Freitagsfrage Nr. 184: Habt ihr schon mal einen Ort aus einem Roman besucht?


#1

Wie der Name schon sagt, spielt die Taunuskrimi-Reihe von Nele Neuhaus - klar - im Taunus-Gebirge. Wer von euch war denn schon mal dort oder hat sich vielleicht sogar die Schauplätze aus den Krimis angesehen? Und habt ihr generell schon mal einen Ort aus einem Roman besucht?


#2

Wohne in der Nähe vom Taunus. War als Kind dort oft wandern. Opelzoo ist auch heute noch ein beliebtes Ausflugsziel von uns.


#3

Im Taunus habe ich vor vielen Jahren nur einmal einen kurzen Zwischenstopp eingelegt. Durch diese Aktion fällt mir wieder ein, dass ich dort gern einmal einige Tage verbringen möchte. Vielleicht klappt es ja bald mal!
Um Eure Frage zu beantworten: Vor einigen Wochen habe ich das Buch “Die Stille im Dorf” gewonnen. Schauplatz ist ein Dorf in der Eifel. In der Eifel habe ich schon einmal Urlaub gemacht. Mir hat der Roman gut gefallen und ganz besonders deshalb, weil ich die Gegend dort schon kannte. Dadurch hatte ich genau die passenden Bilder im Kopf.


#4

Den Taunus habe ich schon oft besucht aber bewusst noch keinen Krimischauplatz. Dafür bin ich eher zufällig in einem Ort in Dänemark gelandet der in einem Liebesroman den ich kurz vorher gelesen hatte der Schauplatz war.


#5

ich war schon öfter in der Eifel und habe auch die Orte gefunden in denen die Eifelkrimis von Jacques Berndorf spielen


#6

Ich war noch nie im Taunus, obwohl ich schon oft gehört habe, dass es da sehr schön sein soll. Den Handlungsort aus einem Buch hab ich bisher noch nicht aus dem Grund besucht, weil er in dem Buch vorkam, sondern weil ich den ort als Reiseziel schön fand. Als ich beispielsweise in Bergen in Norwegen war, habe ich mir ein paar Orte angesehen, an denen die “Der Wolf”-Krimis von Gunnar Staalesen spielen. Wenn ich an einem “literarischen” Ort bin, dann schaue ich mir dort auch ein paar Handlungsschauplätze an.


#7

Ja, in den Südstaaten wo die Romane von Greg Iles spielen. Ich bin ein absoluter Iles-Fan :slight_smile:


#8

Ffynnon Garw, einen Berg in Wales aus dem Buch und Film “Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam” aus dem Jahr 1995.
Als wir 1997 in Schottland waren, haben wir uns auf die Suche gemacht, aber leider nicht gefunden. Erst viel später habe ich erfahren, der Berg heißt auf englisch Garth Hill. Unter diesem Namen hätten wir die Stelle sicher entdeckt. Die Gegend war trotzdem sehr schön und wir haben uns einfach vorgestellt, wir hätten ihn gesehen.


#9

Kurz und knapp: Nein. :smiley:


#10

Den Taunus habe ich schon öfter auf dem Weg nach Norden durchquert. Direkt einen Ort habe ich aber noch nie besucht.
Bei unserem diesjährigen Urlaub in Schottlands Highlands habe ich Culloden Battlefield und Inverness besucht, Orte die in den Outlander-Büchern von Diana Gabaldon Schauplätze sind. Die Settings aus den Südtirol-Krimis von Lenz Koppelstätter, stehen jedes Jahr bei unserem Südtirol-Urlaub auf der Besuchsliste.
Und in Venedig vor ein paar Jahren, habe ich ständig nach Commissario Brunetti Ausschau gehalten. :wink: Bei der Lektüre der Bücher kann ich mir dann die Orte gut vorstellen.


#11

Ich besuche grundsätzlich oft und gern Orte, die in meinen Romanen und Sachbüchern eine Rolle spielen, sowohl im Ausland (London, Stockholm, Rom) als auch im Inland (Kaiserpfalz Aachen, Gutenberg Museum Mainz etc.)


