Freitagsfrage Nr. 169: Hardcover oder Taschenbuch?


#61

Meine Favoriten sind die Klappbroschüren. Sind bisschen hochwertiger als Taschenbücher und trotzdem nicht so unhandlich wie die Hardcover… Falls mir dennoch ein HC-Buch in die Finger rutscht entferne ich gleich den nervigen Papierumschlag, damit ich nur die harte Bindung in der Hand habe! :wink:


#62

Geht mir auch so :+1: Bin da in letzter Zeit auch schon auf die Nase gefallen und habe dann ein ungelesenes Buch wieder zum Abgeben :joy:


#63

Ich kaufe nur gebrauchte Bücher und da am liebsten TB. Es ist einfach eine Platzfrage. Inzwischen lese ich hauptsächlich ebooks. Ich hole sie mir aber aus der Onleihe. Gekauft habe ich noch keins zum regulären Preis. Nur bei Schnäppchen schlage ich ab und zu zu. In meinen Regalen stehen nur ungelesene Bücher, also wäre HC eine Verschwendung. Nach dem Lesen werden die Bücher aussortiert (verkauft, verschenkt, weggeworfen)


#64

Es ist mir eigentlich egal ob HC oder TB. Was ich aber gar nicht leiden kann, sind Knicke im Rücken. Da muss beim Lesen eben etwas aufgepasst werden. Die Reihen in meinem Regal sind überwiegend HC, es sei denn man bekommt sie nur als TB. Es kommt aber eher auf den Inhalt an, gefällt mir der Klappentext/Leseprobe, dann ist es egal ob TB oder HC.


#65

Eindeutig TB! Die sind günstiger, wiegen weniger und sind abends im Bett einfach praktischer :+1: Es sei denn, ich muss eine Neuerscheinung unbedingt haben und kann die TB-Ausgabe nicht abwarten…


#66

Ein HC sieht natürlich viel edler aus , kostet aber meistens auch das doppelte . Das kaufe ich dann nur wenn es im Angebot ist . Vor über 40 Jahren gab es fast nur HC zum Taschenbuch Preis , das war damals normal . Meine Bücher aus der Zeit sind alle HC .
Im Grunde genommen ist es mir egal , welches Format ein Buch hat . Auf den Inhalt kommt es an , der ist mir viel wichtiger ! :grinning:


#67

Mache ich auch so! Das bin ich eben bekloppt ;D


#68

Ich bevorzuge auch HC, optisch einfach im Regal und nach dem Lesen :wink:


#69

Naja, das ist so eine Sache.
Wenn ich mir ein Buch wünsche, das ich geschenkt haben möchte, dann ist HC mein Favorit.
Wenn ich mir selber eins kaufe, dann bevorzuge Taschenbücher - ist ja auch eine Preisfrage.
Aber oftmals schaue ich auch, ob es ein Buch als E-Book in der onleihe unserer Stadtbücherei gibt. Das finde ich auch sehr praktisch, da brauche ich keine Angst haben, dass ein Fleck dran kommt oder ich dass das Buch zu abgegriffen ist.
Alles hat seine Vorteile. Da gibt es keine Pauschal-Urteil. :open_book: :green_book: :books: