Freitagsfrage Nr. 185: Welches Buch habt ihr als letztes vorgelesen?


#1

Heute ist bundesweiter Vorlesetag 2018! Seid auch ihr heute dabei, Kindern die Freude ans Lesen näher zubringen? Passend dazu möchten wir heute gerne von euch wissen, welches denn das letzte Buch war, das ihr vorgelesen habt? Und habt ihr bestimmte Vorlese-Bücher?

Wir freuen uns auf eure Antworten und wünschen euch ein schönes Wochenende.
Euer vorablesen-Team


#2

Das war vor kurzem “Das Rumpelding, seine kleinen, mutigen Freunde und die große, weite Welt” von Julie Leuz. Ein wunderschönes Kinderbuch, das mein Patenkind und ich zusammen danach bewertet haben.


#3

Meine Kinder sind 5 und 7 und daher lese ich fast jeden Tag vor. Zur Zeit Yakari mit meinem Sohn und die kleine Hexe mit meiner Tochter


#4

Meine Tochter ist zwar schon fast 9, aber sie mag es noch immer am liebsten, dass ich ihr Bücher, wo viel Text und wenig Bilder sind, vorlese.
Und so ist unser Ritual, seit sie in die Schule geht, jeden Abend: Zuerst lese ich ihr 1-2 Kapitel vor, und dann im Bett liest sie selbst noch in ihrem Buch 1-2 Kapitel.
Momentan lese ich ihr “Emmi und Einschwein 2 - Im Herzen ein Held” vor. (Ich mag Einschwein total gerne :smiley: )


#5

Meine Kinder sind aus dem Alter raus. Ich habe aber meiner 4 jährigen Nichte zuletzt vorgelesen…an die Titel kann ich mich nicht mehr erinnern, da es so viele waren. Was mit einem Schwan und ein Bauernhofbuch…ach ja und ein Connibuch…


#6

ich habe schon über 20 Jahre kein Buch mehr komplett vorgelesen. Ich lese lediglich interessante und schöne Passagen aus tollen Büchern meinem Mann, oder auch mir selbst vor:
:slight_smile:


#7

Als letztes habe ich “Die magischen sechs” vorgelesen…und gerade lese ich den “Gork” vor…Bücher die ich hier entdeckt habe…:smiley:


#8

Meinen Mittagsbetreuungskindern in der Schule habe ich "Die kleine Hexe feiert Weihnachten " vorgelesen.
Da ich zusätzlich ehrenamtlich in einer kleinen Bücherei arbeite, habe ich immer wunderschöne Kinderbücher parat. Die sind heute viel schöner, als die Bücher, die ich vor zwanzig Jahren meinen Söhnen vorgelesen habe.


#9

Ich lese meinem 4 jährigen Sohn gerade Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer vor. Ist eigentlich das erste richtige Buch, dass wir über mehrere Abende zusammen lesen. Sonst immer kürzere Bilderbücher.


#10

Ich habe letztens mal eine Passage aus einem der “Renate-Bergmann-Büchern” beim Mittagessen meinen Kollegen vorgelesen :joy:


#11

Das kleine Ich bin ich


#12

Zur Teit lese ich meiner Tochter das dritte Buch von “Lizzy Carbon und die Qual der Wahl” von Mario Fesler, davor “Zitrönchen - Teil 6” von Maria Durand.


#13

Und freuen die sich darüber?
Wenn ich meinem Mann etwas vorlese, aus einem Buch oder aus der Zeitung dann bremst er mich immer aus und sagt, er kann selbst lesen :wink:
Ich lass mir aber gerne was vorlesen. Heute Abend gehe ich noch zu einer Veranstaltung der “Mörderischen Schwestern” :smiley:


#14

Das ich das letzte Mal etwas vorgelsen habe, ist schon ziemlich lange her. Wenn ich mich richtig erinnere, dann habe ich damals meinem Patenkind aus “Der Regenbogenfisch” vorgelesen.


#15

Die haben schallend gelacht. Kannten Renate Bergmann bisher nur aus meinen Erzählungen. Und ich habe natürlich auch ein Kapitel ausgesucht mit hohem Wiedererkennungswert von Ehemaligen Kollegen, die jetzt schon Rentner sind. :wink:


#16

Das wilde Määäh von Vanessa Walder


#17

Unsere Kinder sind inzwischen alle erwachsen, deshalb habe ich schon lange nichts mehr vorgelesen. Zuletzt habe ich dem Nachzügler vorgelesen, als er noch ein Vorschulkind war, er liebte u.a. den “Kleinen Eisbär” und “Drache Kokosnuss”.


#18

Als letztes meinen Dreiern und VIerern Jan Bircks “Zarah und Zottel. Ein Pony auf vier Pfoten” - anderthalb Wochen später haben die Kinder es dann im Kindergarten vorgelesen.
Ach ja, und in Reli den Einsern und Zweiern ein Bilderbuch zu St. Martin. War aber nicht so der Renner. Die Bilder waren schön, den Text fand ich nicht so prall.


#19

Hanni und Nanni - In neuen Abenteuern.


#20

Vor ein paar Wochen habe ich mit meiner kleinen Nachbarin Maria das Kinderbuch “In der Nacht, wenn der Hamster erwacht” von Iris Schürmann-Mock gelesen. Sie hat die Bilder erklärt und ich habe gelesen. :slight_smile: