Forum

Buchzitat der Woche - Eure Vorschläge 07.06 - 13.06

Liebe Vorableser*innen,

in diesem Feed könnt ihr eure liebsten Buchzitate aus den Leseproben der aktuellen Verlosungswoche mit uns allen teilen. Ihr habt vom **07.06 - 13.06 ** Zeit.

Hier kommt der Twist: Ihr entscheidet welches Zitat gewinnt. Liket einfach das Zitat, welches euch am besten gefällt. :heart:

Mittwochs wird dann hier im Hauptthread das Buchzitat der vorherigen Woche gekürt. Für das Gewinnerzitat gibt es 150 Punkte. :gift:

Wir sind gespannt auf eure Vorschläge und freuen uns sehr, diese tolle Mittwochstradition aufleben zu lassen! :star_struck:

Alles Liebe
Euer Vorablesen Team

1 Like

Nichts ist stärker als eine kleine Hoffnung, die niemals aufgibt.

Matt Haig: The Comfort Book; S. 13

11 Like

Äußere Umstände sind neutral. Sie werden erst in dem Moment als positiv oder negativ bewertet, in dem wir sie wahrnehmen. Letzten Endes liegt es an uns, wie wir auf diese Umstände reagieren.

aus: The Comfort Book

2 Like

Leise legte sich die Nacht über uns, machte uns zu Verbündeten.
Mein Ärger fiel von mir ab und verwandelte sich in den Wunsch, sie zu berühren.

Aus: Dein Herz in tausend Worten

1 Like

Hoffnung hat immer etwas Erhebendes, das auf etwas zustrebt. Hoffnung hat Flügel.

aus Die Comfort Book von Matt Haig

4 Like

Du bist liebenswert auf die Welt gekommen, und
du bleibst es wert, geliebt zu werden. Gehe liebevoll mit dir
um.

aus The Comfort Book von Matt Haig

11 Like

Meist naht die Hoffnung auf leisen Sohlen, aber du spürst es, wenn sie da ist.

aus The Comfort Book von Matt Haig, Seite 23

4 Like

Es ist okay, die Teetasse mit dem Sprung zu sein. Genau die
weiß nämlich eine Geschichte zu erzählen.

aus The Comfort Book von Matt Haig

15 Like

"Die Zeit beschert uns ständig Schlüsselerlebnisse. Weil Zeit Veränderung bedeutet. Und Veränderung ist das Wesen des Lebens. Der Grund dafür, Hoffnung zu haben. " S. 21

aus: The Comfort Book von Matt Haig

(Das ist ein Buch voller schöner Sätze! Wird das schwer werden, da ein Zitat der Woche zu küren!)

2 Like

Das fand ich auch wunderschön :slight_smile:

1 Like

In schwierigen Zeiten brauchen wir eine besonders innige Art von Trost. Etwas Elementares. Einen verlässlichen Halt. Einen Felsen, an den wir uns klammern können. Diese Art von Trost tragen wir bereits in uns.

S. 8, The comfort book von Matt Haig

Ich finde das Zitat so schön, weil wir trotz nahestehender Personen doch unser Leben selbst leben und fühlen müssen und das Zitat Zuversicht gibt, das wir die Stärke dazu schon in uns selbst haben.

1 Like

Sich selbst zu verzeihen macht die Welt zu einer besseren Welt. Du kannst kein guter Mensch werden, wenn Du glaubst, dass Du ein schlechter Mensch bist.

The Comfort Book, Matt Haig

5 Like

Da hast du völlig recht, es sind wunderschöne Zitate dabei, da könnten viele Zitate gekürt werden.

2 Like

Die Minuten kommen mir manchmal so schnell abhanden wie Wassertropfen, die eine Scheibe heruntergleiten.

Aus: Dein Herz in tausend Worten von Judith Pinnow

5 Like

„Wenn wir einfach immer geradeaus gehen, werden wir hier wieder herauskommen.“

Matt Haig „THE COMFORT BOOK“

1 Like

Unser Verstand mag Gefängnisse errichten, aber er hält auch die Schlüssel bereit.

The Comfort Book
Matt Haig

4 Like

Die U-Bahn rast in den Tunnel. Angstfrei stürzt sie sich in das enge schwarze Loch, ohne ihre Geschwindigkeit auch nur ein bisschen zu verringern. Gleichgültig hält sie an Bahnhöfen, spuckt einen Schwall Menschen aus, um gleich darauf andere aufzusaugen.

„Dein Herz in tausend Worten“ von Judith Pinnow

Es ist okay, die Teetasse mit dem Sprung zu sein. von Matt Haig, The Comfort Book. Dieses Zitat hat mich sehr berührt.

Aber auch der Weltuntergang ist nicht ganz so schlimm, wenn man ihn mit seinem besten Freund teilt.

aus Kate in Waiting von Becky Albertalli

Ein, wie ich finde, tolles Zitat mit einem extrem hohen Wahrheitsgehalt. Jede/r sollte diesen einen besten Freund oder diese eine beste Freundin haben, mit der/dem alles nur halb so schlimm ist!

Widerspruch ist ein Grundmoment
des menschlichen Daseins.
Ernst Cassirer

Aus: Der Brand, von Daniela Krien

1 Like