Freitagsfrage Nr. 175: In welches Haus von Hogwarts würde der Sprechende Hut euch stecken?


#1

Koffer schon gepackt? Eulenkäfig gereinigt und den Besen festgeschnallt?:woman_mage:
Wie alle eingefleischten Harry Potter-Fans wissen, startet morgen ein neues Schuljahr in Hogwarts! :nerd_face:

Deswegen möchten wir heute von euch wissen: In welches Haus würde der Sprechende Hut euch stecken? :hearts::blue_heart::green_heart::orange_heart:


#2

Da ich am ehesten wie Luna Lovegood bin (nicht ganz so verpeilt, aber eher so genügsam :wink: ), käme ich wohl am ehesten nach Ravenclaw. Laut einem Test, den ich gerade noch gemacht habe, wäre es wohl Hufflepuff … auch gut! :slight_smile:


#3

Unglaublich, aber wahr: ich habe keinen einzigen Band gelesen und die Filme liefen so nebenher (mein Mann hat sie geguckt, ich hab gelesen).

Fazit: keine Ahnung! Ich kenn mich da total nicht aus!
:see_no_evil:


#4

Bildungslücke … :joy:


#5

Besser hier, als anderswo! :stuck_out_tongue_winking_eye:


#6

Hahaha…die Zeilen könnten von mir stammen. Harry Potter Band 1 habe ich 2 mal begonnen und abgebrochen. Gefiel mir gar nicht. Die Filme sowieso nicht, da ich nie TV schaue …ich bin komisch, ich weiss.
Daher weiss ich nicht mal, was die Frage bedeuten soll. Sprechender Hut ? Keine Ahnung…


#7

Du bist da nicht alleine. Für mich sind das auch alles böhmische Dörfer. :stuck_out_tongue_winking_eye:


#8

Nee…nur kein Interesse!


#9

Ich weiß, war nur Spaß! :wink:
Obwohl ich immer noch überrascht bin, dass es Leute gibt, die die Bücher nicht gelesen haben. Aber das liegt an mir, weil ich die Zeit mit den Büchern und das Quatschen mit den Leuten um mich rum über die Bücher so toll fand.


#10

Wir sind durchgemischt: Hufflepuffs und Ravenclaws und Gryffinpuffs :grin:


#11

Meine Kids sind auch entsetzt…bei mir ist es einfach so, dass ich keine Bücher mag, die sprechende Hüte, Drachen, Zauberzeugs oder ähnliches beeinhalten. Fantasy ist mir ein Graus, ich kann das einfach nicht lesen.Brr…


#12

Wie bitte? Bitte mit Uebersetzung…:joy:


#13

Ich habe den Test gerade auch gemacht (sehr lustig!). Bei mir kam Ravenclaw heraus.

Ich muss dazusagen, dass ich heute überhaupt kein Fantasy oder ähnliches mehr lese. Damals fand ich die Harry Potter Bücher aber toll. Ich habe spät genug angefangen, um sie fast ohne Wartepause zwischen den Bänden zu lesen. Irgendwann bin ich auf die Originalfassungen umgestiegen - die kamen noch ein paar Tage früher heraus. Einem Kind würde ich die Bücher allerdings nicht zum lesen geben. Frühestens einem Teenager.


#14

Gryffinpuffs? :smile:

Ich wäre mit jedem Haus zufrieden, Hauptsache nicht Slytherin. Vermutlich wird es wohl eher Gryffindor.


#15

Und ich dachte schon, ich sei allein auf dieser Welt :joy:


#16

Für mich spielt Fantasy in Büchern eigentlich überhaupt keine Rolle. Doch die Harry Potter Reihe bildet da die ganz große Ausnahme. Die Bücher sind spitzenmäßig, überraschend und voller Wunder, die immer wieder passieren. Die ersten vier Bände der Reihe habe ich meinen Kindern damals immer kurz nach dem Erscheinen vorgelesen und war selbst total begeistert von den Titelhelden. Dieses Vorlesen war übrigens für beide Kinder ein echtes Erlebnis und ist ihnen heute noch ein Dankeschön wert.

In welches Haus ich gehören würde, kann ich dennoch nicht sagen. Wo gibt es denn den Test dazu zu machen?


#17

Guck mal hier: https://my.pottermore.com/sorting


#18

Die unendliche Weisheit des sprechenden Huts hat mich Hufflepuff zugeordnet. Mit dem Ergebnis bin ich ziemlich zufrieden, zumal ich Tonks einfach klasse finde. :slight_smile:


#19

jaaa! Wer ist der sprechende Hut?

Ich fand die Film-Trailer gruselig. Ich habe ein Buch - und es abgebrochen nach wenigen Seiten. Keine Zauberer, Vampire, Werwölfe, Roboter,… ich fand auch H.G. Wells: Die Zeitmaschine gruselig.
Ich mag Fiktion, bei der ich mir vorstellen kann, das war/ist so. Nicht “fiktivierte Fiktion”.

Aber das soll jeder halten, wie er will!!!

Gegenfrage: Könnt ihr anderen Menschen Bücher aus Genres verschenken, die ihr komplett nicht mögt?
Ich nämlich nicht - ich nehme dann “so ähnlich” - statt einem Liebesroman habe ich z.B. Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit verschenkt. Auch sehr anrührend. Ich will immer etwas verschenken, was ich mag. Aber das nur am Rande.


#20

Lt. Pottermore wäre ich ein Slytherin, aber ich würde es wie Harry machen und mich nach Gryffindor wünschen :lion: :blush::blush::blush::heart_eyes: