Lieblingsrezept /-idee aus den Leseproben


#1

Liebe VorableserInnen,

habt ihr schon in alle Leseproben reingeschnuppert? Was ist eure Lieblings(rezept)idee? Was hat euch überrascht, besonders gut gefallen oder euren Appetit angeregt?

Hier könnt ihr euch austauschen und, wenn ihr mögt, Tipps geben - falls ihr das ein oder andere Rezept schon probieren möchtet. :wink:

Alle Leseproben auf einen Blick:


#2

Als große Kuchenfreundin habe ich gerade richtig Lust auf den marokkanischen Orangen-Zitronenkuchen mit Joghurt bekommen. Ich stelle ihn mir sehr erfrischend und fruchtig vor :heart_eyes: :cake: Überrascht hat mich aus dem gleichen Buch der Löwenzahnblütenwein, klingt ungewöhnlich, aber ist ein Experiment wert. Ich bin mir sicher, dass sich die lange Lagerung auszahlt :wine_glass:


#3

Also, ich habe gerade die LP zu “Staat´s Geheimnisse” gelesen.
Ich liebe die mediterrane Küche ja sehr. Besonders hat es mir der gegrillte Melonensalat angetan. Das muss ich demnächst ausprobieren! Ich gehe schon mal Melone kaufen! :heart_eyes:


#4

albondigas - die spanischen fleischbällchen
aus dem kochbuch staatsgeheimnisse und
humus
aus dem knoblauch kochbuch
hmmm lecker


#5

der Kuchen war auch mein Highlight. Und dazu so ein schöner Minztee. hmmm lecker


#6

Hmmm…lecker…die Fleischbällchen haben es mir auch angetan :blush:
Ich muss schon sagen , dass Staats’ Geheimnisse mein heimlicher Favorit ist .


#7

Ja, auch bei mir sind es die Fleischbällchen gewesen.
aber auch der süße Minztee ist auf meiner ToDoList ganz weit vorne.
Aus dem Brotbackbuch ist es das Pain D’ Épi, das ja schon ungewöhnlich aussieht von der Form. Wobei ich im täglichen Bedarf eher an die rustikalen Brote rangehen werde.
Bei den Brühen war es das Stifado.


#8

uaaah…ich kann mich wirklich kaum entscheiden!!! Soo viele leckere Rezepte!!!

Aber ich denke, dass auch bei mir die Albondigas das Rennen machen werden :wink:


#9

ja klar - der minztee ist auch eine versuchung.
überhaupt haben mir alle abgebildeten rezepte so gut gefallen :wink:


#10

Auf jeden Fall die Albondigas! Hmmmjammm


#11

Ich fand die verschiedensten Brotrezepte toll, vor allem das Focaccia-Rezept sowie das Schokobrot-Rezept würde ich gerne ausprobieren. :slight_smile: Aber in den anderen Büchern waren auch tolle Rezepte. Hach, mehr Zeit zum Ausprobieren wäre toll… :slight_smile:


#12

Oh, Mann, ihr macht einem aber auch den Mund wässrig.


#13

Ja, eure Lieblinge aus dem mediterranen Kochbuch klingen echt lecker.
Dabei habe ich das Buch für mich aussortiert, weil es so viele Rezepte enthält, die mir weniger zusagen. War vielleicht etwas verfrüht ;).
Die Entscheidung zwischen den vielen interessanten Koch- und Backbüchern fällt schon schwer.


#14

Ich fand auf Anhieb den Hähnchenspieß mit geräuchertem Knoblauch aus dem Knobi-Kochbuch sehr ansprechend :wink: Mal ganz zu schweigen von den Fotos zur mediterranen Küche aus “Geheime Staatssache” - allesamt zum Dahinschmelzen - oder sofort nachkochen! (Die aus dem Maghreb gefallen mir besonders bzw. dem arabischen Raum, da bei uns deutsch/arabisch gekocht wird).


#15

Ja, die Albondigas sind so ein Lockrezept (ich liebe Hackfleischgerichte, ersetze Schweinefleisch dann eben immer durch Rindfleisch).

Aber beim Brotbuch … da ist einfach jedes Foto so toll, dass ich alles nachbacken möchte!

Beim Knoblauchbuch hab ich das Problem, dass ich Knoblauch liebe, aber seit einiger Zeit leider allergisch darauf reagiere … :disappointed: Aber das Hähnchenkebab kann man sicher auch ohne Knoblauch machen. :yum:

Die klassische Rinderbrühe werde ich nach dem Leseproben-Rezept ganz sicher mal machen - ich liebe Brühen! Besonders im Winter sind sie toll.

Favorit bei mir: frisches Brot in die leckere Brühe stippen …!


#16

Übrigens: ich hab mir gerade einen Brotbackstein zugelegt! Da sollte dem leckeren selbstgemachten Brot nichts mehr im Wege stehen. :penguin:


#17

ich hoffe ja auf das Brot backbuch und allein aufgrund der bilder, wüsste ich schon, welche ich nachbacken würde! :wink:
milchzopf, buchtel & Laugenbrötchen - das sieht schon mehr als lecker aus!! und Laugenbrötchen, brezeln, etc hab ich selbst noch nie gebacken


#18

Liebe Gewinner des Brotbackbuches,

ich habe das Buch nicht gewonnen und mich würde interessieren, ob die Rezepte gelingen bzw. ob es arg schwierig ist diese nach zu backen.

Leider sind die bisherigen Rezensionen zu dem Buch nicht aussagekräftig, da nur das Buch an sich beschrieben wird und kein Rezept mal ausprobiert wurde. Wie die Bilder aussehen, das weiß ich selbst, das konnte man ja in der Leseprobe schon anschauen. Vielleicht kann sich ja mal jemand melden oder Bilder einstellen, wenn er ein Rezept ausprobiert hat. :blush:


#19

Ich verspreche, dass ich mein Ergebnis hier posten werde.

Ich gebe zu, auch meine Rezi ist fertig (aber noch nicht veröffentlicht). Aber ich werde mich hüten zu schreiben, dass ich weiß, dass die Rezepte gelingen, wenn die Rezi so kurz nach Erhalt des Buches geschrieben wurde, dass gar keine 24 Stunden Zeit war um ein Brot überhaupt gehen zu lassen, wie das im Buch vorgesehen ist. Entschuldigung, das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen. Insofern stimme ich dir zu, dass die Rezis nicht aussagekräftig sein können.
Ich werde am Wochenende erst mal einen Vorteig ansetzen und mich dann am ersten Dinkelbrot versuchen.
Wenn das erste Brot gelungen ist, dann werde ich die Rezi mit Gelungen oder nicht gelungen posten.


#20

Vielen Dank, du hast verstanden, was ich mit nicht aussagekräftig meinte :wink:
Da bin ich mal gespannt ob es gleich beim ersten Mal gelingt, denn das Dinkelbrot ist einer meiner Favoriten, die ich auch gerne mal backen würde.