Freitagsfrage Nr. 120: Nach welchen Kriterien sortiert ihr euer Bücherregal?


#21

Oh Gott, ja, in meiner Bibliothek ist mir die Ordnung auch heilig. Ich hasse es, wenn Studenten manchmal absichtlich Bücher woanders hinstellen, damit niemand außer ihnen sie finden kann. Oder wenn ich andere Bibliotheksmitarbeiter (!) dabei erwische, wie sie Bücher aus der einen Sektion in einer anderen einsortieren, weil die Signaturen ähnlich sind. Da werde ich schon mal zum Tier.

Zu Hause hatte ich lange Zeit eine Ordnung nach Genre und Häufigkeit des Wiederlesens und innerhalb der Regalreihen dann nach Autoren. Da aber inzwischen so schnell immer neue Bücher hinzukommen, wandern die einfach nur irgendwie ins Regal. Eine neue Ordnung wird irgendwann, wenn ich ganz viel Lust und Laune habe, mal dazu kommen …


#22

Dann sag ihm, dass auf den Fotos nur ein Teil dessen zu sehen ist, was hier an Büchern rumsteht …!

Mein Mann blödelt immer und sagt: das isoliert gut - und irgendwann kommt ein sehr kalter Winter, an dem man Heizmaterial braucht …


#23

Na, das ist ja normal und geht auch gar nicht anders. Ich habe ehrenamtlich in einer Bücherei gearbeitet und wenn ich solche Regale wie dort hier aufstellen könnte, wäre mehr Platz für Bücher und ich könnte sie auch “sinnvoller” sortieren. Nur ist dann eben nicht eine einheitliche Höhe möglich und das gefällt mir auch nicht. Dennoch - beidseitig nutzbare Regale, deckenhoch, in den Raum rein - das hätte ich unheimlich gern.


#24

Hm diese Worte kenne ich :joy:


#25

Ich habe die Reihen natürlich zusammen stehen, sonst steht alles ziemlich durcheinander. Nach Autoren sind sie schon sortiert, ein neues Buch kommt dann halt da hin, wo noch Platz ist:-) Leider ist der inzwischen aber sehr begrenzt.


#26

Meine Bücher sind zuerst nach Genre sortiert und alphabetisch nach Autoren geordnet. Allerdings ist meine Bücherwand vollkommen überfüllt, so dass die gelesenen sich erstmal obendrauf stapeln. Ich müsste wohl mal alle Bücher neu anordnen, hatte bisher aber noch keine Lust, die Regale auszuräumen :smiley: Im Schalafzimmer steht noch ein Regal mit meinen ungelesenen Büchern, auch das ist bereits überfüllt. Ansonsten türmen sich diverse Stapel mit Büchern im Schlafzimmer :smiley:


#27

Kein wirkliches System, habe aber dennoch alles im Blick, obwohl es so viele Bücher sind.


#28

Eigentlich nach Autoren und Genre… eigentlich, aber dann noch die Unterteilung in Gelesene und Ungelesene… ja, und natürlich, was ich noch tauschen oder verschenken will, neuerdings eine Kiste ( zwischen Sofa und Regal ) für unseren neuen Bücherschrank im Ort. Okay, aber meine Kochbücher stehen in der Küche, nein die Weihnachts- bzw. Kinderkochbücher auch schon nicht mehr. Na gut, aber oben im Flurregal stehen Bücher, die ich behalten möchte…
Hilfe, was ist das überhaupt für eine Freitagsfrage? Der Wille ist da, auf jeden Fall, aber es hapert an der Umsetzung.
Wenn ich mal nichts mehr zu lesen habe, dann fange ich an meine Regale zu sortieren.


#29

Ich sortiere meinen SuB, der den Großteil meines Bücherschranks füllt, nach Genre, dann nach Autor und Reihe.
Dann habe ich ein kleines Regal mit Tauschbüchern und ein paar extra Ecken für die Behaltis :heart_eyes:


#30

Da kann ich mir ja hier ein paar Ideen holen. So ein richtiges System habe ich noch nicht! Aber erst mal sortiere ich nach Genre!


#31

Oh je, ich sortiere da hin, wo Platz ist…wenn ich mir hier angucke, wie sich viele Mühe geben, bekomme ich fast ein schlechtes Gewissen


#32

Mehr Fotos bitte! :smiley:
Ich finde das immer total spannend, wie es in den Bücherregalen anderer Leute aussieht :slight_smile:

(Und ja, ich reiche meine auch gerne noch nach, wenn ich Zeit habe :wink: )


#33

Ich sortiere größtenteils nach Farben, weil ich es einfach harmonischer finde. Daher stehen im Arbeits-/Bücherzimmer alle Bücher “optisch” sortiert. Im Wohnzimmer hingehen stehen große Reihen, die ich farbtechnisch nicht auseinander reißen will (bspw. Tess Gerritsen, Harry Potter, Adlers-Olsen,usw.)

(Sorry für die Qualität, musste diese aber gerade mal eben aus meinem instagram-account ziehen :D)


#34

Ich habe leider zurzeit keine Möglichkeit mein Bücherregal zu sortieren, da ich einfach versuchen muss, so viel wie möglich zu verstauen. Ich hab einfach zu wenig Platz! :rage: :cry:

Aber wenn ich irgendwann mal Platz haben sollte, würde ich sie mal nach Farbe und mal nach Autoren und Alphabetisch sortieren :rofl:


#35

Die Ferien stehen vor der Tür und ich habe ein großes Ziel- Bücherregale sortieren. Ich habe mir vorgenommen, meine Krimireihen nach Ländern/ Kontinenten zu ordnen. Mal sehen, ob das klappt. Im Moment steht alles eher wie gerade frei ist.


#36

Meine Romane sind alphabetisch nach den Nachnamen der Autoren sortiert. Sachbücher habe ich thematisch sortiert.


#37

Also eigentlich sortiere ich nach dem Anfangsbuchstaben des Autorennachnamens. Ich habe aber auch ein Regal, in dem ich zuerst alle Bücher sammle, die ich den Monat über erhalten habe. Die sind dann lediglich nach Eingangsdatum sortiert.
Heisst: wenn ein neuer Monat anfängt, ordne ich diese Neuzugangsbücher alphabetisch ins andere Regal.


#38

Literatur (alle Generes) sind streng nach Autorennamen sortiert. Sogar mein SUB ist alphabetisch sortiert. Fachliteratur ist nach Epochen bzw. Sachgebieten sortiert (Mittelalter: Dichtung, gesellschaft, Religion, Wirtschaft-/Sozialgeschichte etc.). Im Büro gbt es ebenfalls eien sachtehmatische Ordnung, die auch den Bibliothekaren gefallen dürfte ;-).


#39

Ich sortiere nach Genre. Hardcover und Taschenbücher. Wenn ich von Autoren mehrere Bücher habe sind die natürlich zusammen.Die alten SuB sind mitverteilt im Regal und die neuen stehen oben im Regal seperat zusammen.
Aber ich will bald nochmal neu sortieren/aufräumen :slight_smile:


#40

Meine englischen Bücher (mehrere Hundert) sind alphabetisch sortiert, die deutschen Bücher weitgehend nach Genre (Krimis oder historische Romane), die Sachbücher nach Themengebieten (z.B. eine Ecke für medizingeschichte etc.).