Forum

Freitagsfrage Nr. 198: Welche/n Autor*innen würdest du mit auf eine einsame Insel mitnehmen?


#41

Ähnlich bei Unterm Rad. Das kann einen runterziehen und “Narziss und Goldmund” baut einen wieder auf.


#42

Ich möchte ganz und gar NICHT alleine auf einer einsamen Insel sitzen - womöglich noch ohne pc… (auch viell. gefährlich für meine teils angeschlagene Gesundheit)
Einen einzigen Autor könnte ich auch sowieso nicht benennen, mehrere Autoren kämen in frage, aus verschiedenen Gebieten, möglichst auch was praktisches, survival-hilfreich…


#43

Dann werde ich ihm wohl noch einmal eine Chance geben. Danke für den Tipp :+1:


#44

Ganz klar: Jane Austen!:heart: Ihre Werke kann ich immer wieder lesen und bekomme nie genug davon!:heart_eyes:


#45

Claire Winter würde ich sehr gerne mitnehmen, Fred Vargas (ganz unbedingt!!, ist fast mein Jahrgang :wink: und Anne Youngson, die ich gerade sehr begeistert gelesen habe. Desweiteren z.B. Ruth Rendell und Anthony O’Neill, der mich mit dem “Lamplighter” (Der Hüter der Finsternis) bis heute begleitet - ein sehr ungewöhnliches Buch, das mich sehr berührt hat und einfach nur toll ist… Auch gegen Teresa Simon hätte ich nichts oder Constanze Wilken, die könnte mir dann ganz viel über Wales erzählen :wink:


#46

Da Herr der Ringe und co. immer geht nehme ich einfach mal die Bücher von Tolkien mit!:grinning::elf:t2: auch wenn es vielleicht etwas unheimlich werden kann wenn ich von Gollum lese…:dark_sunglasses: