Forum

E-Reader - Welchen für Einsteiger?

Hallo in die Runde,

ich habe kein entsprechendes Thema gefunden und hoffe daher, daß mir niemand übel nimmt, daß ich ein Neues eröffne.

Wie der Titel schon sagt, geht es mir um E-Reader. Ich bin bislang eine Verfechterin von gedruckten Büchern, sehe aber auch den Vorteil den E-Reader mit sich bringen.
Ich bin daher am Überlegen, ob ich mir nicht nach langer Zeit doch endlich eines dieser Geräte zulegen sollte.

Meine Frage an Euch:
Könnt Ihr ein Model empfehlen? Es sollte nicht zuuu teuer sein - halt erstmal ein gutes „Einstiegsmodel“ und ich würde auch nicht vor geschlossenen Systemen (looking at you Amazon) zurückschrecken.

Danke schon mal im Voraus.

LG

M.

Da ist es sehr schwer, einen Rat zu geben.

Das kommt ja ganz auf Deine Wünsche und Vorstellungen an.

Ich habe einen (alten) Kindle und einen Tolino Shine 2HD. Also auch das ist nicht das allerneueste Modell.

Beide mag ich, aber ich lese häufiger mit dem Tolino. Ich bin zwar totaler Amazon-Fan, aber ich mag mich doch dann nicht so einschränken lassen.

Mein Tipp wäre: Geh mal in eine Buchhandlung (bei den Ketten z.B. Thalia) und lass Dich beraten. Auch in Elektrogeschäften (z.B. MediaMarkt) kannst Du Dich informieren. So ein Ding erst mal in Händen halten und ausprobieren, ist die sicherste Variante, das Modell zu finden, das Dir am meisten liegt. Frag auch mal bei Freunden und Bekannten, was die so haben, und lass es Dir zeigen.

Das ist eine sehr persönliche Sache, weil jeder andere Vorlieben hat. Ich benutze einen tolino 2HD. Ich bin sehr zufrieden. Ich finde, er liegt angenehm in der Hand und ist sehr benutzerfreundlich. Zudem habe alle Bücher, außer die bei Amazon, das epub Format, so dass ich sie problemlos bei den Online-Buchhandlungen runterladen kann. Es muss nicht die absolute High Tec Version sein. Und es gibt immer wieder bei den einzelnen Online-Händlern Rabattaktionen. Da kann man wirklich Geld sparen .Aber wortschaetzchen hat recht, geh doch einfach mal in eine Buchhandlung

Ich schließe mich mal den Vorrednern an und sage: probiere einfach mal ein bisschen was vor Ort aus.
Ich habe den tolino shine 2HD und bin sehr zufrieden. Der Akku hält lange und es passen viele Bücher drauf. Viele können zusätzlich in der cloud gespeichert werden.

Um das passende Modell für dich zu finden, solltest du dir zu folgenden Fragen ein paar Gedanken machen:

  • Wo kaufst du deine Bücher am meisten?
    Bei amazon: dann wäre ein Kindle eher deins.
    Bei Thalia / weldbild/ hugendubel: dann eher ein tolino

  • Liest du öfter abends?
    Dann solltest du über eine Hintergrundbeleuchtung nachdenken. (der tolino Page hat z. B. keine)

  • Soll der Reader auch mal nass werden können, weil z. B. in der Badewanne gelesen wird?
    Dann wäre der tolino Vision bspw. eine Option.

1 Like

Mir war Beleuchtung wichtig. Und ich finde ein Touch-Bedienung viel besser als Tasten. Meine Schwiegermutter würde ungern auf Tasten verzichten.

Ich selbst habe einen Tolino und bin zufrieden. Ich musste ihn zwar einmal umtauschen. Aber das ging direkt über den Hersteller problemlos. Viel Schnickschnack braucht man nicht, besonders wenn man auch viel Papier Bücher liest.

Mir war wichtig die Onleihe nutzen zu können. Demnächst wird es bei unserer Onleihe wohl eine Umstellung geben und man kann nur noch mit bestimmten Readern ausleihen. Also falls du eine Onleihe nutzen möchtest, würde ich mich da auch genau informieren. Nicht dass du dann ein Gerät hast, wo nicht unterstützt wird.