#12

Noch nicht. Aber ich habe die Tage einen etwas älteren Schwarzwaldkrimi gelesen und weiß jetzt, wo ich wandern gehen werde, wenn Wetter und Zeit es zulassen.


#13

Im Taunus war ich, glaube ich zumindest, noch nicht, obwohl ich ganz in der Nähe von Frankfurt am Main aufgewachsen bin. Andere Handlungsorte von Romanen habe ich schon oft besucht (Städte wie Paris, Rom oder London kommen ja häufig in Romanen vor und vor und nach jedem Urlaub durchstöbere ich die Stadtbibliothek nach passendem Lesematerial). Besonders in Erinnerung geblieben ist mir aber der Pub Lamorna Wink in Cornwall (Martha Grimes: “The Lamorna Wink”, in der dt. Übersetzung “Die Treppe zum Meer”, Inspektor-Jury-Roman Nr. 16) - und der Küstenwanderweg in wild-romantischer Landschaft von dem idyllischen kleinen Ort Penzance über Mousehole nach Lamorna …


#14

Im Taunus war ich noch nicht, aber zum Beispiel war ich schon im Berliner Dom …einem Schauplatz aus Schlüssel 17 von Marc Raabe und in Fjällbacka dem Ort aus Vanilla Läckbergs Romanen.


#15

Um den Taunus zu sehn, muss ich nur aus dem Fenster schauen. Deutlich beeindruckender fand ich zugegebenermaßen Raskolnikovs Weg in S. Petersburg, da mein Reiseführer extra nen literarischen Spaziergang beachrieben hatte, bin ich den natürlich abgelaufen.


#16

Hihi super diese Autokorrektur :rofl:


#17

Darum beneide ich Dich :wink: Wales steht auch ganz obenan bei meinen Reisewünschen.

Zur Frage:
Ich hatte viele viele Jahre ein Sehnsuchtsland und eine Sehnsuchtsstadt: Schottland - Edinburgh und war literarisch 100e Male dort, aber noch nie persönlich:
Dies hat sich nun im Oktober endlich geändert - sowohl Scotland als auch - und das im Besonderen - Edinburgh haben meine Erwartungen bei Weitem übertroffen! Da ich nur 1 Woche dort war und gerade ein “Unterwegs in Schottland”, großes Reisehandbuch - geschenkt bekam, “orte” ich nun demnächst mal die nächste Gegend, die ich auch noch gerne sehen - und auch ein wenig verweilen möchte (Arran, Isle of Skye, Inverness, Dundee, Aberdeen, das nördliche Schottland, die Hebriden… :slight_smile:
Aber schon Glasgow, Edinburgh und die Highlands sind ein (wahrgewordener) Traum für mich.

Es gibt aber auch so einige andere Orte, die ich kenne und von denen ich las - das ist dann immer was Besonderes für mich! (z.B. die Fleury-Reihe von Daniel Wolf - spielt hier um die Ecke, allerdings vor Jhd., in Oberlothringen.)


#18

Da ich früher sehr oft mit dem Rennrad im Taunus unterwegs war und in Eschborn wie auch in Sulzbach gearbeitet habe, kenne ich die Schauplätze sehr, sehr gut. So kann ich, beim Lesen, in Gedanken immer mitgehen. Sozusagen als stiller Beobachter.


#19

In Wien bin ich schon an der Polizeistation vorübergegangen, in der Petra Hartlieb (österreichische Hälfte des Autorenduos Bielefeld & Hartlieb) die Ermittlungszentrale ihrer Frau Inspektor Anna Habel ansiedelt. Schönes Gebäude im 7. Bezirk, nahe dem Donaukanal.


#20

In New York war ich schon dem Schauplatz des Nele Neuhaus Thrillers “Unter Haien”. Und in Wien im Prater, Schauplatz des Thrillers “Der Schatten” von Melanie Raabe. Nach Australien möchte ich mal zu den bellenden Krokodilen von Crimson Lake.