Forum

Gewinnchancen: Gewinnt ihr oft?

Huhu,

weiss jemand wie das Losverfahren hier so funktioniert?
Ich gewinne recht regelmäßig und kann mich nicht beschweren… Auch mein Kollege und meine beste Freundin haben sich gerade dank mir frisch angemeldet und beide gleich das selbe Buch gewonnen ( ich habe es dafür nicht bekommen lach). Von vielen höre ich allerdings, dass sie nichts gewinnen… Wundert mich immer etwas.

1 Like

Also ich gewinne auch regelmäßig, kann mich nicht beschweren👍

Ich gewinne aktuell auch jede Woche. Kann mich also auch nicht beschweren. :slight_smile:

1 Like

Ich kann mich nur anschließen: Ich habe bisher auch oft gewonnen. :smiling_face_with_three_hearts:

Ich muss sagen,dass ich am Anfang deutlich öfters gewonnen habe. Ich glaube die ersten fünf oder sechs Bücher,habe ich alle bestätigt bekommen,auch wenn die meisten davon ebooks waren. Inzwischen gewinne ich etwa alle 2-3 Monate ein Buch oder ich löse eben meine Punkte ein ^^

2 Like

Ich bin auch zufrieden mit meiner Gewinnquote. Allerdings hatte ich vor Jahren eine Phase, wo ich monatelang nicht gewonnen habe. Zum Glück schaffe ich jetzt häufiger ein Wunschbuch zu erpunkten. Vor dem Systemwechsel hatte ich es nur einmal geschafft.

1 Like

Wie war es denn vorher? Wie kam man da zu Punkten und zum Einlösen?

Ganz am Anfang konnte man sich nur ganz normal mit einem Leseeindruck um ein Buch bewerben. War für alle die gleiche Chance!

1 Like

Hmmm … also das verstehe ich jetzt nicht.

Anfangs gab es keine Wunschbücher. Dann wurden sie eingeführt und man konnte unbegrenzt verlinken und Punkte sammeln. Jetzt ist es limitiert auf zehn Verlinkungen.

Anfangs musste man pro Monat eine Mindestpunktzahl erreichen, die Summe war für Leute wie mich völlig utopisch, darum habe ich mich damit nicht befasst.

1 Like

Es waren auch damals 4.000 Punkte.

Vielleicht, weil man vor dem Systemwechsel die Punkte nur im nächsten Monat für ein Wunschbuch einlösen konnte und wenn kein gutes Buch dabei war, hatte man Pech und die Punkte verfielen.

1 Like

alles klar. Dann ist es jetzt ja tausend Mal besser!!!

So ähnlich habe ich es in Erinnerung. Man hat erst mehrere Titel gesammelt, dann alle Verlinkungen innerhalb eines Monats eingetragen, um über x Punkte zu kommen (2 000?) und musste die dann verbrauchen. Wer nur alle 2 Monate teilnahm, war da gleich draußen.

P.S.: 2016 brauchte man für ein Wunschbuch 2000 Punkte, davor wird mir mein Konto nicht mehr angezeigt.

Da ich kein Maximum Verlinker bin, muss ich eher mehr Bücher lesen. Und durch eine weitere Quelle für Rezensionsexemplare habe ich jetzt öfter Bücher, wo ich hier auch verlinken kann. Es ist aber wirklich so, dass ich zu Beginn der Wunschbücher nur einmal die Punkte dafür hatte. Jetzt habe ich etwa alle 7 Wochen genug Punkte.

Bei E-Books hat man auch eher eine Chance als bei Print. Auch ich habe bei E-Books (wenn nur das E-Book zur Verlosung steht) eher mal gewonnen. Bei Printausgaben die letzten zwei, drei Jahre eher selten, also gewonnen. Daher nehme ich dann, will ich das Buch unbedingt haben, eben Punkte.

Liebes Wortschätzchen, es waren die Zeiten der 2.000 Punkte. Da gab es noch nicht so viel für Verlinkungen. Als dann der Relaunch war (richtig geschrieben?)wurde das geändert auf 4.000 Punkte, man konnte soviele Verlinkungen machen, wie man wollte und bekam auf jede 100 Punkte. Doch das wurde dann wohl zuviel und Vorablesen hat die Anzahl der Verlinkungen sowie die Zeiten der Punkte für Verlinkungen (3 Monate ab ET) gekürzt. So wie es jetzt ist, finde ich es gut. Ich verlinke regelmäßig, rezensiere hier auch Bücher, die ich nicht hier gewonnen habe, soweit es geht, und bekomme entsprechend Punkte. Und wenn ein Buch mir unbedingt zusagt - ja dann setze ich Punkte ein. Wenn es mehrere in einer Woche sind, muss ich eine Entscheidung treffen: Punkte für eines oder LEs für mehrere. Und die Hoffnung, dass es klappt. Bei Print ist die meist vergeblich, aber wie es so schön heißt: Die Hoffung stirbt zuletzt.

2 Like

Deshalb - weil ich auch Bücher ertausche usw. und dann hier rezensiere und verlinke - ist mein Punktekonto auch gut gefüllt und ich hab ein bisschen Reserve. Auf diese Weise habe ich die letzten Monate immer die Bücher mit Punkten eingelöst und schon lange nicht mehr versucht, mit einem Leseeindruck zu gewinnen. Bisher geht das immer auf. Falls mal alle Punkte weg wären, müsste ich eben wieder anders planen.

Es ist bei mir also nicht so einfach mit der Antwort auf die Frage der Häufigkeit der Gewinne, weil ich ja auf „Garantiegewinne“ setze mit den Punkten. Fest steht, dass ich bei den sonstigen Gewinnspielen hier früher recht oft gewonnen habe, aber seit gut drei Jahren nicht mehr. Dennoch macht es Spaß, mitzurätseln. Aber ab und an mal wieder ein kleiner Buchgewinn wäre dann doch motivierend.

So mache ich das ja auch. Nur wenn mich mal in einer Woche mehrere interessieren und keines so ganz bersonders, dann schreibe ich LEs. Das kommt seit einiger Zeit nicht mehr so oft vor. Kürzlich mal, aber eben Pech gehabt.

Ich bin jetzt 22 Monate dabei, in der Zeit habe ich 18 Leseeindrücke verfasst, also ganz grob gerundet, eine Bewerbung pro Monat. Davon habe ich zwei Bücher auch gewonnen. Das kommt mir nicht besonders viel vor, liegt aber vermutlich daran, dass die Bücher, auf die ich mich bewerbe, einfach zu beliebt sind. Oder vielleicht habe ich einfach nicht den richtigen Dreh bei den Leseeindrücken.
Ich will mich nicht beschweren, das Thema kam mir nur gerade passend, weil ich am Wochenende gerade erst die Zahlen zusammengesucht hatte :slight_smile: .