Forum

Aktuell: Lieferschwierigkeiten bei Packstationen

Liebe Vorableser*innen,

in letzter Zeit kam es vermehrt zu Problemen bei der Belieferung von Packstationen. Da wir sichergehen möchten, dass eure Buchgewinne den Weg sicher zu euch schaffen, werden wir in Zukunft die Möglichkeit, eine Packstation im Nutzerkonto zu hinterlegen, temporär entfernen.

Alle Nutzer*innen, die in ihrem Profil eine Packstationsadresse angegeben haben, bitten wir, diese schnellstmöglich zu entfernen und durch eine Hausadresse zu ersetzen. Betroffen sind auch alle, die sowohl Hausadresse als auch eine Packstation angegeben haben. Hier sollte bitte die Packstationsadresse entfernt werden.

Hinweis: Solltet ihr Probleme beim Hinterlegen eurer Hausadresse haben (aus diversen persönlichen Gründen), ist es sinnvoll, die Adresse von Freunden oder Verwandten anzugeben.

Bitte macht auch andere Vorableser*innen darauf aufmerksam, wenn ihr wisst, dass er oder sie eine Packstation nutzt.

Wir hoffen auf euer Verständnis und wünschen euch allen schöne Feiertage
Euer Vorablesen Team

6 Like

@vorablesen Vielleicht solltet ihr das auch im nächsten Newsletter schreiben, denn nicht alle User schauen hier ins Forum rein.

1 Like

Das ist bereits geplant :wink: Und alle Packstations-Nutzer*innen erhalten zudem eine Mail von uns.

6 Like

Das ist aber schade, man ist ja nicht ständig zuhause und kann die Post entgegen nehmen.

Es gibt die Möglichkeit bei der Post einen Nachbarn anzugeben, der daheim ist und dem man vertraut. Natürlich muss es mit ihm abgesprochen werden.

Ich hatte die Adresse meiner Mum angegeben, aber da sie selbst Mitglied hier ist, durfte ich es nicht dahin schicken lassen und muss nun auch öfter meinem Paket hinterherlaufen :pleading_face::pensive:

Ich habe jetzt auch die Adresse meiner zukünftigen Schwiegermutter angegeben, sie ist zwar auch hier Mitglied, aber es ging nicht anders. Ich bin beruflich als Schriftdolmetscher
viel unterwegs, auch jetzt trotz Korona und meine Mutter sowie mein Bruder, die zu Hause sind, sind nun mal schwerhörig.
Es gibt diverse Gründe eben, warum die Packstation hilfreich ist.
Aber vielleicht ist es ja nur ein vorübergehendes Problem.

Liebes Vorablesen Team,

schade, dass ihr die Versendung an die Packstationen erstmal nicht mehr anbieten möchtet. Ich denke, jeder der diese als Zustelladresse angegeben hat, wird seine Gründe dafür haben. Sei es, dass man beruflich nicht immer Zuhause ist oder keine (vertrauensvollen) Nachbarn oder Verwandten in der Nähe hat, die die Lieferung annehmen können.

Es wäre interessant gewesen zu erfahren, was es genau für Probleme gab. Denn ich habe bisher keine Probleme mit der Zusendung an meine Packstation feststellen können. Wie auch immer: Ich werde mir dann leider keine Bücher von Euch mehr zusenden lassen können. Schade! :frowning:

Als ob das Team das machen würde, weil es bessere Möglichkeiten gäbe!

So ein klein wenig undankbar seid Ihr gerade echt, mein Ihr das nicht selbst?

Das Problem liegt übrigens nicht bei Vorablesen, sondern bei der Post/DHL. Das Team sorgt gerade dafür, dass Eure gewonnenen Bücher nicht komplett im Nirvana verschwinden und Ihr moppert rum. Jessas!

Die meisten Bücher sind klein genug, um als Büchersendung im Briefkasten zu landen. Was nicht passt, wird bei der Post hinterlegt. Wo also ist jetzt Euer riesiges Problem, bis zur Lösung des Problems mal ein wenig selbst zu tun?

Kleine Erinnerung: es war Weihnachten, da hat auch die Post/DHL ein größeres Arbeitsaufkommen und die Abholstationen wachsen ja auch nicht von allein weiter. Dazu kommt Corona und der neue Lockdown. Da wird noch mal mehr versendet. Die Kapazitäten sind einfach am Limit. Das betrifft nicht nur Bücher von Vorablesen, sondern alle Packstationen und alle Kunden und alle Sendungen.

1 Like

Darf man noch nicht mal seine persönliche Meinung zu dem Thema kundtun?

Ich kann nicht erkennen, dass hier jemand geschrieben hat, dass das Problem bei Vorablesen liegt.

Und das es zu Weihnachten allgemein zum größeren Arbeitsaufkommen kommt, auch gerade wegen der aktuellen Lage, ist den Leuten hier wahrscheinlich auch bewusst. Das kommt gerade ein wenig so rüber, als würdest du denken, die Leute leben alle hinter dem Mond.

5 Like

Liebes Wortschätzchen,

Ich habe den Eindruck, als wenn du mega frustriert bist (vllt auch wegen anderer Dinge) und ein Ventil brauchst, um Dampf abzulassen. Das ist hier nur an der falschen Stelle…

Ich gehöre zu denjenigen mit Packstation. Ich habe meine Gründe dafür. Und auch ich finde es schade, dass ich die Bücher jetzt erstmal nicht dorthin schicken lassen kann. Denn der Postbote klingelt noch nicht mal bei mir, sondern wirft nur den Zettel ein und wenn ich Glück habe gibt er es bei einem Nachbarn ab. In meiner Strasse oder auch drei Straßen weiter. In einer Großstadt den unleserlichen Zettel zu entziffern und durch die Gegend zu rennen ist jetzt auch nicht sooo prickelnd. Die nächste Post ist auch nicht nah. Ja, richtig gelesen. Die nächste ist mindestens drei Kilometer entfernt, weil immer mehr Filialen geschlossen wurden. Der Aufwand dahin zu kommen ist für mich immens, weil ich dreimal umsteigen muss und in diverse Himmelsrichtungen fahren, bevor ich mich dem Ziel annähere. „Ein bisschen was tun“ ist da vielleicht auch Definitionssache und ich verstehe dann was anderes drunter.
Ich lese bei den vorangegangenen Nutzern aber kein „Gemotze“, sondern nur diverse unterschiedliche Meinungen und Stimmen, die mitteilen, dass sie es schade finden und mal mehr mal weniger direkt fragen, WAS denn Genau das Problem ist. Das halte ich in einer Community, wo es um den Austausch geht durchaus für legitim.

Ich bin ein Freund von Diskussionen und unterschiedlichen Meinungen. Es wäre langweilig, wären wir uns alle immer einig. Aber ich bitte dich mal zu überlegen, ob du bei (gefühlt wirklich) jedem Thema anderen deine Meinung „aufdrücken“ solltest oder ob du Themen auch einfach mal nicht kommentierst. Deinen geschriebenen Tonfall empfinde ich öfters mal als „motzen“. Wahrscheinlich - da kann ich nur vermuten - ist das von dir nicht gewollt. Aber genauso kommt das für mich rüber. Wie gesagt: mein EINDRUCK.

So, eigentlich nicht meine Art, aber das musste ich jetzt mal loswerden.

@vorablesen: Habe die Adresse geändert. Danke für den Hinweis und vielleicht lassen sich die Probleme der DHL und damit unsere ja zügig beheben :slight_smile:

@alle: Schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr! Alles wird gut. Auch dieses blöde C wird mal verschwinden und dann öffnen wir ne Pulle und machen Party. Hier virtuell, zu Hause mit physischen Menschen :)))
Bleibt gesund!

12 Like

Das ist ganz schön frech von Dir, meine Liebe!
Andere moppern wegen der Packstationen und ich soll frustriert sein?

Ganz deutlich: kein Frust bei mir. Läuft alles bestens und Lesestoff hab ich auch mehr als genug.

Aber ich finde es eben schlimm, dass man nicht mal ein wenig Verständnis aufbringen kann. Nicht mehr und nicht weniger. Völlig frustfrei.

Wie gesagt: mein Eindruck!
Nicht mehr und nicht weniger.

Ich freu mich für dich, dass du keinen Frust schiebst und genügend zu lesen hast. Ersteres kommt bei mir nur nicht wirklich an.

Ich empfinde es nicht so, dass „die anderen“ moppen. Sie sind vielleicht enttäuscht/wegen dieser Sache frustriert weil sie es nun anders handhaben müssen und „Arbeit“ aufgehalst bekommen/…etc., aber sie sagen nur was sie denken oder sich gefragt haben. Ein „moppen“ sehe ich da nicht. Dann wäre ggf jede andere Meinung u.U. ein motzen​:thinking: Und ich seheauch nichts was gegen das Vorablesen-Team gerichtet wäre. Ich gehe sehr wohl davon aus, dass die Vorableser den Unterschied zwischen DHL, Postbote und Vorablesen-Team kennt :grin: (wer Hilfe dabei braucht darf sich gerne bei mir melden :wink:)

Aber nun gut. Für mich ist die Sache damit geklärt. Wenn du das anders siehst oder anderweitig (Klärungsbedarf-)Bedarf hast weißt du ja wie du mich erreichst.

Schöne Woche, ggf schönen Urlaub, solltest du zu den Glücklichen gehören !

Ich hatte vor drei Jahren auch einmal das Problem, dass mehrere Sendungen, die Neuware enthielten, nicht angekommen sind. Sendungen mit gebrauchten Artikeln, wie z.B. medimops waren kein Problem. Ich habe mich dann an die Post bzw. DHL gewandt. Die haben mir mitgeteilt, dass ich als Empfänger keine Beschwerde an sie richten kann. Das müssen die Absender tun. Das fand ich den schlechtesten Kundenservice ever. Seitdem nutze ich Packstationen nicht mehr.

Daher fände ich es klasse, wenn sich nun aufgrund der jetzigen Probleme einmal etwas tut. :heart_eyes_cat:

Liebes @vorablesen ! Vielleicht könntet ihr dann die Sache mit der identischen Adresse wieder erlauben? So wie ich das hier lese, würde das einigen Usern helfen. Es ist ja auch irgendwie blöd, wenn man nur die Adresse der Mutter (z. B.) angeben kann, die aber hier auch Mitglied ist und dann darf nur einer hier z. B. Punkte einlösen. Man ist ja nicht identisch, hat unterschiedlichen Lesegeschmack. Man darf ja auch bei den Erwachsenen und bei den Kindern in einer Woche einlösen - das macht für mich keinen Unterschied. Das nur als Idee, die vielleicht vielen hier helfen würde.

2 Like

Die Probleme mit den Packstationen gab es letztes Jahr um die Weihnachtszeit rum schon einmal. DHL begründete das damals damit, dass die Pakete, wenn die Stationen voll sind, mit viel Glück in eine nächstgelegene Station umgeleitet werden, im schlimmsten Fall aber an den Absender zurück gehen, ohne dass der Empfänger benachrichtigt wird (weil ja auf dem Sendeschein keine Adresse drauf steht, über die der Empfänger ein Kärtchen erhalten könnte). Ich fand die Begründung damals schon sehr seltsam, kann mich aber daran erinnern, dass ich hier bei Vorab mehrere Bücher nicht bekommen habe, weil ich sie an eine Packstation schicken ließ.

Dass Vorablesen dieses Jahr die Nutzer darauf hinweist und eine Alternative anbietet ist doch sehr nett und doch auch nur vorübergehend. Die paar Wochen mit Unannehmlichkeiten schafft ihr bestimmt irgendwie, ich drück euch auf jeden Fall die Daumen!

2 Like

Das einzige Problem was bei einer Packstation auftreten kann sind falsche Angaben (Nummer richtig? Name ausgeschrieben?). Es gibt die Möglichkeit bei DHL zu erfragen, woran es lag. Wenn es zu einem Platzmangel in der Packstation kommt, wird dies an die nächste Postfiliale geliefert. Von daher finde ich es sehr schade, dass mir diese Möglichkeit genommen wird, da wir unsere Postbotin derzeit damit entlassten und wir auch nicht mit dem halben Haus zusammen kommen, wenn sie liefert. Da wir Risikogruppe sind und auf Abstand achten…

2 Like

Das finde ich ja schade. Ich nutze seit Jahren die Packstation und möchte sie nicht missen. Klar war die in den Jahren auch mal voll oder defekt, aber dann wurde die Sendung halt in eine andere Packstation oder eine Filiale umgeleitet. Wohin, das wird in der Nachricht ja mitgeteilt.
Schade, dass gerade jetzt, wo möglichst kontaktlos zugestellt werden sollte, diese Möglichkeit genommen wird.Ob es da besser ist, Sendungen in der kleinen Poststelle im Laden, in der man sich kaum drehen kann, zu deponieren?
Ich bekam gerade in letzter Zeit viele Büwa an die Packstation - problemlos.

Ist der Thread denn noch aktuell?!
Habe angenommen, dass das Problem nur zur Weihnachtszeit bestand?!