Forum

Leseeindruck geklaut

Hattet ihr schon mal den Fall, dass ihr einen Leseeindruck gepostet hattet und dieser wurde euch eins zu eins geklaut und unter einem anderen Usernamen eingestellt?
Mir ist es diese Woche so ergangen und ich bin echt angepisst.
Danke katrinst, die das übrigens wohl schon öfter gemacht hat. Man braucht nur ein wenig suchen.

Das gab es leider schon öfter. Schreib am Besten das Team an, die kümmern sich drum.

Es ist nicht nett, wenn jemand einen Leseeindruck “klaut”.

Aber es ist noch weniger nett, jemanden an den Pranger zu stellen.

Die User können nichts daran ändern, also melde das einfach dem Team. Direkt. Per PN oder Mail. Ganz ohne hier öffentlich mit dem Finger auf die Userin zu zeigen, bitte.

4 Like

Seh ich nicht so.
Der User kann sich korrekt verhalten und wird somit nicht an den Pranger gestellt.
Außerdem hab ich es bereits gemeldet und bis jetzt ist nichts geschehen.

Hallo Tina8,
das ging mir auch schon mal so, und zwar mit ganzen Teilen einer Rezension, die ich dann auf anderen Plattformen wiedergefunden habe. Ich habe es damals ans Team gemeldet, weiß aber nicht, was draus wurde. Habe mich damals auch sehr geärgert! Leider kann man die Person ja nicht direkt anschreiben.

Ja es sind halt meistens Leute, die im Forum nicht aktiv sind. Dann könnte man sie direkt anschreiben. Früher ging das auch, glaube ich.
@wortschaetzchen Ich finde auch das man den Namen nicht unbedingt hätte nennen sollen, doch glaube ich wenn man sich so ärgert dann passiert es halt. Habs mir übrigens mal angeschaut und sie hat recht. Ist echt schön öfter passiert bei der Userin.:cry::rage:

3 Like

Du kriegst dann auch keine Rückmeldung vom Team, war schonmal in nem anderen Threat. Aber sie kümmern sich drum. Welche Konsequenzen weiß ich allerdings nicht.

Dazu kann ich dir sagen, dass das Vorablesen-Team zuverlässig jede Anfrage bearbeitet. Wahrscheinlich werden die Probleme eine Weile gesammelt und dann im Bündel erledigt. Indem jeder Beitrag hier mit der Uhrzeit angezeigt wird, bist du schon einmal auf der sicheren Seite, weil dein Beitrag als das Original zu erkennen ist.

Ja das bestimmt. Allerdings kann ich sie auch verstehen, das wenn sie keine Rückmeldung erhält ziemlich gefrustet ist. Die alten Hasen wissen das sich das Team drum kümmert und sehen das ganze entspannter. Wir melden diese dem Team und gut ist.

1 Like

Es ist ja kein Problem wenn sich wirklich darum gekümmert wird :wink:
Ich war nur etwas irritiert da ich innerhalb kürzerster Zeit nur Leseeindrücke und Rezensionen gefunden habe, wo einfach nur auf copy und paste gedrückt wurde.
Und das finde ich besonders dreist wenn so etwas, vor allem über einen längeren Zeitraum, praktiziert wird und anscheinend auch durchgeht.

2 Like

Ich bin dafür, solche Leute beim Namen zu nennen. Warum sollte das nicht gut sein? Findet doch auch keiner gut, wenn euch einer eine Rezi oder einen Leseeindruck klaut, oder was?

13 Like

Niemand findet es gut, wenn jemand einen Leseeindruck kopiert. Dennoch finde ich es nicht okay, die Namen öffentlich zu nennen. Das Mittelalter haben wir zum Glück lange hinter uns gelassen.

Ich hab keinen Plan, ob jemand meine Leseeindrücke oder Rezensionen kopiert. Ich seh gar nicht nach. Würde mir das zufällig auffallen, würde ich das Team informieren und um Reaktion bitten - aber ich würde auf gar keinen Fall den Namen öffentlich nennen.

1 Like

Liebe @tina8, wir haben uns darum bereits gekümmert.

Sollten Dir bzw. Euch zukünftig wieder kopierte Leseeindrücke auffallen, schickt uns bitte einfach eine kurze Nachricht an info@vorablesen.de, wir kümmern uns dann darum.

Herzliche Grüße,
Euer vorablesen-Team

9 Like

Da man nicht weiß, wer hinter dem User-Namen steht, kann man ihn doch nennen. So sind andere gewarnt und können es gleich dem Team melden, falls es einem auffällt. Wer betrügt - muss auch damit rechnen, aufzufliegen.

6 Like

Nein. Man kann sich doch anständig verhalten, auch wenn andere es nicht tun.

Wer es merkt, meldet es dem Team und gut ist.

Möchtest Du, dass Dein Nickname sonstwo im Netz auftaucht?

Sehe ich auch so. Vor allem, wenn man so dreist vorgeht. Die, die hier mitmachen, sind erwachsen (davon gehe ich mal aus) und als solcher weiß man, dass man für bestimmte Aktionen Kosequenzen generiert. Das hat jeder selbst in der Hand. Was anderes wäre es, wenn man den realen Name und/oder Adresse öffentlich macht. Das ginge auch mir zu weit.

9 Like

So ist das bei mir auch.

Neulich habe ich aber Rezensionen zu einem Buch auf Amazon gelesen und dabei zufällig tatsächlich auch zwei (zumindest in Abschnitten) gleichlautende gefunden.
Das gibt’s also (wie wir wahrscheinlich alle wissen) “überall” bzw. nicht nur hier und es wird bestimmt auch immer jemanden geben, der das macht.
Dem einen wird’s vielleicht zu peinlich wenn sein Name “öffentlich” benannt wird, anderen geht’s am Allerwertesten vorbei; zumal hier im Forum vermutlich auch nicht alle überhaupt lesen.

Im konkreten Fall hat sich das Team gekümmert und ich finde, damit kann’s dann auch gut sein. Ob und wer wann und wo den Nicknamen nennt oder nicht werden wir hier gar nicht unbedingt “lösen” können.

1 Like

Klar muss man die Konsequenzen für seine Taten tragen. Aber das ist kein Grund, den Nick öffentlich zu nennen. Das ist nicht die geeignete Vorgehensweise.

Aber ich sehe schon, lieber wollen hier die Leute Rache und Strafen, statt selbst anständig zu handeln. Schön ist das nicht.

2 Like

Schön dass du das so siehst. In Zukunft verwende ich halt deine Leseeindrücke :joy::see_no_evil::hear_no_evil::speak_no_evil:

3 Like

Allein an dem Kommentar sieht man schon, wie erwachsen du dich verhältst. Ich persönlich finde es auch etwas albern, so zu tun, als wären Leseeindrücke eine kreative Meisterleistung - vor allem weil dutzende Phrasen sowieso immer wieder verwendet werden. Aber jeder wie er meint. Wer Zeit und Energie hat, sich über sowas aufzuregen, soll es meinetwegen gern machen.

3 Like