Ich habe einen Amazon Kindle Paperwhite und bin echt zufrieden damit. Es heißt ja immer,dass man von Amazon keinen nehmen sollte,wenn man eben auch viele epub hat oder so,aber da gibt es auch programme,mit denen man das ganz leich umwandeln kann,hatte ich noch nie Probleme mit,wenn ich das mal hatte,aber an sich gab es von meinen Büchern immer ein mobi-Format.
Aber an sich schließe ich mich den anderen an: am besten ausprobiern. Ich hatte mal einen Reader von einer Freundin in der Hand (ka welche Marke) und der sagte mir überhaupt nicht zu,der war mir zu unhandlich.

1 Like

Ich habe seit ein paar Monaten den Tolino Page 2.
Er war im Vergleich der 3 Hauptanbieter auch der günstigste. Nur 69€; war ein Aktionspreis, den es für die Tolino wohl öfter gibt.
Das für mich entscheidende Argument wurde hier noch nicht erwähnt: ich kann damit die Onleihe benutzen. Also mit einem Bücherei Zugang kostenlos ebooks lesen. Das geht definitiv mit den Kindle nicht.

Wenn du die Onleihe nutzen willst einen Tolino shine 3.
Wenn du nur Bücher kaufst den Kindle Paperwite.
Beide Reader gibt es oft für ca. 100€ im Angebot.
Ich habe beide. Der Kindle ist besser, kann aber keine Onleihe.

1 Like

Was findest du besser am Kindle? Bedienung oder Lesequalität?
Man hört das oft von Leuten, die beides haben, dass der Kindle besser ist. Aber mich würde interessieren, was genau besser ist.

Das ist - wie einige bereits schrieben - sehr unterschiedlich und individuell für jeden Einzelnen zu entscheiden. ich habe mich letztendlich für den Tolino 4 entschieden, weil der alles hat, was mir wichtig ist: Beleuchtungs-, Schriftgrößen- und Dreheinstellung. Er ist wasserfest, hat ein normal großen Display, handlich und mit zwei Blätterfunktionen. Die nach diesem erschienen sind, sind nur minimal größer im Display, aber haben ansonsten alle dieselben Einstellungen und Funktionen. Und sind dabei unverschämt teurer. Der Tolino 4 ist gut, wenn du alle Funktionen, die es bisher gibt haben möchtest, aber keine Unsummen ausgeben willst.

Sind leider nicht alle in der Tabelle aufgeführt. Kindle ist persönlich für mich nichts, da ich Amazon bestrike. Ich hatte zur Übung einen Archos 7, aber der war mir zu klobig.

Hier kannst du Funktionen, die du gerne hättest anfragen, und dir werden dementsprechend Geräte vorgeführt:

https://allesebook.de/ebook-reader/

Wichtig ist Kindle und gängige Reader zu unterscheiden: Bei Kindle gehen nur mobi-Ebooks und bei den anderen epup-Ebooks.

Bei Legimi kannst du dir sogar einen Reader leihen. Richtig tolle Sache:

Auch ebooks bekommst du bei vielen Seiten mit tollen Abos.

Bei Skoobe bin ich und zahle im Monat 11,99 € nach 30 Tage Testversion. Ich bin begeistert, die haben da ein Riesensortiment.


Und bei readfy kannst du die ebooks kostenlos lesen. Sind viele tolle und neue dabei. Du kannst auch welche ausleihen, ist aber kein Muss.

https://www.readfy.com/de/

Bei beiden kannst du allerdings die App nur auf Handy und Tablett nutzen. Auf Readern gehen die nicht. Aber ich nutze das zusätzlich.

1 Like

Vielen Dank an Alle für Eure Vorschläge! :slight_smile:

Ich möchte dir mal noch eine Alternative abseits von Tolino oder Kindle vorschlagen :wink: Ich habe seit Jahren einen Kobo Aura und bin damit super zufrieden. Das Preisleistungsverhältnis ist top, er unterstützt die Epub-Versionen der Ebooks und hat eine lange Akku-Laufzeit.

Ich besitze einen alten Kindle. Aber ich benutze ihn fast überhaupt nicht mehr. Ich finde ihn vom Handling schwierig. Einige Bücher, die ich aus Versehen doppelt auf dem Reader habe, kann ich nicht löschen. Furchtbar. Ich bin anscheinend zu doof für dieses Gerät. Mir ist das Teil auch zu klein.

