Forum

Freitagsfrage Nr. 190: Einzelbände oder Buchreihen?


#1

Bevor es für euch in die Feiertage geht, haben wir wieder eine neue Freitagsfrage für euch:

Was habt ihr eigentlich mehr im Schrank stehen, Einzelbände oder Buchreihen? Was mögt ihr lieber und warum?

Wir sind gespannt auf eure Antworten und wünschen ein fröhliches Weihnachtsfest!

Die nächste Freitagsfrage gibt es übrigens erst wieder am 4.1.2019.


#2

Hmmmm gute Frage. Wenn ich komplette Reihen zählen, sind es weniger als Einzelbände. Allerdings habe ich viele einzelne Bände aus Reihen, somit hält es sich wohl das Gleichgewicht.
Eigentlich mag ich lieber in sich geschlossene Bücher. Bei Krimis finde ich Reihen ok, da hier immer ein neuer Fall kommt, nur die Ermittler weiterhin bestehen. Aber ein Roman muss für mich ins ich geschlossen sein. Da möchte ich nicht ein Jahr der länger warten, bis ich weiter lesen kann…


#3

Ein paar Reihen habe ich - gezwungenermaßen. Einerseits ist es schön, wenn man Protas immer wieder trifft und bei ihrer Entwicklung verfolgen kann. Andererseits ist es aber auch nervig - es dauert ja fast immer mindestens ein Jahr, bis es weitergeht. Und warten, bis eine Serie komplett fertig ist und dann auf einen Schlag kaufen und durchlesen, das ist nicht mein Ding. Zudem gibt es meiner Meinung nach aktuell einfach zu viele Serien. Da kauft man sich kaputt und es wird mit der Zeit auch öde. Einzelbände bringen da viel mehr frischen Wind rein.


#4

definitiv Reihenbücher - wobei ich immer dachte, dass es sich bei mir die Waage hält. Dann haben wir eine Lesechallenge Reihen gegen Einzelbücher gelesen und ich war im Team Einzelbücher… Da ist mir erst mal bewusst geworden, wieviele Bücher tatsächlich zu Reihen gehören.

Aber ich mag beides sehr gerne. Ich mag in sich abgeschlossene Bücher, aber ebenso mag ich es, die Entwicklung der immer gleichen Charaktere über die Zeit mitzuerleben. Von daher mag ich beides sehr gerne :slight_smile:


#5

Ich habe definitiv viel mehr Einzelbücher. Immer wieder entdecke ich beim Stöbern in Büchereien, wenn ich die Klappentexte lese, interessante Bücher, die unterschiedlicher nicht sein können. Mal lese ich Romane, dann wieder Krimis oder Sachbücher und Biografien.


#6

Lieber Einzelbände, weil es mich echt immer nervt, auf weiter Teile warten zu müssen- sei es, weil sie noch nicht erschienen sind oder weil ich sie gerade nicht kaufen kann. Grrr… :smirk:


#7

Ich mag Reihen, weil man mehr über die einzelnen Personen erfährt (gerade bei Ermittlern in Krimis finde ich das toll). Ich mag keine Reihen, die wild auseinandergerissen sind, nur um 3 Teile verkaufen zu können, wenn auch einer gereicht hätte. Aber ich lese genauso gern Einzelbücher. In meinem Regal hält es sich glaub ich die Waage!


#8

Also ich lese mehr Einzelbände. Die einzige Reihe, die ich hatte waren alle 8 von Outlander (Diana Gabaldon). Was ich sehr gerne lese, sind historische Romane, teilweise auch wahre Begebenheiten oder einfach nur Bücher, die sich tierisch gut anhören. :wink:


#9

Bei mir hält es sich die Waage. ich bin aber durchaus ein Fan von Reihen, besonders wenn es sich Fantasyromane oder Familiengeschichten handelt. Bei Krimis finde ich es schön, wenn man das Ermittlungsteam kennt, aber jeder Band sollte für sich verständlich sein.


#10

Sowohl als auch. Ich kann nicht sagen, dass ich eins lieber mag als das Andere.


#11

Ich habe Beides und liebe sowohl als auch.


#12

Ich schätze ich besitze mehr einzelne Bücher aber am liebsten sind mir Buchreihen. Ich begleite einfach gerne die Charaktere über einen längeren weg, wobei mir 3 Bücher von der Länge her am liebsten sind. Allerdings habe ich auch einige Reihen die aus 4,7,12 oder 16 Büchern bestehen.


#13

16??? Was ist denn das für eine Serie?


#14

T93 von Clayton Husker, :joy:das “schlimme” dabei ist, dass es ein spin - off dazu gibt.


#15

Kenne ich nicht. Die längste Serie, die mir bekannt ist, ist die Chroniken der Wächter mit 26 Teilen.


#16

Geht in die Zombie/Endzeit Richtung…

:open_mouth: Wow, wenn man die neu für sich entdeckt kann man ja sammeln wie wild.


#17

:joy: Allerdings. Habe sie aber auch nur bisher bei readfy gesehen. hat mir vorher gar nichts gesagt.


#18

Bei mir dürfte sich das ziemlich die Waage halten. Früher war es mir egal, ob die Bücher zu Reihen gehören oder nicht. Ich habe sie ganz gerne gelesen, weil es toll war, Charaktere länger zu begleiten. Jetzt schrecken mich Reihen eher ab, weil es so lange dauert, bis der nächste Band erscheint. Am liebsten lese ich die einzelnen Teile hintereinander weg.


#19

Das kann ich so pauschal nicht sagen, wichtig ist die Qualität des Geschriebenen, und Reihen verlieren manchmal mit jedem Band an Biss.


#20

Ich mag eigentlich auch lieber Einzelbände. Aber manche Serien oder Reihen liebe ich auch. Auf einen Schlag kaufen ist auch für den Autor nicht so gut, überhaupt wenn das jeder machen würde. Dann wäre der Verlag am zweiten Band nicht interessiert, weil der erste sich nicht verkauft hätte. Es ist eine Zwickmühle. Und im Moment schreibt ja fast jeder Reihen. Und dann ist es noch so, dass man manchmal glaubt einen Einzelband gekauft zu haben und am Schluss stellt sich heraus, dass es noch eine Fortsetzung geben wird…