Freitagsfrage Nr. 120: Nach welchen Kriterien sortiert ihr euer Bücherregal?


#1

Wir alle lieben den Anblick von gut befüllten Bücherregalen. Und auch wenn das im Sommer sicher nicht die erste Beschäftigung ist, fragen wir euch:

Nach welchen Kriterien sortiert ihr eigentlich eure Bücher?

Wir sind gespannt auf Eure Antworten und freuen uns an dieser Stelle übrigens auch über Fotos eurer sortierten Bücherregale.


#2

In erster Linie nach Autoren, aber dies nicht alphabetisch, sondern eher zufällig. Zueinander passende Genres stehen dann nebeneinander. Außerdem habe ich mehrere Bücherregale. Eines mit Behaltis, eines mit Büchern, bei denen ich es noch nicht weiß. Eines mit noch nicht gelesenen oder mit gelesenen zum abgeben oder noch nicht einsortierten


#3

Sortiert … nicht wirklich.

Die Katzenbuchsammlung nimmt seeeeeeeehr viel Platz weg, alles Billy-Regale.

Im Schlafzimmer hat Stephen King ein ganz neues Regal bekommen. Hat mein Mann extra gebaut, damit ich wieder ein wenig Platz für Bücher habe … Deshalb hängen die Kings jetzt überm Bett.

Ansonsten stehen überall, wo es geht, Billy-Regale. Nach Möglichkeit stehen die Bücher eines Autors zusammen. Das klappt aber nur, wenn sie gleich hoch sind, denn ich hab die Böden so gesetzt, dass ich möglichst viele Bücher reinbekomme. Gelesen, Tauschbücher, ungelesen wird, wenn machbar, getrennt.

Zurecht findet sich da außer mir niemand …!

King:

Tauschbücher + ein Teil der ungelesenen Bücher + ein paar Herzensbücher:

Ein Teil der Kochbücher (im Büro, in der Küche stehen/liegen noch mehr, aber das ist so chaotisch, das ist nicht vorzeigbar):

Und ein Teil der Katzenbuchsammlung:


#4

Meine Bücher sind alle nach Autor sortiert…früher hatte ich sie mal noch nach Verlagen vorsortiert, kam dann aber irgendwann durcheinander, wenn ein Autor innerhalb mehrerer Verlage veröffentlicht hatte.

Nur die Kochbücher stehen extra…und die ungelesenen Bücher haben auch ein eigenes Regal im Schlafzimmer :smiley:


#5

Ich sortiere meine Bücher nach Autoren, allerdings nicht alphabetisch, sondern nur so, dass die Bücher eines Autoren alle zusammen stehen. Diese stehen bei Buchreihen dann noch in der richtigen Reihenfolge der Bände.

Was ich optisch immer sehr schön finde, sind farblich sortierte Bücherregale. Für mich persönlich ist das aber nichts, da mir die inhaltliche Ordnung wichtiger ist. Außerdem ist bei 95% Thrillern sowieso fast alles schwarz, weiß oder rot. :smiley:


#6

Nach Genre.

Didadudeldum.


#7

Bei mir sind die Bücher einmal nach gebundenen Büchern und Taschenbüchern getrennt (wegen der Höhe der Regalbretter). Innerhalb dieser Unterteilung ist das Regal dann alphabetisch nach Autoren sortiert. Jeder Autor dann noch mal nach Erscheinungsdatum der Bücher, es sei denn es sind Serien (also z. B. die Stephen King-Bücher nach Erscheinungsdatum, aber zusammenhängende Serien trotzdem zusammen). So finde ich mich am besten zurecht. Es werden auch nur die Bücher einsortiert, die ich behalten werde. Bücher, die weg sollen, lege ich erst mal zu unsortierten Stapeln aufgetürmt ins Regal, bevor ich sie verkaufe oder weitergebe.


#8

Bei mir sind die Bücher alphabetisch nach Autor sortiert und die Serien stehen chronologisch hintereinander. Extra gestellt sind die Bücher die ich noch lesen will und Bücher die ich gelesen habe und verkaufen möchte sind in Kisten verstaut auf dem Dachboden und wenn eines verkauft ist finde ich es anhand einer Datei ganz gut wieder. Ich verkaufe mein Bücher über booklooker wenn ich sie nicht behalten möchte und das geht dann so peu a peu.


#9

Meine Bücher sind auch nicht wirklich sortiert. Oder besser gesagt, die Einzigen die wirklich sortiert sind, sind die Karl-May-Bücher und zwar schön nacheinander. Da in ein Bücherrregal auch hohe Bücher (z.B. HCs) passen müssen, liegen einige auch auf den anderen Büchern drauf. Vorausgesetzt, die höheren Regale sind nicht mit HCs voll. Andere Regale sind für diese zu nieder und ich kann nur TBs reinstellen. Dann wandert eben ein HC woanders hin. Also wie gesagt, nicht wirklich sortiert!!
Diese Regale hängen im Esszimmer neben menem Schreibtisch.

Ich habe aber auch noch Regale im Wohnzimmer, und einen Regalschrank im Schlafzimmer. Gerne hätte ich da noch ein Regal über dem Bett hängen, aber mein Mann traut der Wand nicht so ganz, ist eben ein altes Haus. Aber wer weiß…


#10

Müsst ihr so eine fiese Frage stellen?..da muss ich doch wieder mal meine Bücherregale aufräumen. Theoretisch stehen die Thriller in den linken und alles andere in den rechten Regalen. (Dies darum weil ich einfach sehr viele Thriller habe)Die Bücher eines Autoren stehen zusammen. Das wäre die Theorie. Die Praxis sieht so aus , dass ich neu gelesene Bücher dort hinstelle wo es Platz hat. Ich verleihe regelmässig Bücher an Freunde, die Lücken fülle ich dann einfach mit den neu hinzugekommenen Büchern auf…alle paar Wochen räume ich alles aus , sortiere und wieder ein. Doch das dauert immer Stunden, weil ich erstens viele Bücher habe und mich zweitens festlese beim Einräumen.


#11

Vorbildlich…so wie du das machst …das wäre mein Traum.Doch leider…siehe oben !


#12

Einerseits sortiere ich nach Autoren. Und dann nach der Buchgröße. Alle Taschenbücher in ein Fach und die höheren (Paperback, Hardcover) in ein anderes Fach. Dann sind sie auch noch sortiert nach Genres (Krimi/Thriller, Roman, Unterhlatung, dazwischen noch Sachbücher und Klassiker). Ich hatte meine Bücher auch schon nach Farbe sortiert…


#13

wie jetzt sortieren? Grübel!
Als Messie ist mir das unbekannt!


#14

Ich sortiert als erstes nach Krimis, Fantasy, Historische Romane,ua. und damit ich auf bei den Krimis oder Fantasy Bücher schnell das Buch finde, danach nach den Autoren.


#15

Die mittlere Reihe gefällt mir - alles vom selben Autor schön nach Nr. sortiert.


#16

Erwischt. Gelegentlich mache ich den absolut hoffnungslosen Versuch, Ordnung in die Bücher zu bringen. Klappt aber nie. Was ich habe ist ein Stapel von Bücher neben meinem Lesesessel, die ich als nächstes lesen will. Den sortiere ich auch immer wieder um. Ansonsten fängt die große Sucherei an.


#17

Ich habe sie auch nach Themen sortiert (Krimi/Fantasy/SciFi/historisch/Biographien/Klassiker/Bildbände etc.) innerhalb derer auf jeden Fall die Bücher eines Autors beisammen stehen und innerhalb der Krimis (Abt. Gatte) sind sie dazu nach Alphabet sortiert, da das einfach zu viele sind und eh schon alles in Zweierreihen hintereinander steht.
Aber der Karl May steht auch bei mir schön sortiert auf 2 Brettern - alle habe ich ja nicht, aber schon eine ganze Reihe.


#18

Du hast ja überall Bücher! :heart_eyes: ich hab meinem Partner deinen Beitrag gezeigt… er wird sich niiiieeee wieder über mein Regal beschweren :joy::joy::joy::+1:


#19

Naja mein Regal besteht aus zusammengebauten Weinkisten… eine Kiste ist für meinen Schatz und seine Bücher reserviert. Eine Kiste ist für Harry Potter, eine Kiste Young-Adult-Romane, eine Kiste teilen sich Nicholas Sparks und Nora Roberts, eine Kiste ist für Fantasy-Bücher und der Rest ist so angeordnet, wie Platz war. Dazu hab ich ein kleines Regal, wo Schiller, Grass, Goethe und Co. sich den Platz teilen.

Aber nach dieser Diskussion ist mir die Idee gekommen, mal wieder auszumisten und neu zu sortieren :joy:


#20

Ich arbeite in einer Bibliothek und bin dort sehr pingelig mit der Regalordnung in meinem zuständigkeitsbereich. Zuhause sieht es leider ganz anders aus. Ausser meiner Habsburger-Sammlung und den Kochbuechern steht alles wild durcheinander. Ich weiss aber immerhin wo ich jedes Buch finden kann.