Forum

Buchzitat der Woche - Eure Vorschläge 03.05- 09.05

Liebe Vorableser*innen,

in diesem Feed könnt ihr eure liebsten Buchzitate aus den Leseproben der aktuellen Verlosungswoche mit uns allen teilen. Ihr habt vom 03.05- 09.05 Zeit.

Hier kommt der Twist: Ihr entscheidet welches Zitat gewinnt. Liket einfach das Zitat, welches euch am besten gefällt. :heart:

Mittwochs wird dann hier im Hauptthread das Buchzitat der vorherigen Woche gekürt. Für das Gewinnerzitat gibt es 150 Punkte. :gift:

Wir sind gespannt auf eure Vorschläge und freuen uns sehr, diese tolle Mittwochstradition aufleben zu lassen! :star_struck:

Alles Liebe
Euer Vorablesen Team

3 Like

Was sollte sie ? Sich zusammenreißen ? Ja, alle erwarteten, dass sie sich zusammenriss, endlich. Ein Jahr der Trauer wurde einem zugestanden, aber Jans Tod war rund zwei Jahre her. Für alle anderen eine Ewigkeit. Für Fee, als wäre es gestern gewesen.

aus: Der Himmel ist hier weiter als anderswo

1 Like

Bücher sind einzigartige, tragbare Magie von Stephen King.
Das hab ich auch als Tattoo auf dem Unterarm, mein Lieblingszitat

Hallo @chrisbusch, das Zitat ist wunderschön. :books: Beim Buchzitat der Woche suchen wir allerdings die besten Zitate aus den aktuellen Leseproben.

Während ich die ganze Geschichte loswerde, schraubt sich meine Wut in schwindelerregende Höhen, und Cleo schwingt mit, als säßen wir gemeinsam auf einer riesigen Schaukel.

Aus Liebe Lavendelblau von Hannah Juli

Was für eine schöne Beschreibung von einer Freundin, die ihrer Freundin einfach zuhört- mitfühlt und mitleidet- so toll geschrieben.

2 Like

„Irgendwie würde sie es schaffen, vielleicht würde keiner merken, dass ihre Seele beim Spielen nicht mehr dabei war“

aus Der Himmel ist hier weiter als anderswo von Valerie Pauling

«Erstaunlich, diese Deutschen», … . «Sie erinnern mich an ein Ameisenvolk, dessen Bau zerstört wurde. Ohne einen Gedanken an Verluste und Versäumnisse zu verschwenden, machen sie sich an den Wiederaufbau." S. 16

aus: „DIE AKTE ADENAUER“ von Ralf Langroth

2 Like

*Noch waren die Äste der Bäume kahl, aber die Natur war bereits aus dem Winterschlaf erwacht.´* aus: Der Himmel ist hier weiter als anderswo´ von Valerie Pauling
Ich habe dieses Zitat ausgewählt weil ich die Natur wunderschön finde und die Natur gibt mir jedes Mal ein besseres Gefühl als vorher!

1 Like

„Folgt immer eurem Herzen –es kennt den Weg“ aus Liebe lavendelblau von Hanna Julie

7 Like

„Altes Land. Wie romantisch das klang. Und Hamburg war nah, kleine Städte gab es auch…“

aus „Der Himmel ist hier weiter als anderswo“

1 Like

„Golo erinnerte sich an ihr Geigenspiel. Eigentlich kein Wunder. Schon während der Schwangerschaft hatte er die Töne im Bauch gehört. Die Geige, die jetzt im Koffer auf dem Schrank lag, eine feine Staubschicht obendrauf.“
aus der „Himmel ist hier weiter als anderswo“

Das berauschende Gefühl von Freiheit, das sich einstellt, wenn man beschlossen hat, auf alles zu scheißen (Über Menschen von Luli Zeh)

1 Like

Tränen der Freude stiegen ihm in die Augen. Er hatte sich selbst übertroffen, ja, das konnte er ohne jede Eitelkeit sagen.

~ Der Blutkünstler

Juli Zeh wird bei vorablesen gar nicht vorgestellt! Es sollen nur Zitate aus den Büchern dieser Woche gewählt werden.

Aus „Der Himmel ist hier weiter als anderswo“ von Valerie Pauling - Fee betritt zum ersten Mal ihr neues Zuhause:

"Fee holte den Schlüssel aus dem Versteck hinter der Regentonne. In ihr erhob sich eine Melodie, als sie über die Schwelle trat, ein Tango, schwebend und gleichzeitig energisch, voller Erwartung und einer Spannung, die anschwoll, um sich dann wieder zu lösen."

3 Like

"So fühlte sich Heimkommen an, dachte sie, und im nächsten Moment, jetzt fang bloss nicht an zu heulen."

Aus NordWestZorn

Jeder, der es schon mal selbst erlebt hat, wird es verstehen. Den übrigen wünsche ich, dass sie es auch einmal erleben dürfen.

„Well, it‘s okay, I‘ll find another room!“, werfe ich also dazwischen, aber der Satz ist wie ein Ball, den keiner auffängt, er hüpft ungesehen zwischen den dreistimmigen französischen Wortschwall hindurch.

aus: Liebe, lavendelblau von Hannah Juli

Ja, so fühlt es sich für mich an, wenn ich zwischen ganz engagierten Freunden nicht gehört werde. :innocent::blush:

Als sie ins Freie traten, hingen tiefe Wolken über der grauen Stadt am Meer, wie einst Theodor Storm Husum in einem Gedicht beschrieben hatte;
Aus „Nord West Zorn“ von Svea Jensen