Inzwischen lese ich fast alle eBooks auf meinem iPad. Angenehme Größe, das Handling ist einfach und ich brauche kein extra Gerät.

Aber Kobo ist doch jetzt mit Tolino zusammengeschlossen, oder?
Mein Mann hat auch einen Kobo, weil er ein Gerät wollte, das mal etwas größer ist, ihm war meine Tolino-Lesefläche zu klein (sehr altes Modell von 2014, kein shine), er meinte, er müsse dann so oft umblättern (halb blind braucht er dann natürlich auch eine große Schrift :slight_smile: ).

Kobo baut super Reader. Ich hatte einen Kobo Glo HD bis er den Geist aufgegeben hat. Nur vertreibt Kobo offiziell keine Reader mehr in Deutschland. Natürlich kann man ihn noch bei Amazon kaufen. Die Reader funktionieren nur mit ADE. Da die Onleihen auf Care DRM umstellen wollen, ist bis jetzt unklar wie lange ADE noch funktioniert. Außerdem wird die Direktausleihe nicht unterstützt.

1 Like

Bedienung und Lesequalität sind ähnlich. Nur funktioniert der Kindle zuverlässiger. Beim Tolino dauert das Umblättern manchmal ewig. Vor allen wenn sich die Seite regeneriert. Auch sind mir schon Bücher abgestürzt bzw. der Reader ist eingeschlafen. Da hilft dann nur ein Neustart. Zum Glück habe ich den Reader noch nicht komplett zurücksetzen müssen. Beim Kindle ist mir das noch nicht passiert. Beim Kobo übrigens auch nicht. Ich trauere ihn immer noch nach.

1 Like

Danke für deine Antwort. Stimmt die Probleme kenne ich auch vom Tolino.

Also ich habe einen Tolino und einen Kindle und ich benutze den Tolino fast gar nicht sondern vorwiegend meinen Kindle. Den Kindle finde ich angenehmer vom Licht her zum Lesen und er reagiert auch schneller als mein Tolino und der Akku hält auch viel länger.

Ach siehst du, das habe ich noch gar nicht mitbekommen! Die Direktverlinkung auf den Onlineshop von Kobo funktioniert bei meinem Gerät auch weiterhin problemlos, vielleicht habe ich deswegen die Veränderung nicht gemerkt.
Ich weiß nur, dass sich der Tolino und der Kobo vom technischen Aufbau so gut wie gar nicht unterscheiden, der Kobo aber minimal besser ist. Auch im Preis merkt man keinen Unterschied.

Das mit dem Vertrieb hab ich gestern dann auch entdeckt, als ich mal illern wollte, wieviel meiner mittlerweile kosten würde. Das Modell gibt es aber schon gar nicht mehr.
Man kann die Geräte aber bestimmt auch noch bei anderen Technikhändlern kaufen, wenn man nicht zu Amazon gehen möchte :wink:

Mit dem Onleihe-System hab ich mich ehrlicherweise bisher noch gar nicht beschäftigt, das ist ja interessant, dass es auch da verschiedene Systeme gibt!

Dann gebe ich hier auch noch mal meine Erfahrung weiter:
Ich lese auch auf beidem, einem Kindle (Paperwhite) und einem Tolino (Vision 5). Da ich viel auf Englisch lese, hat sich der Kindle angeboten und ich lese sehr gerne damit. Den Tolino habe ich mir extra für die Onleihe angeschafft, weil ich nicht immer auf dem Tablet/Handy lesen wollte. Das ist nun definitiv angenehmer, aber ich habe auch den deutlichen Eindruck, dass die Technik auf dem Kindle ausgereifter ist: Das Blättern ist praktisch unsichtbar und er stürzt nie ab. Leider macht mein Tolino das ständig, manche Bücher von der Onleihe lassen sich gar nicht öffnen… :pensive:
Meine Mutter und meine Schwester, die beide mit Technik gar nicht klarkommen :see_no_evil:, haben einen Kindle und wollen nun nichts mehr anderes - auch keine Bücher von mir… :stuck_out_tongue_winking_eye: