Forum

Freitagsfrage 194: Euer Vorablesen-Highlight in 2018?


#21

Für mich war es die Biographie über "Queen Victoria " Es war spannend wie ein Krimi uns sehr informativ. Ich habe gelernt, diese Frau zu bewundern.


#22

Also mir persönlich hat “Nein ist das neue Ja”, richtig gut gefallen


#23

Bei Büchern, die ich wirklich gern haben möchte, verlasse ich mich schon lange nicht mehr auf Verlosungen, sondern frage sie lieber gleich beim jeweiligen Verlag als Rezensionsexemplare an - das ist wesentlich erfolgversprechender. :wink:
Die Highlights unter den Büchern, die es 2018 bei Vorablesen gab, waren meiner Meinung nach:
Ulrike Schweikert - Die Charité
Julia Baird - Queen Victoria


#24

Der Mann, der nicht mitspielt
Rachewinter
Alligatoren

Aber ich bin sicher, dass ich bestimmt noch eins vergessen habe.


#25

Julia Baird - Queen Victoria :heart_eyes:


#26

Auch bei mir Queen Victoria und Charité :smiling_face_with_three_hearts:


#27

Es gibt eine Fortsetzung von dem tollen Roman ?
Das wäre ganz wunderbar ! :heart_eyes:


#28

“Die Charitè” von Ulrike Schweikert
Ich habe gerade gelesen das es eine Fortsetzung geben soll . freu

großartig auch , “Deutsches Haus” , von Annette Hess


#29

Also ich habe zwei Vorablesen Highlights. The Crown’s Game und die Schneeschwester konnten mich absolut überzeugen.:heart_eyes::+1:
Wenn ich hier so die Beiträge lese, bin ich total froh, dass ich “Die Charite” noch hier liegen habe und schon bald lesen kann.:blush: Totale Vorfreude :grinning:


#30

“Die Schönheit der Nacht” und “Der Zopf” gehören definitiv zu meinen Highlights 2018.


#31

Und die bekommst Du so einfach?


#32

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Ich habe ja auf ‘Das Heer des weißen Drachen’ gewartet und es mir mit Punkten gesichert. Das fand ich schon mal sehr gut. Muttertag von Nele Neuhaus hatte ich nicht von hier, aber auch gelesen. Die verlorene Schwester von Linda Winterberg fand ich auch super. Dann auch noch Er will dein Herz von Tanja Carver, wo ich hier ja auch kein Glück hatte. Das Buch von Kate Dakota ‘Der Klang eines Augenblicks’ fand ich super. Ein Augenblick für immer von Rosew Snow, Die Charité von Ulrike Schweikert, natürlich Die Frauen vom Löwenhof von Corina Bomann. Auf jeden Fall Kluftinger von Klüpfel/Kobr.
Es gibt noch viele andere, ich kann hier nicht alle aufzählen. Doch kann ich nicht sagen, dass irgendein Buch davon mein absolutes Highlight war. Sie waren es einfach alle. Alle die mir super gefielen.


#33

Ich bin schon seit mehreren Jahren bei diversen Verlagen als freie Rezensentin gelistet. Für jedes Rezensionsexemplar, das ich bekomme, schicke ich dem Verlag einen Rezensionsbeleg (Rezension als PDF) und natürlich die Links zu meiner Rezension auf verschiedenen Literaturportalen.


#34

Danke, für die Info :grinning:


#35

Da gab es in 2018 einige Highlights. Darunter die Ballade von Max und Amelie, Und auch ein Buch, was mich zum Weinen gebracht hat, als sie starb. Komme momentan nicht auf den Buchtitel.


#36

Mein persönlichen Lesehighlights waren Die Schwestern von Midford Manor von Jessica Fellowes und Die Frauen von Löwenhof von Corina Bomann.


#37

Einige Lesehighlights waren bei mir:

  • Mick Herron - Slow Horses
  • Jean-Philippe Blondel - Ein Winter in Paris
  • C. J. Tudor - Der Kreidemann

Ich hoffe, sowohl von Mick Herron noch Nachfolgewerke zu entdecken als auch von C. J. Tudor - auch Blondel hat sich mit dem Roman in mein Herz geschrieben (ich mag oftmals den Schreibstil französischer Autoren :wink:

Euch, dem vorablesen-Team auch ein schönes Wochenende - ebenfalls gut vor Kälte jedweder Art geschützt ;)) und guten Start in die letzte Januarwoche @all!


#38

Ein mögliches Leben

und

Hyde


#39

Vielleicht etwas banal, aber von vorablesen hat mir 2018 am besten Redwood Love gefallen. :two_hearts:


#40

Ich als Thriller Fan kann mich nicht entscheiden. Fand ich die Bücher MUTTERTAG und RACHEWINTER gleich gut. Haben mir super gefallen. Mehr davon und danke das ich sie vorab lesen durfte.
Weiter so.
HexeLilli