habe jedes Mal geweint oder die 5-Freunde-Bücher. Onkel Toms Hütte. Eigentlich die ganzen Kinde-und Jugendbuchklassiker.