Freitagsfrage Nr. 158: Welches Buch habt ihr zuletzt ohne Pause von Anfang bis Ende gelesen?


#1

Kennt ihr das, wenn ihr mit dem Lesen beginnt und dann plötzlich gar nicht mehr aufhören könnt? Die Bücher, die uns den Atem anhalten lassen, sind doch die Besten!

Welches Buch habt ihr zuletzt ohne Pause von Anfang bis Ende gelesen?


#2

Bei mir war es ganz klar Frau Einstein


#3

Bei mir war es „frag mich, wie es für mich war“


#4

Das Paket von Fitzek. Nach 4 Stunden wars durch :laughing::laughing::laughing:


#5

Bei mir war’s Blutzeuge von Tess Gerritsen. :grin:


#6

Der Pfau von Isabel Bogdan


#7

Ganz ohne Pause lese ich Bücher grundsätzlich nicht, eine Pinkel- und Essenspause muss schon sein. :wink:
Generell lese ich Bücher gern etwas langsamer, um das Gelesene sacken zu lassen und etwas “mitzudenken”. Ab und zu gibt es allerdings Bücher, die so gnadenlos spannend sind, dass ich sie fast ohne Pause herunterlese. Ein Beispiel dafür ist “Kabine 14” von Mortimer M.Müller.


#8

Bei mir war es “Leinsee”, worin ich versunken bin, allerdings auch mit den von “nordlicht” beschriebenen Pausen.


#9

Sanfte Rache von Sandra Brown


#10

Zuletzt war es “Riskante Manöver” von Birand Bingül. Allerdings mußte ich zwischendurch leider auch mal nachts schlafen! Wenn ich ein interessantes Buch habe, dann möchte ich es am liebsten ohne Unterbrechung lesen. Deshalb verschiebe ich das Lesen meist auf das Wochenende, damit mir der Alltag nicht dazwischenfunkt!


#11

“Mutterland” von Paul Theroux


#12

Oh , da bin ich ja mal gespannt, das Buch habe ich mir vor kurzem gekauft :smiley:


#13

Iskari- Der Sturm naht von Kristen Ciccarelli

Tolles Buch das es absolut wert war,dass ich mit eingeklemmten Streichhölzchen zwischen den Augenlidern bis nachts um 1 gelesen habe. Ist mir schon länger nicht mehr passiert.


#14

Hat was von einer Familienaufstellung. Mir hat der Kommentar von Steven King am Buchumschlag hinten gut gefallen: …wie ein Verkehrsunfall in Zeitlupe…
Wünsche genussvolle Stunden!


#15

Bei mir war es “Super und dir?” von Kathrin Weßling. Ganz klare Leseempfehlung!


#16

Das Meer löscht alle Spuren von Lone Theils habe ich zuletzt ohne Pause von Anfang bis Ende gelesen. Das passiert allerdings nicht so oft. Hängt stark vom Spannungsaufbau ab!


#17

Cora Carmack Stormheart Die Rebellin

Jetzt warte ich auf den zweiten Teil. :slight_smile:


#18

Ich habe Boss Games in einem durchgelesen sowie All for you.


#19

Ich habe in einer Nacht das Buch: “Gott, du kannst ein Arsch sein” gelesen. Es ist dünn, hat nur etwas mehr als 200 Seiten und ist sehr leicht geschrieben. Es ist so bewegend und das macht es so fesselnd.


#20

Der Zopf - ich konnte nicht aufhören